Batman: Arkham Knight: Kommt ohne Lade-Bildschirme aus; Details zum "New Game Plus" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Release:
kein Termin
kein Termin
23.06.2015
23.06.2015
23.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Batman: Arkham Knight
57
Test: Batman: Arkham Knight
67
Test: Batman: Arkham Knight
67
Jetzt kaufen ab 13,60€ bei

Leserwertung: 85% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham Knight
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Batman: Arkham Knight: Kommt ohne Lade-Bildschirme aus; Details zum "New Game Plus"

Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Im jüngst veröffentlichten vierten "Arkham Insider"-Video ist Entwickler Rocksteady auch auf einige spielmechanische Feinheiten des kommenden Batman-Spiels eingegangen. So soll der Titel völlig ohne Lade-Bildschirme auskommen. Director Sefton Hill dazu: "Keine Lade-Bildschirme, während du das komplette Spiel durchspielst. Du kannst vom Anfang des Spiels bis zum Ende des Spiels zocken, und du wirst keine Lade-Bildschirme sehen. Das ist ein wirklich wichtiger Aspekt für uns."

Auch einige neue Gadgets und Waffen sind zu sehen; außerdem geht Sefton darauf ein, wie das "New Game Plus" nach dem Story-Modus ablaufen soll:

"Im New Game Plus kannst du starten und all deine XP mitnehmen, nimm deine Gadgets mit, die du freigeschaltet hast; was eine große Sache ist, denn das bedeutet im Wesentlichen, dass du manche Herausforderungen vom Anfang des Spiels mit einem komplett anderen Programm an Gadgets oder Upgrades angehen kannst, die du beim ersten mal nicht hattest. Und sämtliche Riddler-Trophäen, die du gefunden hast, werden in beiden Durchgängen geteilt."  




Quelle: Arkham Insider
Batman: Arkham Knight
ab 13,60€ bei

Kommentare

The Man in the Mirror schrieb am
Klingt eigentlich 1:1 wie NG+ in Arkham City.
Ich glaube in Arkham City war es nebem dem eigenen Übertragen der Ausüstung auch so, dass die Feinde bereits von Anfang an alles in NG+ hatten was das Arsenal hergab. Die hatten ja auch einen gewissen "Fortschritt" wie man selbst was die Ausrüstung betrifft, wo sie am Anfang nur mit Schusswaffen in den Stealth-sektionen und unbewaffnet in den Melee-sektionen antraten, waren sie später mit Nachtsichtgeräten, Minen, Schlagstöcken, Störsendern, Riot Shields, Messern, Elektroschockern etc. ausgestattet.
TheLaughingMan schrieb am
Das mit den Ladezeiten ist mir ziemlich egal. Solange es sich zeitlich im Rahmen hält und nicht bei jedem Raum neu laden muss...egal. New Game Plus ist mir aber, vor allem bei den Arkham Games, wichtig. Da wird das ganze erst interessant..
RuNN!nG J!m schrieb am
Im "New Game Plus" wird's etwas herausfordernder. In Arkham Asylum und City wurden dann z.B. die Schläge von den Gegnern nicht mehr mit einem Konter-Symbol angekündigt, sondern man musste selbst abschätzen, wann geblockt werden muss. Ich glaube, das ist dann auch gleich automatisch der höchste Schwierigkeitsgrad. Normal werden Fähigkeiten usw. mit in diesen "Spielmodus" übernommen.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Mal ne Verständisfrage: Was soll eigentlich dieses new game plus sein, von dem ich seit zwei, drei Jahren immer wieder höre?
Soll das ein neuer schwerer hardcore Modus sein, der erst nach erstmaligem Durchspielen auf irgend einem anderen Schwierigkeitsgrad freigeschaltet wird und der die lieben Käufer so lange an das Spiel binden soll, bis auch genügend DLC erschienen sind (, die dann natürlich auch gekauft werden sollten)?
Keine Ladebildschirme ist für mich das wichtigste überhaupt. Ich verzichte gern auch große grafische Sprünge, wenn solche nervigen Sachen endlich der Vergangenheit angehören.
schrieb am

Facebook

Google+