Der 4Players Kommentar: Das neue 4Players

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Kommentar

hundertprozent subjektiv

KW 48
Donnerstag, 01.12.2011

Das neue 4Players


Hochverehrte Spieler aller Plattformen, egal ob hart oder weich, stationär oder mobil – herzlich willkommen beim neuen 4Players! Erst kürzlich haben wir unser iPad-Magazin veröffentlicht und das Redesign im Video angekündigt. Jetzt ist es endlich geschafft: Nach vielen intensiven Wochen können wir euch eine komplett modernisierte Seite präsentieren.

Das neue 4Players nutzt nicht nur die volle Breite mit horizontaler Navigation, es ist auch deutlich schneller und hoffentlich lesefreundlicher. Wir hatten ein Ziel vor Augen: Das Herz des Magazins, die ausführliche Berichterstattung, sollte noch schnörkelloser in den Vordergrund rücken. Dafür haben wir den Zeitungscharakter der Startseite gestärkt, übersichtliche Listen für alle Berichttypen integriert sowie unnötige Ablenkungen aus dem Berichtlayout entfernt.  Das Lesen und Stöbern soll mehr Spaß machen – auch innerhalb der News.

Nicht  nur in der Spielewelt wird alles schneller, hektischer, unübersichtlicher. Wir wollten mit unserem Layout einen stilistischen Kontrapunkt setzen und so wenig Unruhe, Bewegung und Ablenkung zulassen. Dafür gibt es genug interaktive Werbung, die wir als Redaktion nicht beeinflussen können und die auch in Zukunft ein wichtiges Standbein für uns als kostenloses Magazin bleiben wird – ohne Banner & Co wäre unser Angebot nicht zu finanzieren. Sie nervt trotzdem? Dann kann man sie über unseren Abo-Service „4Players pur“ abschalten.

Die Startseite wurde bewusst länger gestaltet: Wir wollen nicht nur die ganze Vielfalt der Themen anzeigen, sondern auch kleine Bereiche für die einzelnen Plattformen mit eigener Empfehlungsliste anzeigen. Von dort geht es mit einem Klick in die Systembereiche, wo es z.B. nur um PC, Xbox 360 oder PlayStation 3 geht. Wir wollen auch dort redaktionell vielfältiger Kante zeigen und Meinung platzieren. Daher wird es regelmäßiger Kommentare der Redaktion geben – viel Spaß mit den aktuellen Beiträgen von Jan, Ben, Mathias, Micha und Paul.

Wir verstehen uns als Magazin, das über den Tellerrand schaut. Daher haben wir die Spielkultur als eigenen Bereich  reaktiviert: Soundtrack-Kritiken, Independent-Berichte, Modifikationen, Klassiker, Bilderserien und Brettspieltipps bekommen teilweise eigene Toplisten und werden prominenter platziert. Auch wenn diese Themen nicht so stark frequentiert werden wie die Deluxe Edition-News zu einem 08/15-Shooter, werden wir sie in Zukunft weiter ausbauen - auch die Szenedemos werden dort bald in eigener Rubrik präsentiert.

Was hat sich inhaltlich getan? Wir haben die Pros und Kontras von der Fazitseite verbannt, weil wir die Argumentation des Fließtextes aufwerten wollen – so tauchen Kritikpunkte immer in ihrem Kontext und nicht verwaist innerhalb einer Liste auf. Es wird aber weiter spezifische Listen geben, die wir am rechten Rand innerhalb der Berichte angeben. Da kann es um technische Schwächen, informative Aufzählungen oder Ähnliches gehen.

Ansonsten bleibt alles beim guten Alten: Der Test bleibt der König der Berichterstattung - ihm haben wir im Layout viel mehr Luft und Freiraum gegeben. Unserer redaktionelle Linie bleiben wir treu: Wir analysieren, kritisieren, jubeln, meckern, informieren, träumen, empfehlen und fordern. Und wir pfeifen dabei auf alle Erwartungen von Publishern, Zielgruppen oder Fanultras - auf den internationalen Schnitt sowieso. Wir testen weiter nach unserer ebenso subjektiven wie leidenschaftlichen Philosophie, die uns so erfolgreich gemacht hat. Unser Motto lautet auch im nächsten Jahr „Kritisch, ehrlich, aktuell.“

Wir haben lange diskutiert, ob wir das Wertungssystem verändern sollen: Prozente weg und nur noch Zehnerschritte? Oder fünf Sterne? Auf eine Zahl am Ende verzichten? Letztlich haben wir uns aus zwei Gründen dafür entschieden, die streitbare Tradition fortzuführen: Zum einen behalten die elf Jahre Spieletests bei 4Players eine absolut chronologische Linie. Dafür haben wir eine neue Seite mit Toplisten gebaut, die ihr wie eine Zeitreise durch unser Archiv nutzen könnt. Wir werden diese „alten“ Wertungen auch nicht nachträglich anpassen.

Zum anderen nutzt nur ein verschwindend kleiner Teil der Leser bisher die Funktion, die Wertung nicht anzeigen zu lassen – im neuen Design bieten wir diese Option daher noch prominenter an. Warum wollen so viele Leute eine Zahl, obwohl sie scheinbar so viele als Unsinn deklarieren? Das hängt damit zusammen, dass sie bei aller berechtigten (!) Kritik ein Teil der Tradition geworden ist. Mit allen positiven und negativen Folgen. Eine Seite wie metacritic ist für viele Publisher neben dem wirtschaftlichen Gewinn tatsächlich der Gradmesser für den Erfolg eines Spiels – wie lächerlich das ist, haben wir bereits deutlich gemacht.

Trotzdem sollen unsere neuen Awards ausdrücken, dass für uns die Schulnote noch wichtiger ist als die Prozentzahl und dass wir auch Spiele mit 60% in Ordnung finden. In den Awards wird das auch durch kleine Sprüche wie "4Players findet dich ok!" ausgedrückt. Wir werden 2012 weiter daran arbeiten, dass die Wahrnehmung einer Qualität nicht erst mit 85% beginnt.

Der Text steht zwar im Vordergrund, aber Bilder und Videos sind natürlich wichtige Begleiter bei 4Players – vor allem unsere hausgemachten Videos. Die ersten zehn Minuten Spielszenen sowie das Video-Fazit werden wir so oft wie möglich anbieten und wer in Trailern stöbern will, kann das auf einer neu strukturierten Seite mit Sortierfunktion und kalendarischer Übersicht tun. Auch unsere Bilderserie wird in einem frischen Layout angezeigt.

Was ist sonst noch neu? Neben einem aktualisierten Forum, an dessen Funktionen wir zusammen mit der Community weiter feilen, gibt es auch mehr Platz für eure Texte in den Lesertests – eine Verbannung von 1- oder 100-Prozent-Wertungen für den Schnitt wollten wir nicht durchsetzen. Jede Abweichung sorgt für Vielfalt – auch die nicht argumentierte! Außerdem haben wir ein Wertungstippspiel  im Angebot: Ab sofort könnt ihr für alle Titel, die in Arbeit sind, einen Tipp abgeben und dabei 4Players-Erfolge sammeln. Aufgrund der Flaute an großen Spielen in den nächsten Wochen haben wir bereits einige prominentere Vertreter des kommenden Jahres dafür zugänglich gemacht.

Was kommt demnächst und im nächsten Jahr? Viele kleine Anpassungen wie die Kommentarfunktion für Lösungen und Guides sowie eine Bewertungsfunktion bei unseren Spieletipps. In Kürze wird es eine neue Genre-Sortierung geben: Der Shooter ist dann nicht mehr Teil der Action, sondern ein Bereich mit eigenen Subgenres. Viele verwirrende Überschneidungen werden damit aufgelöst; das Action-Rollenspiel gehört dann z.B. nicht mehr zur Action, sondern nur zum Rollenspiel. Außerdem entwickeln wir ein neues Profilsystem (derzeit werden noch die alten Userprofile angezeigt) inklusive neuer Community-Features, ein mobiles 4Players für alle Smartphones sowie weitere Formate für Tablet-Systeme - "4Players weekly" war nur der Auftakt für das iPad.

Vielen Dank an alle Entwickler, Grafiker und Redakteure, die in den letzten Monaten am Redesign gearbeitet haben. Wie bei jedem Relaunch gilt: Es kann noch zu Problemen mit der einen oder anderen Seite oder Verlinkung kommen - falls ihr einen Bug findet, bitte in diesem Thread melden.

Aber jetzt: Viel Spaß mit dem neuen 4Players!

Jörg Luibl
Chefredakteur
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

Skippofiler22 schrieb am
Also ich habe keine Probleme mit dem Forum im Moment. Okay, ich bin ja auch nicht überall in diesem Forum.
ChriZd3luXe schrieb am
Warum wurde der Thread wieder unter meinen "Eigenen Beiträgen" deaktiviert? Ich verstehe das alles irgendwie nicht, das Forum scheint hoffnungslos verbuggt zu sein. :(
johndoe1173938 schrieb am
^^4P wird daran kaputt gehen wenn sich nix ändert....andere Seiten sind interessanter und übersichtlicher & die 4P Redaktion bleibt naiv stur bei ihrem Konzept obwohl sich soviele beschweren & kritisieren.
Das nenn ich mal Kundenfreundlich... :roll:
schrieb am

Facebook

Google+