Spiele des Jahres 2018 - Ergebnis der Leserwahl - 4Players.de

 
Leserwahl Spiel des Jahres 2018: '???'
Welches Spiel hat unseren Lesern im Jahr 2018 am besten gefallen? Seit Anfang Dezember konnte man sich unahängig von unserer Wertung für einen Titel entscheiden. Diesmal gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen zwei großartigen Spielen: God of War auf der einen und Red Dead Redemption 2 auf der anderen Seite - beide spielten auch bei unserer Redaktionswahl die tragenden Rollen. Am Ende hat sich das Action-Adventure von Sony Santa Monica durchgesetzt.

Platz 2: Red Dead Redemption 2, Platz 3: Divinity: Original Sin 2 - Definitive Edition
God of War
90
Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Leserwahl Spiel des Jahres 2018: '???'
Entwickler des Jahres: 'Asobi'
Publisher des Jahres 2018: 'THQ Nordic'
Multiplattformspiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Bestes VR-Spiel: 'AstroBot'
PC: 'Frostpunk'
PlayStation 4: 'God of War'
Xbox One: 'Forza Horizon 4'
Switch-Spiel: 'Super Smash Bros. Ultimate'
Shooter des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Rollenspiel des Jahres 2018: 'Pillars of Eternity 2'
Strategie und Taktik Spiel des Jahres 2018: 'Frostpunk'
Adventure Spiel des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Action Spiel des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Rennspiel des Jahres 2018: 'Forza Horizon 4'
Geschicklichkeitspiel des Jahres 2018: 'AstroBot'
Sport Spiel des Jahres 2018: 'Football Manager 2019'
Beste Grafik Art Design des Jahres 2018: 'Gris'
Beste Grafik Technik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Lokalisierung des Jahres 2018: 'God of War'
Bester Sound Effekte des Jahres 2018: 'Battlefield 5'
Bester Sound Musik des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Beste Story Geschichte des Jahres 2018: 'Where the Water tastes like Wine'
Beste Story Regie des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Anspruchsvolles Spiel Sonderpreis 2018: 'Return of the Obra Dinn'
Sonderpreis Immersion des Jahres 2018: 'Red Dead Redemption 2'
Enttäuschung des Jahres 2018: 'Fallout 76'
Frechheit des Jahres 2018: 'Nachträgliche Echtgeld-Shops ala CoD'
Gurke des Jahres 2018: 'Ash of Gods'
Spiele des Jahres 2018 - die Redaktionswahl. Wir küren Preisträger in folgenden 30 Kategorien: Gurke des Jahres, Enttäuschung des Jahres, Frechheit des Jahres, Sonderpreis Anspruchsvolles Spiel, Sonderpreis Immersion, Beste Story (Regie), Beste Story (Geschichte), Bester Sound (Effekte), Bester Sound (Musik), Beste Lokalisierung, Beste Grafik (Artdesign), Beste Grafik (Technik), Rennspiel, Geschicklichkeitsspiel, Sportspiel, Strategiespiel, Adventure, Actionspiel, Shooter, Rollenspiel, Switch-Spiel, PC-Spiel, PS4-Spiel, Xbox-One-Spiel, Multiplattformspiel, Entwickler des Jahres, Publisher des Jahres, Virtual-Reality-Spiel, Leserwahl, Spiel des Jahres.

Kommentare

Raskir schrieb am
Journey und The Walking Dead aus 2012 sagen nein :)
ronny_83 schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
05.01.2019 15:57
Ja schon hart. Wie die etlichen Millionen die in In this war of mine geflossen sind. GotY von 4P in 2014.
Das war nicht unbedingt auf GOTY von 4players bezogen, sondern auf die Bandbreite der in der Fachpresse und den Magazinen verliehenen Awards.
Xris schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
05.01.2019 14:34
Xris hat geschrieben: ?
04.01.2019 18:46
Ernsthaft Spiderman? Das wiederum kann ich mir nur mit gewaltigen Spiderman Fanboybonus erklären.
Genau wie God of War und RDR 2 vom extremen Fanboybonus leben. Hier hat nicht das eine gehypte Spiel gewonnen, sondern das andere. Leserwahlen sind doch auch nicht besser als Fachwahlen. Im Endeffekt gewinnen immer irgendwelche Multimillionen Dollar-Entwicklung mit den größten Aufmerksamkeiten. Und die Leser schenken auch nur den Spielen die größte Aufmerksamkeit, den schon die größte Aufmerksamkeit durch die Fachpresse haben.
Ja schon hart. Wie die etlichen Millionen die in In this war of mine geflossen sind. GotY von 4P in 2014.
ronny_83 schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
04.01.2019 18:46
Ernsthaft Spiderman? Das wiederum kann ich mir nur mit gewaltigen Spiderman Fanboybonus erklären.
Genau wie God of War und RDR 2 vom extremen Fanboybonus leben. Hier hat nicht das eine gehypte Spiel gewonnen, sondern das andere. Leserwahlen sind doch auch nicht besser als Fachwahlen. Im Endeffekt gewinnen immer irgendwelche Multimillionen Dollar-Entwicklung mit den größten Aufmerksamkeiten. Und die Leser schenken auch nur den Spielen die größte Aufmerksamkeit, den schon die größte Aufmerksamkeit durch die Fachpresse haben.
AkaSuzaku schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
04.01.2019 18:46
Ernsthaft Spiderman? Das wiederum kann ich mir nur mit gewaltigen Spiderman Fanboybonus erklären.
Es hat auch tatsächlich kaum eine der 15 Seiten was mit Videospielen am Hut. Bei manchen "Testern" wahrscheinlich das einzige Spiel aus dem letzten Jahr, was sie gespielt haben.
Und TheSixthAxis (Videospielmagazin) nennt als positivsten Punkt tatsächlich, dass das Spiel einem nicht mit den Nebenmissionen auf die Nerven geht. Da sind die Anforderungen an ein GoTY vielleicht etwas zu niedrig. :D
schrieb am