Grand Theft Auto 5: Interesse an PS4- und Xbox-One-Version höher als von Analysten erwartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
18.11.2014
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
90
Jetzt kaufen ab 24,49€ bei

Leserwertung: 71% [33]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5
Ab 21.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Grand Theft Auto 5: Interesse an PS4- und Xbox-One-Version höher als von Analysten erwartet

Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Die Nachfrage nach der PlayStation-4- und Xbox-One-Version von Grand Theft Auto 5 hat die Erwartungen von Analyst Michael Pachter (Managing Director bei Wedbush Securities) deutlich übertroffen. So sei das Remake über 1,47 Mio. Mal im November in Nordamerika über die Ladentheken gegangen - basierend auf Zahlen der NPD Group (inkl. Bundles). Ungefähr 368.000 digitale Versionen seien zudem verkauft worden. Seit dem Verkaufsstart am 18. November 2014 sind laut Pachters Analyse also 1,84 Mio. Exemplare im Umlauf.

Weltweit soll sich die Neuauflage des Spiels im November ungefähr 3,7 Millionen Mal verkauft haben. Die Prognose von Wedbush Securities lag bei 3,75 Mio. Verkäufen für das aktuelle Geschäftsquartal und fiel damit deutlich zu konservativ aus, erklärte Pachter. Vielmehr würden sie jetzt davon ausgehen, dass bis Ende Dezember 2014 insgesamt 5,5 Mio. Exemplare abgesetzt werden. Bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März 2015 sollen noch einmal 1,5 Mio. (insgesamt: 7 Mio.) hinzukommen.

Da GTA 5 bereits über 34 Mio. Mal für Xbox 360 und PS3 verkauft wurde, unterschätzten die Analysten wohl das Interesse an dem technisch stark überarbeiteten Open-World-Spiel. Offizielle Verkaufszahlen der PS4- und Xbox-One-Versionen von Rockstar Games liegen aber nicht vor.

Letztes aktuelles Video: Heists


Quelle: gamepur
Grand Theft Auto 5
ab 24,49€ bei

Kommentare

maho76 schrieb am
@pachter: hey seid nicht so, diesmal stimmt wenigstens die Richtung/Tendenz, er hat nicht mit verlust gerechnet. ist doch schonmal was. ;)
@gta/wd: gta per se > WD, aber mir persönlich gefällt das überzeichnete eben ganz und gar nicht, daher würde ich dem entwas ernsthafteren WD auch den vorzug geben (wobei das nicht heissen soll dass ich es als gutes spiel empfinde). ist aus meiner sicht das einzige Argument pro WD.
ich kann dem GTA-gangsta-style einfach so gar nix abgewinnen, insbesondere bezogen auf die 3 chars aus dem aktuellen, einer bescheuerter als der andere. aber ehrlich gesagt: ich brauch beide games nicht, da gibt's interessanteres am markt.
Mr-Red-M schrieb am
Ich dachte immer der Pachter ist ein Komiker....
Gar nur ein von Redakteuren erfundenes Pseudonym, um ab und an News-Leere mit
zynischen und unterhaltsamen am Pausentisch gewürfelten "Prognosen" für Inhalte zu sorgen...
Jetzt schreiben hier alle, als ob es den wirklich gibt....
Ihr verwirrt mich... :roll:
Sarkasmus schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben:...
Zurück zu Watch Dogs: Ich habe noch in keinem GTA solch eine lebendige Stadt gesehen. In Watch Dogs hat jeder Passant einen Namen, eine Geschichte, ein Gesicht... in GTA laufen da alle 5 Meter die selben dicken Weiber vorbei oder Junkies mit grünem T-Shirt. Mag sein das Watch Dogs nicht so krass "Gangster" ist wie euer geliebtes GTA, oder keine krasse Ghettosprache gesprochen wird, aber wenigstens haben sie sich Mühe gegeben und die Welt weitaus glaubwürdiger gestaltet.
...
Dann solltest du mal GTA V mit geöffneten Augen durch San Andreas fahren, die San Andereas ist auf jedenfall lebendige als das Chiacago in Watch Dogs und da sind die selben NPC sogar häufiger als in in San Andreas.
johndoe803702 schrieb am
Genau das meinte ich VanRay. Ubisoft hatte schon zahlreiche Spiele davor, aber noch keines wie Watch Dogs, genau wie Rockstar Games vor GTA schon Spiele programmiert hat, aber irgendwann kam dann auch das erste GTA und die Reihe brauchte ebenfalls einige Zeit sich zu entwickeln. Für ein Debüt sehe ich Watch Dogs trotzdem als sehr gutes Spiel an und lässt sich mit GTA 5 nur bedingt vergleichen, weil beide Spiele etwas völlig anderes wollen und GTA hatte viel Zeit zu reifen.
Ich besitze beide Spiele und es lohnt sich auch, wenn man das eine von den beiden schon besitzt.
VanRay schrieb am
Ich finde Watch Dogs jetzt auch nicht viel schlechter als GTA. Sind beides gute Spiele geworden, die sich außer was den Open World-Aspekt angeht aus meiner Sicht kaum vergleichen lassen. GTA ist herrlich verrückt aber pure Satire. Ernst kann ich davon nichts nehmen, bei Watch Dogs sieht das allein von der Thematik ganz anders aus. Natürlich ist GTA insgesamt runder, aber Rockstar hat mit dem exakt gleichen Spielprinzip auch schon jahrelange Erfahrung. Mir persönlich gefällt die Umsetzung von Chicago aber deutlich besser als die Umsetzung von LA. Wie viele Passanten laufen denn bei GTA in Downtown LA rum? Lächerlich wenig. Das ist bei Watch Dogs wesentlich glaubwürdiger. Allein die ganzen Sehenswürdigkeiten in Chicago tragen einiges zur Glaubwürdigkeit der Stadt bei. Nicht schlecht für ein Debüt.
schrieb am

Facebook

Google+