Science Fiction-Shooter
Release:
20.11.2012
23.06.2015
Vorschau: PlanetSide 2
 
 
Test: PlanetSide 2
80
Jetzt kaufen ab 36,88€ bei

Leserwertung: 92% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Planetside 2: Online-Shooter hat große Probleme; mehr Umsatz durch Shop-Anpassungen?

PlanetSide 2 (Shooter) von Sony Online Entertainment
PlanetSide 2 (Shooter) von Sony Online Entertainment - Bildquelle: Sony Online Entertainment
Jens Andersen, der neue Executive Creative Director hinter Planetside 2, hat im Rahmen einer Fragerunde via Reddit erstaunlich offen die Probleme rund um den Online-Shooter angesprochen und vor allem in finanzieller Hinsicht scheinen die Daybreak Studios mit dem Titel langsam auf dem Zahnfleisch zu laufen.

"Das Spiel befindet sich wirklich in Schwierigkeiten und ehrlich gesagt betrifft das nicht nur die PS4-Version", so Andersen. "Wir schauen uns bereits intenstiv nach Möglichkeiten um, mit denen wir versuchen können, das kurzfristig zu ändern. Ich hoffe, jeder ist so aufgeschlossen zu erkennen, dass wir für eine glänzende Zukunft des Spiels und dessen Unterstützung nicht nur die Leute behalten, sondern auch neue Wege finden müssen, um Einnahmen zu generieren und damit den Arbeitsaufwand des Teams zu unterstützen."

Zwar werden noch keine konkreten Maßnahmen genannt, doch spricht derzeit viel dafür, dass man versuchen wird, den Umsatz vermutlich mit weiteren Mikrotransaktionen anzukurbeln. Deshalb möchte man weitere Anreize schaffen, mit denen Spieler zum Geldausgeben animiert werden - ein Umstand, der bisher wohl nicht gelingt, da das kostenpflichtige Premium-Modell kaum angenommen wird.

Ein weiteres Problem sei laut Andersen die zu hohe Hürde beim Einstieg: Viele Spieler würden sich schnell wieder abwenden, weil sie die Komplexität als zu einschüchternd empfinden. Doch würde man länger am Ball bleiben, würde man genau das später zu schätzen wissen. Ob, wie und in welcher Form es mit Planetside 2 weitergeht, wird sich also in den kommenden Tagen und Wochen entscheiden.

Letztes aktuelles Video: PS4-Launch-Trailer


Quelle: Reddit
PlanetSide 2
ab 36,88€ bei

Kommentare

Aurellian schrieb am
Sierra259 hat geschrieben:Dass der Anfang von Planetside 2 schwer ist, höre ich jetzt zum x-ten Mal. Ich vermute mal, dass du erst kürzlich Planetside 2 auf der Konsole begonnen hast und dementsprechend das Intro durchgemacht hast. Ich muss zugeben, Planetside 2 ist komplexer als manch anderer moderner Shooter. Eine gewisse Einarbeitungszeit ist Pflicht. Genau dieser Aspekt gab mir den Ansporn weiterzumachen.
Hmm, kürzlich angefangen? Knapp daneben ist wohl auch vorbei. Damals war der Anfang nun wirklich äußerst bescheiden. Selbst wenn es heute ein Tutorial gibt, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das auch nur ansatzweise ausreicht, um einem Neuling die relevanten Dinge beizubringen. Dafür ist das Spiel zu umfangreich und das ist leider nicht nur auf Tiefe, sondern auf viel überflüssigen Mist zurückzuführen.
Solon25 schrieb am
Jim Panse hat geschrieben: Mehr als raten kann ich ohne Specs natürlich nicht. Aber die Massenschlachten belasten aufgrund der schieren Menge an notwendigen Berechnungen hauptsächlich die CPU. Das haben sie allerdings schon vor einer ganzen Weile durch Multithreading verbessert.
Specs stehen normalerweise im Profil, finde sie aber grade selber nicht wegen der Foren Umstellung wieder^^ P-i5 @4x3,4GHz, 16 GB G.Skill Ram (1333MHz) und eine ASUS GTX 650/1GB (ASUS übertaktet).
Ist bestimmt schon ein Jahr her wo ich PS-2 gespielt hatte, wenn es anschliessend verbessert wurde weiss ich das natürlich nicht. Ich kann mich auch nicht erinnern 20GB runter geladen zu haben, so steht es im Steam Shop aktuell als benötigter HDD Platz den es belegt. Könnte dann ja mit der Optimierung zu tun haben.
Sierra-320 schrieb am
Aurellian hat geschrieben:
meric hat geschrieben:
Jim Panse hat geschrieben:Da gebe ich dir absolut recht. Aber trotzdem gewinnt ein Panzer mit vollen Upgrades gegen einen ohne. Klar, man muss ja als neuer Spieler nicht unbedingt in ein Fahrzeug steigen. Aber die erfahrenen Spieler haben durch die erlernten Skills doch eh schon nen riesen Vorteil. Muss man den dann noch mit Upgrades potenzieren?
Ja, da stimme ich dir zu. Die Fahrzeuge sind nackt wirklich ein bisschen unterlegen (an 1v1 ist damit nicht zu denken) und es dauert auch länger, sich die Upgrades für Fahrzeuge zu erspielen, als Upgrades für die Infanterie-Klassen. Allerdings kann man sich die Upgrades nicht für Geld kaufen. Und auch als Anfänger kann man sich durchaus in einen großen Fahrzeugtross mit bewegen, ohne sofort zu krepieren :)
Ein "bisschen" unterlegen? "Sehen nicht einen Hauch von Land" würde es wohl eher treffen. Ich würde spontan vermuten, dass ein kompletter Anfänger-Panzer einem ausgestatteten AP-Panzer (Rest lohnt sich ja kaum) nichtmal ein Drittel HP abziehen könnte, bevor er selbst platzt. Die alte Pest der freigeschalteten Upgrades, die damals in der Zeit von BF2 (nur lange nicht so extrem) begonnen hat. Auch wenn es am Ende doch nur "play 2 win" ist.
Rest wurde hier im Thread ja schon genug durchgekaut. Der Einstieg ist einfach nur beschissen und ich hatte noch meinen Bruder, der schon >100 h Erfahrung hatte und mir viel Kram erklärt hat. Wenn man erst nach vielen Dutzend Stunden Spielzeit anfängt, Land zu sehen, dann ist was schiefgegangen.

Steam sagt mir dass ich etwa 800+ Stunden in Planetside 2 versenkt haben soll. Da ich zu Release mit dem SOE-Launcher zockte und nicht via Steam, dürften das mittlerweile etwa...
Aurellian schrieb am
meric hat geschrieben:
Jim Panse hat geschrieben:Da gebe ich dir absolut recht. Aber trotzdem gewinnt ein Panzer mit vollen Upgrades gegen einen ohne. Klar, man muss ja als neuer Spieler nicht unbedingt in ein Fahrzeug steigen. Aber die erfahrenen Spieler haben durch die erlernten Skills doch eh schon nen riesen Vorteil. Muss man den dann noch mit Upgrades potenzieren?
Ja, da stimme ich dir zu. Die Fahrzeuge sind nackt wirklich ein bisschen unterlegen (an 1v1 ist damit nicht zu denken) und es dauert auch länger, sich die Upgrades für Fahrzeuge zu erspielen, als Upgrades für die Infanterie-Klassen. Allerdings kann man sich die Upgrades nicht für Geld kaufen. Und auch als Anfänger kann man sich durchaus in einen großen Fahrzeugtross mit bewegen, ohne sofort zu krepieren :)
Ein "bisschen" unterlegen? "Sehen nicht einen Hauch von Land" würde es wohl eher treffen. Ich würde spontan vermuten, dass ein kompletter Anfänger-Panzer einem ausgestatteten AP-Panzer (Rest lohnt sich ja kaum) nichtmal ein Drittel HP abziehen könnte, bevor er selbst platzt. Die alte Pest der freigeschalteten Upgrades, die damals in der Zeit von BF2 (nur lange nicht so extrem) begonnen hat. Auch wenn es am Ende doch nur "play 2 win" ist.
Rest wurde hier im Thread ja schon genug durchgekaut. Der Einstieg ist einfach nur beschissen und ich hatte noch meinen Bruder, der schon >100 h Erfahrung hatte und mir viel Kram erklärt hat. Wenn man erst nach vielen Dutzend Stunden Spielzeit anfängt, Land zu sehen, dann ist was schiefgegangen.
Müllpanda schrieb am
Ich habe nur die PS4 Fassung gespielt und war am Anfang ziemlich hilflos. Nach wenigen Spielstunden kam ich aber einigermaßen zurecht und ärgerte mich über andere Kleinigkeiten, wie z.B. die wirklich instabile Bildrate stört insbesondere bei Feuergefechten und die Steuerung des Quad-Bike hat mir dann den Rest gegeben. Auch könnte die Steuerung mit dem DS4 deutlich flüssiger und präziser sein.
Naja, 0,49 Cent und insgesamt 5 Stunden später habe ich den Titel wieder deinstalliert. Wenn die technischen Fehler behoben werden, würde ich wahrscheinlich wieder mal reinschauen.
schrieb am

Facebook

Google+