The Witcher 3: Wild Hunt: Fast 15 Minuten langes Video aus dem Rollenspiel zeigt den Prolog und die Skelligen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Höhere Sichtweite, besseres Licht, mehr Details: Auf dem PC bekommt ihr die hübscheste Kulisse - aber es ist nicht der enorme Grafiksprung, den man vielleicht erwartet hat.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“The Witcher 3: Wild Hunt ist der krönende Abschluss einer tollen Saga. Freut euch auf ein grandioses Rollenspiel in verblüffend lebendiger offener Welt.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Grafisch nur etwas schwächer als auf PlayStation 4, begeistert der Hexer inhaltlich und dramaturgisch auch auf Xbox One.”

Leserwertung: 88% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 3: Wild Hunt - Fast 15 Minuten langes Video aus dem Rollenspiel

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
CD Projekt RED hat ein weiteres, fast fünfzehn Minuten langes Video aus The Witcher 3: Wild Hunt veröffentlicht. Zu sehen sind einige Ausschnitte aus dem Prolog des Rollenspiels und von der Inselkette Skellige.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen Januar 2015


The Witcher 3: Wild Hunt soll am 19. Mai 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.
Quelle: CD Projekt RED

Kommentare

maho76 schrieb am
wenn EA spiele ohne DRM / Origin auf gog oder sonstwo anbieten würde würden mir konkret ... 7 titel einfallen die ich instant kaufen würde.
und es ist doch echt nicht euer ernst dass ihr CDP DRM-beschiss vorwerft weil sie ihre spiele neben den DRM-freien Versionen auf gog&co AUCH auf steam für steam-user anbieten? das ist lächerliches EA-fanboy-Gequake, echt (und ich bin kein cdp-fan, ich finds einfach nur gut dass es deren spiele AUCH auf gog gibt).
und ja, eine einmalige Registrierung ist kein DRM.^^
SethSteiner schrieb am
Wenn ich mich nicht irre, schrieb ich nicht umsonst, man kann kritisieren, sollte das nur richtig machen.
greenelve schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Wo ist da die Parallele zu EA? EA baut eine Menge Mist aber man sieht nicht ein, dass man es am laufenden Band tut oder stellt es gar ein. Dafür gibt es ab und zu ein Gratis-Game. Kaum vergleichbar mit CD Projekts Politik.

Kritik ist kein Penisvergleich, auf dass nur beim längsten Hand angelegt werden sollte.
SethSteiner schrieb am
Wie soll man CD Projekt problemlos für dieselben Dinge wie EA kritisieren? Meines Wissens nach hat CD Projekt sich soetwas wie bei Sim City nicht geleistet, auch das Versprechen, dass alle Entscheidungen Auswirkungen in einer Trilogie hätten, mit einem Ende was von Deus Ex geklaut ist und aus drei unterschiedlichen Farben besteht haben sie sich nicht geleistet. Sich Firmen einzuverleiben und verschiedenste Lizenzen in den Sand zu setzen, konnten wir auch noch nicht beobachten.
Und in anderen Fällen ändert man Dinge die man vormals hatte. The Witcher 2 kam mit DRM (wohl wegen Bandai und nicht weil man es selbst wollte), man hat ihn entfernt und will ihn nie wieder einsetzen.
The Witcher 2 kam auch mit PreOrder DLCs, auch hier hat man davon Abstand genommen, sie allen zugänglich gemacht und integriert sie nicht mehr. Stattdessen bekommen zukünftige Inhalte jetzt alle, unabhängig davon wo, wie, wann sie kaufen.
Man verfolgte Schwarzkopierer und entschuldigte sich dafür und tut es augenscheinlich nicht mehr.
Und ähnlich sieht es auch bei GoG aus.
Wo ist da die Parallele zu EA? EA baut eine Menge Mist aber man sieht nicht ein, dass man es am laufenden Band tut oder stellt es gar ein. Dafür gibt es ab und zu ein Gratis-Game. Kaum vergleichbar mit CD Projekts Politik.
@Chichi
Was ist daran heuchlerisch oder mit zweierlei Maß messen? Es gibt Menschen, die bevorzugen Steam, die bewegen sich maßgeblich auf dieser Plattform, die wollen Steamworks nutzen, die haben kein Problem mit Steam-DRM. Der Konsument hat die Wahl, er kann sich einen Key kaufen, kann es bei Steam vorbestellen, kann es bei GoG holen oder das fette Offline-Paket nehmen und ins Regal stellen. Wahlfreiheit steht doch nicht in Widerspruch zu CD Projekts Prinzipien.
schrieb am

Facebook

Google+