Nintendo: Aktie sinkt nach der E3-Direct-Präsentation um mehr als sechs Prozent - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo-Aktie sinkt nach der E3-Direct-Präsentation um mehr als sechs Prozent

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nach der E3-Direct-Präsentation von Nintendo ging es spürbar abwärts mit dem Aktienkurs des Unternehmens, wobei zu beachten ist, dass der Aktienkurs aufgrund des Erfolgs mit der Switch seit Mai 2017 drastisch zugelegt hatte (von 28.000 Yen bis auf über 49.000 Yen). Der Kurs der Aktie fiel am besagten Post-E3-Tag um mehr als sechs Prozent auf 39.120 Yen. Einige Analysten bezweifeln, dass Nintendo es schafft, die gesetzten Verkaufsziele für Hardware und Software zu erreichen, nachdem das Software-Aufgebot für 2018 vorgestellt wurde. Die großen Hoffnungen liegen wohl auf Super Smash Bros. Ultimate und Pokémon Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli!.

Außerdem wird erwähnt, dass die Verkäufe der Konsole im ersten Halbjahr 2018 leicht nachgelassen hätten und es schon ziemlich ruhig um Nintendo Labo geworden sei. Labo konnte zudem die Konsolen-Verkäufe nicht anfeuern, heißt es. Zudem seien die Analysten/Investoren skeptisch, dass der Nintendo Switch Online Service ohne "Killer-App" (Systemseller) an den Start gehen würde und die Konkurrenz auf PC, Konsolen und Mobile sehr stark sei.

Zum Vergleich: Die Aktienkurse von Microsoft und Sony änderten sich nach den E3-Präsentationen kaum. Bei Ubisoft und Electronic Arts ging es hingegen klar aufwärts.


Quelle: Twitter, ZhugeEX, Nintendo-Aktienkurs

Kommentare

eigentlichegal schrieb am
@Nuracus: Du hast recht, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Was ich sagen will ist, dass Nintendo alles tut, was sie selber im Rahmen von Spieleentwicklung tun können. Wo ich Defizite sehe ist ihr Engagement was Thirds angeht. Da müssten sie deutlich nachlegen. Und damit meine ich nicht, dass wir Anthem auf der Switch sehen sollen, denn wie bereits hier im Thread(?) gesagt wurde, will niemand gern so abgespeckte Versionen haben. Nintendo sollte vielmehr in Richtung von Octopath Traveler oder auch No More Heroes gehen, also versuchen sich ein eigenes Thirds-Portfolio aufzubauen. Zumindest ist das meine Wunschvorstellung. Wieviel Nintendo in der Richtung wirklich macht, kann ich letzten Endes auch nicht beurteilen. Wahrscheinlich ist das alles komplizierter, als man sich das vorstellt. Für mich als Konsument kommt aber eben ein bisschen wenig dabei rum, gerade weil ich als treuer Wii U Käufer einen nicht kleinen Teil der Spiele, die attraktiv sind, schon gezockt habe.
Was die Frage nach dem First-Output angeht, so habe ich dir keine Liste zur Hand, aber da Nintendo eben weitestgehend jeden größeren Release selbst verantworten muss, kommen sämtliche der 3-4 Spiele pro Jahr von Nintendo selbst. Und das jedes(!) Jahr. Meines Wissens nach schafft Sony das in dieser Schlagzahl nicht. Dafür sind ihre Spiele vom production value natürlich auch deutlich höher. Genau aufgrund solcher Problematiken wollte ich aber eben auch nur über die Quantität reden ohne irgendwelche qualitativen Wertungen vorzunehmen, da es sonst ziemlich schnell unübersichtlich wird.
Nuracus schrieb am
Ich hab Flightstick gelesen und musste schmunzeln.
ZappZarapp69 schrieb am
Spielt Smash Bros irgendwer mit Fightstick?
Nuracus schrieb am
Pommern hat geschrieben: ?
15.06.2018 19:53
Wolltest nur mal wieder Sony ins rechte Licht rücken. So als völlig unbeteiligter Ausländer. :Hüpf:
Ich darf das, ich bin nicht nur Ausländer, sondern Multikonsolero xD
GrimoireWeiss schrieb am
Nuracus hat geschrieben: ?
15.06.2018 19:44
Aber mir der Strategie Nintendos an sich.
Davon ab, wenn Person A im Internet eine Behauptung aufstellt, dann ist es nicht die Aufgabe von Person B, diese zu widerlegen, erst recht nicht, wenn es dieser Person ... eigentlich egal ist :mrgreen:
?In der Tat?, ?deutlich?, ist das wirklich so oder sind das gefühlte Fakten?
Irgendwie bin ich mir da nicht so sicher.
Aber wie gesagt: Wenn euch diese Gewissheit befriedigt, meinetwegen, mir ist das egal - es ging mir einzig um die andere Aussage.
Naja Strategie...Die Switch ist ein Handheld mit TV Option egal was einem die Werbung gerne anderes Versucht einzureden. Jetzt Schau dir an was auf Handhelds in den letzten Generationen Veröffentlicht wurde dann hast du in etwa eine Idee wie das Switch Lineup der nächsten Jahre Aussehen wird. Das Nintendo mit der WiiU nicht gerade Vertrauen Aufgebaut hat und immer noch am 3DS und Teils Vita (nicht von Nintendo..) festgehalten wird verzögert einiges aber unterm Strich wird es nicht viel anderes geben.
schrieb am