Spiele des Jahres 2018 - Bestes VR-Spiel - 4Players.de

 
Bestes VR-Spiel: 'AstroBot'
Endlich: Im Jahr 2018 konnte das erste für VR entwickelte Spiel unseren Platin-Award abräumen! Sony Japans junges Asobi! Team hat das Genre der 3D-Plattformer derart ausgefeilt in die virtuelle Realität gebracht, dass man kaum aus dem Staunen herauskommt. Astro Bot Rescue Mission wirkt komfortabel, ideenreich, erstaunlich geschliffen und lässt den Spieler mit Hilfe unterbewusster Tricks völlig in der Spielwelt versinken – trotz der eingeschränkten Tracking-Möglichkeiten von PSVR. Ein wegweisendes Erlebnis, an dem sich hoffentlich noch viele andere Projekte orientieren.

Platz 2: Beat Saber, Platz 3: Overload
Astro Bot Rescue Mission
90
Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Leserwahl Spiel des Jahres 2018: '???'
Entwickler des Jahres: 'Asobi'
Publisher des Jahres 2018: 'THQ Nordic'
Multiplattformspiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Bestes VR-Spiel: 'AstroBot'
PC: 'Frostpunk'
PlayStation 4: 'God of War'
Xbox One: 'Forza Horizon 4'
Switch-Spiel: 'Super Smash Bros. Ultimate'
Shooter des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Rollenspiel des Jahres 2018: 'Pillars of Eternity 2'
Strategie und Taktik Spiel des Jahres 2018: 'Frostpunk'
Adventure Spiel des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Action Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Rennspiel des Jahres 2018: 'Forza Horizon 4'
Geschicklichkeitspiel des Jahres 2018: 'AstroBot'
Sport Spiel des Jahres 2018: 'Football Manager 2019'
Beste Grafik Art Design des Jahres 2018: 'Gris'
Beste Grafik Technik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Lokalisierung des Jahres 2018: 'God of War'
Bester Sound Effekte des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Bester Sound Musik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Story Geschichte des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Beste Story Regie des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Anspruchsvolles Spiel Sonderpreis 2018: 'Return of the Obra Dinn'
Sonderpreis Immersion des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Enttäuschung des Jahres 2018: 'Fallout 76'
Frechheit des Jahres 2018: 'Nachträgliche Echtgeld-Shops ala CoD'
Gurke des Jahres 2018: 'Ash of Gods'
Spiele des Jahres 2018 - die Redaktionswahl. Wir küren Preisträger in folgenden 30 Kategorien: Gurke des Jahres, Enttäuschung des Jahres, Frechheit des Jahres, Sonderpreis Anspruchsvolles Spiel, Sonderpreis Immersion, Beste Story (Regie), Beste Story (Geschichte), Bester Sound (Effekte), Bester Sound (Musik), Beste Lokalisierung, Beste Grafik (Artdesign), Beste Grafik (Technik), Rennspiel, Geschicklichkeitsspiel, Sportspiel, Strategiespiel, Adventure, Actionspiel, Shooter, Rollenspiel, Switch-Spiel, PC-Spiel, PS4-Spiel, Xbox-One-Spiel, Multiplattformspiel, Entwickler des Jahres, Publisher des Jahres, Virtual-Reality-Spiel, Leserwahl, Spiel des Jahres.

Kommentare

Xris schrieb am
Melcor hat geschrieben: ?
02.01.2019 16:21
Ich hoffe auf volle VR-Abwärtskompatibilität bei der PS5, denn für PSVR auf der PS4 ist es für mich, weniger als 2 Jahre vor PS5 Release, doch etwas zu spät.
Ist aber momentan so günstig... Ich habe es als Investition in der Zukunft von VR gesehen. Bereue aber tatsächlich auch so keinen Euro. Im Gegenteil. Trotz der eher zweckmäßigen Grafik in den meisten Spielen (astro Bot ausgenommen, dass sieht bspw gut aus) fällt die Rückkehr zu 2D jedes Mal ein wenig schwerer.
Jedenfalls ja. Wäre sehr wünschenswert wenn die PS5 direckt mit VR starten würde. Aber um hier ein vernünftiges Packet zu schnüren das auch leistungsstark genug ist. Wird die PS5 dann mindestens doppelt so vielkosten.
Momentan alles schwer abzuschätzen. Bedarf wäre nämlich auch fuer eine stärkere Konsole da. Also quasi von Anfang an eine normale und eine Pro Version. Zu MS nächster Box gibt's ja bereits Gerüchte diesbezüglich. Vorstellbar wäre dann auch eine Konsole mit und eine ohne VR im Gepäck.
The Persistence war auch klasse
Das hier aber alleine schon deshalb keine Rolle spielt weil 4P es nicht getestet haben.....
Melcor schrieb am
Ich hoffe auf volle VR-Abwärtskompatibilität bei der PS5, denn für PSVR auf der PS4 ist es für mich, weniger als 2 Jahre vor PS5 Release, doch etwas zu spät.
Halueth schrieb am
Verdient! Schon alleine die Demo zeigt wie genial das Spiel umgesetzt wurde. Werde es mir definitiv demnächst holen, zumal es derzeit 30% Rabatt im PSN-Store darauf gibt.
schrieb am