Prey: Bevorstehende Enthüllung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Arkane Studios
Release:
05.05.2017
05.05.2017
05.05.2017
Test: Prey
90
Test: Prey
90
Test: Prey
90
Jetzt kaufen ab 24,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Prey
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Prey 2: Bevorstehende Enthüllung

Prey (Shooter) von Bethesda Softworks
Prey (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Die Entwicklung von Prey 2 ist schon seit drei Jahren kein Geheminis mehr (wir berichteten). Allerdings gab es schon lange kein Lebenzeichen mehr von der ursprünglich bei den Human Head Studios und Radar Group entstehenden Fortsetzung zu Prey . Jetzt ist der Titel jedoch auf dem vorab veröffentlichten Cover der April-Ausgabe des französischen Joystick-Magazins aufgetaucht, dessen Redaktion exklusiv einen ersten Blick auf den mittlerweile Bethesdas Mutterfirma Zenimax gehörenden (wir berichteten) Shooter werfen durften. Entsprechende Eindrücke sollten demnach schon bald verfügbar sein.


Quelle: Joystick
Prey
ab 24,00€ bei

Kommentare

crackajack schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Den ersten Teil fand ich auch ganz gut. Allerdings nicht so toll, wie er von vielen hier bejubelt wird.
ich war ziemlich enttäuscht
Quake (uk) und auch Doom fand ich besser.
Das gameplay war schon locker-flockig lustig, die Rätsel aber ziemlich arg seicht, die Portale waren hübsche Levelübergänge, mehr sicher nicht, und die Atmo war imo weit schlechter als bei den Enginegeschwistern.
Das ganze Indianerzeugs hätte was herausragendes sein können, aber mal abgesehen von der billigen Erklärung für den Quickload-ersatz eine völlig uninspiriert verheizte Möglichkeit dem Volk mal einen interessanten Helden zu spendieren.
mr archer schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben:Dem fehlte eine Menge Inhalt, weil sie's nicht geschafft haben, den mit den vorhandenen Mitteln fertig zu bekommen.
Nicht ganz. Man hatte während der späten Beta-Phase festgestellt, dass große Teile der Geisterwelt-Feature nicht wirklich etwas zum Gameplay beitragen und vieles einfach redundant war.
Nun, es war ja nicht nur die Geisterwelt, die im Spiel ein bisschen stiefmütterlich weggekommen ist. Wenn ich mich richtig erinnere, löste sich auch der Subplot mit der Aufständigen-Fraktion an Bord des Schiffes einfach so in viele Fragezeichen-hinterlassendem Wohlgefallen auf.
Ich mochte Prey damals zunächst schon irgendwie. Aber spätestens im letzten Drittel war für mich komplett die Luft raus. Das Spiel kam mir zum Schluss merkwürdig überdehnt vor und hinterließ trotz seines kreativen Designs bei mir eine unzufriedene Leere.
Immerhin heißt das in diesem Fall, dass ich mich nicht allzusehr vor der fälligen Multiplattform-Kasualisierung für den heutigen Shooter-Markt fürchte, dem sich sicherlich auch Prey nicht wird entziehen können.
Kajetan schrieb am
breakibuu hat geschrieben: Is Prey nich mit nem ziemlich üblen Cliffhanger geendet?
Nö.
SpoilerShow
Boss tot, die Aliens landen in der Sonne, die Erde gerettet und Tommy schreitet durch ein Portal, neuen Abenteuern in fernen Welten entgegen.
breakibuu schrieb am
kilL666 hat geschrieben: ich sehe daher eigentlich keine notwendigkeit eine fortsetzung zu entwickeln, weil teil 1 heute eigentlich noch jedem shooter das wasser reichen kann.
Is Prey nich mit nem ziemlich üblen Cliffhanger geendet?
Nightfire123456 schrieb am
Klingt doch gar nicht mal so übel, Prey war zwar technisch damals schon nicht ganz up to date aber dennoch ein sehr spaßiges Spiel mit einer abgedrehten story
schrieb am

Facebook

Google+