The Witcher 3: Wild Hunt: Namco Bandai Games übernimmt den Vertrieb in Europa - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90
Jetzt kaufen ab 29,99€ bei

Leserwertung: 88% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Witcher 3: Wild Hunt - Namco Bandai Games übernimmt den Vertrieb in Europa

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Namco Bandai Games übernimmt den Vertrieb von The Witcher 3: Wild Hunt in Europa - wie schon beim Vorgänger The Witcher 2 und trotz gewisser Konflikte. Das Unternehmen wird also für die Distribution und Promotion des Rollenspiels in Europa verantwortlich sein und den Titel (gleichzeitig) auf PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlichen. In folgenden Ländern gilt diese Zusammenarbeit zwischen CD Projekt RED und Namco Bandai: Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, die Republik Irland, San Marino, Spanien, Schweden, die Schweiz und Zypern.

"Da wir bereits in der Vergangenheit mit Namco Bandai Games zusammen gearbeitet haben, kennen unsere Partner The Witcher und die Ideale, welche unser Studio antreiben. Wir sind davon überzeugt, dass sie unsere Vision des Spiels verstehen und großartige Arbeit darin leisten werden, Spielern die offene Welt und fantastische Geschichte von The Witcher 3: Wild Hunt näher zu bringen, welche die Next-Gen RPG-Landschaft maßgeblich verändern werden", sagt Adam Badowski, Head of Studio, CD Projekt RED.

"CD Projekt RED hat sich seine Sporen als erstklassisches und innovatives Studio redlich verdient. Deshalb sind wir mehr als begeistert und stolz, den bereits jetzt schon herbeigesehnten dritten Teil des Hexers in unser Line-Up für das kommende Jahr aufnehmen zu können", sagt Alberto González Lorca, VP Third Parties, Namco Bandai Games Europe. "Wir freuen uns, ein weiteres Mal der europäische Partner für CD Projekt RED zu sein und werden unsere erstklassischen Services einem der am meisten gefeierten Videospiele-Franchises zur Verfügung stellen, um diesem einen optimalen Next-Gen-Start in 2014 zu ermöglichen."

Letztes aktuelles Video: The Witcher 3 Teaser zum Comic von Dark Horse


Quelle: Namco Bandai Games
The Witcher 3: Wild Hunt
ab 29,99€ bei

Kommentare

Temeter  schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben: Was ist eigentlich aus den Klagen geworden? Nach der Ankündigung habe ich davon nichts mehr gehört.
Das Gericht gab Namco Bandai Recht und sie bekamen die europäischen Vertriebsrechte der Xbox-Fassung. Wahrscheinlich mit diversen Auflagen (*hust* dritter Teil *hust*).
Das Traurige daran: CD Projekt hatte ja THQ als Vertrieb der Konsolenversion vorgesehen.
So lief das also aus, thx :)
Ich glaube aber nicht, das ein Gericht derartige Auflagen stellen kann, das sollte höchstens bei außergerichtlichen Einigungen möglich sein. Ich schätze mal deer Streit war einfach nicht bedeutend genug, um von einer weiteren Kooperation abzusehen. Nicht jeder Rechtsstreit zweier Firmen muss in einer armseligen Schlammschlacht enden.
THQ hätte das aber auch nicht mehr gerettet, dafür war man schon zu tief im Schlamassel. Im Gegenteil würde ich eher Probleme für CD-Projekt vermuten, die nach dem Untergang einen neuen Vertriebspartner unter schlechteren Bedingungen suchen müssten.
Wigggenz schrieb am
Ach ja, die Witcher Spiele könnte ich auch mal spielen :D
Ich habe schon ein schlechtes Gewissen, die mir trotzdem sehr sympathischen Entwickler bisher noch nicht unterstützt zu haben :D
SethSteiner schrieb am
Von Auflagen habe ich jetzt nichts gehört, wäre auch seltsam, wenn die einen dritten Teil umfassen würde, es ging ja schließlich nicht um zukünftige Projekte und ich denke nicht, dass ein Gericht einem da einfach reinreden dürfte. Vermutlich hat man sich da eher hinter den Kulissen geeinigt.
Todesglubsch schrieb am
Temeter  hat geschrieben: Was ist eigentlich aus den Klagen geworden? Nach der Ankündigung habe ich davon nichts mehr gehört.
Das Gericht gab Namco Bandai Recht und sie bekamen die europäischen Vertriebsrechte der Xbox-Fassung. Wahrscheinlich mit diversen Auflagen (*hust* dritter Teil *hust*).
Das Traurige daran: CD Projekt hatte ja THQ als Vertrieb der Konsolenversion vorgesehen.
SethSteiner schrieb am
Zu Mal ist es ziemlich unwichtig, wie oft sich ein Spiel verkauft hat, solang am Ende genug Gewinn über bleibt. Es gibt ja mehr als genug Spiele die sich nur ein paar zehntausend Mal verkaufen oder nur ein paar hunderttausend Mal. Mit den sechs Millionen jetzt und der hohen Anzahl auf CD Projekts zukünftigen Titeln, wäre man aber schön doof, da wegen einer Kleinigkeit wie fehlenden Kopierschutz auf den Vertrieb zu verzichten.
schrieb am

Facebook

Google+