Unreal Engine 4: Epic Games unterstützt Entwickler mit insgesamt 5 Mio. Dollar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Epic
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Unreal Engine 4: Epic Games unterstützt Entwickler mit insgesamt 5 Mio. Dollar

Unreal Engine 4 (Sonstiges) von
Unreal Engine 4 (Sonstiges) von - Bildquelle: Epic
Epic Games (Gears of War, Unreal Tournament) will Entwickler laut GamesBeat mit insgesamt 5 Mio. Dollar unterstützen, falls diese die aktuelle Version der Unreal-Engine für ihre Spiele verwenden.

Gegenüber GamesBeat teilte Epics Geschäftsführer Tim Sweeney mit, dass ausgesuchte Entwickler je nach Projekt 5.000 bis 50.000 Dollar erhalten sollen, um ihre Projekte zu verwirklichen. Die einzige Voraussetzung sei das Verwenden von Unreal Engine 4.

Die Entwickler dürfen ihr Spiel in jeder Form und mit einem Partner ihrer Wahl veröffentlichen, eine Gewinnbeteiligung würde Epic nicht zustehen. Sie könnten zudem weiteres Geld über Schwarminanzierung oder auf anderen Wegen auftreiben.

Epic ist vor allem an der Verbreitung der Unreal-Technologie interessiert. Deren Vertrieb ist neben der Entwicklung eigener Spiele immerhin das stärkste Standbein des Softwareherstellers. "Wenn ein Entwickler mit der Unreal-Engine erfolgreich ist, dann sind wir es auch", so Sweeney, der die Technologie ursprünglich entwickelte.

Wer finanzielle Unterstützung erhält, entscheidet Epic. Entwickler können sich über die E-
Mail-Adresse unrealdevgrants@epicgames.com mit Epic in Verbindung setzen. Ihre Projekte müssen mindestens zu einem funktionierenden Prototypen gereift sein.

"Es richtet sich an alles, das irgendwie heraussticht", erklärt Sweeney. "Grafik ist nur eins der Herausstellungsmerkmale. Es zielt nicht nur auf technologisch aufwändige Spiele ab. Es müssen nicht einmal Spiele sein."

Auch Filme, architektonische Darstellungen und Virtual-Reality-Anwendungen können laut Sweeney gefördert werden. Die besten Projekte sollen zudem ausgezeichnet werden.

Letztes aktuelles Video: Tech Demo Huangshan Mountains


Quelle: GamesBeat

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Nenn mich negativ, aber Ich erinnere mich bei der Engine vor allem an die gräßlichen Shadereffekte, die die Optik so vieler Spiele ruiniert (oder beschädigt) hat.
Das lag an der "Faulheit" der Entwickler, die aus Zeit- und/oder Budgetgründen die Default-Platzhalter-Shader verwendet haben, anstatt eigene zu schreiben. Schau Dir Bioshock Infinite an ... so können UE3-Spiele aussehen, wenn sich jemand diese Mühe macht. Dann vergleiche BI mit Bioshock 1. Leicht polemisch ausgedrückt: Augenkrebs. Oder mein Lieblingsbeispiel in dieser Hinsicht: Hawken. Man muss nachlesen, dass dieses Spiel von einem kleinen Team mit dem UDK 3 gemacht wurde. Man sieht es ihm nicht an.
Oder das nachladen der Texturen, welches jedes mal die Immersion fröhlich zerschoss.
Auch das war ein Phänomen, welches der Entwickler mit ein wenig Hirnschmalz lösen konnte. Wobei das eigentlich Epics Aufgabe gewesen wäre ...
Und trotzdem hat Bioshok Infinite den typischen "Plastik-Look" von UE3-Spielen. Das liegt am Post-Processing und nicht am Shader alleine. Und ja, auch Hawken sieht man die UE3-Engine an.
Balmung schrieb am
Do I have to worry about a billing contract or penalties for cancelling my subscription?
Your subscription payment automatically recurs, but you?re free to cancel at any time. There?s no penalty for cancellation.
When you cancel your subscription, you won?t receive access to future releases of Unreal Engine 4, however your login will remain active, and you are free to continue using the versions of Unreal Engine 4 which you obtained as a subscriber under the terms of the EULA. You may still release your game.
Quelle: https://www.unrealengine.com/faq#billing
Nur um noch mal zu zeigen, dass ich keinen Unsinn rede. ;)
Und hier gibts ein inoffizielles deutsches Forum: http://forum.unrealengine4.de
D_Radical schrieb am
@Balmung
Danke für die Infos! Hatte immer angenommen, man müsste monatlich zahlen, um die UE4 überhaupt nutzen zu können.
Kajetan schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Nenn mich negativ, aber Ich erinnere mich bei der Engine vor allem an die gräßlichen Shadereffekte, die die Optik so vieler Spiele ruiniert (oder beschädigt) hat.
Das lag an der "Faulheit" der Entwickler, die aus Zeit- und/oder Budgetgründen die Default-Platzhalter-Shader verwendet haben, anstatt eigene zu schreiben. Schau Dir Bioshock Infinite an ... so können UE3-Spiele aussehen, wenn sich jemand diese Mühe macht. Dann vergleiche BI mit Bioshock 1. Leicht polemisch ausgedrückt: Augenkrebs. Oder mein Lieblingsbeispiel in dieser Hinsicht: Hawken. Man muss nachlesen, dass dieses Spiel von einem kleinen Team mit dem UDK 3 gemacht wurde. Man sieht es ihm nicht an.
Oder das nachladen der Texturen, welches jedes mal die Immersion fröhlich zerschoss.
Auch das war ein Phänomen, welches der Entwickler mit ein wenig Hirnschmalz lösen konnte. Wobei das eigentlich Epics Aufgabe gewesen wäre ...
Zero Enna schrieb am
naja, das einzige manko an der UE3 wie ich sie kenne war eig. nur, dass sie fast nur in sci-fi settings gepasst hat. bei dem rainbow6-teil zB war sie etwas fehl am platz. und jo, das texturen-laden war bissl nervig, aber auch nur am anfang eines levels. kann mich nicht erinnern das auch so während des spielens gesehen zu haben. und die frostbyte-engine ist doch glaube sogar älter als die UE3. wurd da nich schon BF2 mit gemacht und sie später aufgebohrt/umgeschrieben?
von den größeren engines fallen mir auf anhieb auch nur 5 ein. unreal, frostbite, cry, source und id-tech. gibt aber sicher noch einige, die ich schon gehört und nur vergessen hab :D
?: gegughld: BF2 -> refractor 2 engine, Frostbite ab BFBC1
schrieb am

Facebook

Google+