Platinum Games: Produzentin: Es wäre schön, wenn 2015 etwas zu Bayonetta entwickelt werden könnte - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Platinum Games

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Platinum Games - Produzentin: Es wäre schön, wenn 2015 etwas zu Bayonetta entwickelt werden könnte

Platinum Games (Unternehmen) von Platinum Games
Platinum Games (Unternehmen) von Platinum Games - Bildquelle: Platinum Games
Platinum Games arbeitet an einem neuen Projekt, das sich in einer frühen Entwicklungsphase befinden würde. Mit einer Ankündigung sei in nächster Zeit aber nicht zu rechnen, heißt es von Produzentin Akiko Kuroda in einem Interview mit 4Gamer. Yusuke Hashimoto (Director) fügt hinzu, dass er derzeit nur denken könne: "Ich will das jetzt spielen!" Konkreter wurden sie hingegen nicht. Zudem sagte Akiko Kuroda, dass es auf jeden Fall schön wäre, wenn im kommenden Jahr noch etwas mit Bayonetta-Bezug entwickelt werden könnte. Man soll jedenfalls die Augen offen halten, wie es mit Bayonetta weitergeht.

Akiko Kuroda: "I have started working on the next project, but it looks like the announcement will come later. In any case, I think that it would be nice if something Bayonetta-related was also developed in 2015, so please pay attention to the continuation of Bayonetta!"

Bei Platinum Games wird ansonsten noch an Scalebound für Xbox One gewerkelt. Das Unternehmen entwickelte u.a. Bayonetta und Bayonetta 2, Vanquish, Anarchy Reigns, Metal Gear Rising: Revengeance, The Wonderful 101 und The Legend of Korra.

Quelle: dualshockers, nintendoeverything

Kommentare

Kuttentroll schrieb am
Interessanter Artikel :-) Das würde ich aber einfach den natürlichen "Nintendo Zauber" nennen.
Mit anderen Worten der Grund warum mittelmäßige bis schlechte Studios wie z.B. Next Level unter Nintendo plötzlich Platin Titel (Luigis Mansion 2) raushauen. :-D
Sega machts umgekehrt: Gute Studios oder Studios mit potenzial hauen Aliens Colonial Marines und Sonic Boom raus. xD
Aber gut...Platinium hats eigentlich nicht nötig :mrgreen:
greenelve schrieb am
Kuttentroll hat geschrieben: Wundert mich eh warum Nintendo nicht einfach ein wenig "aggressiver" Studios Einkauft..bei deren Know how und den Freiheiten die Second Partys genießen dürfte die Belegschaft nicht so schnell fliehen wie bei anderen aufkäufen *hust Bioware* *hust Rare und MS*
PG hat sich während der Arbeiten an Bayonetta 2 über das "Einmischen" von Nintendo "beschwert". :Blauesauge:
?Working with Nintendo, one thing that comes out of that is that we're not able to cover up weaknesses in the core gameplay by making the graphics prettier or adding cutscenes, or whatever,? Platinum producer Atsushi Inaba told Gamasutra.
?The concern, first and foremost, is the core of the game and the quality of the gameplay. They really have our back in that sense. And that's actually a little bit unnerving, working with people who are such perfectionists in that sense."
http://www.mcvuk.com/news/read/platinum ... ip/0119780
Kuttentroll schrieb am
Mhh am liebsten dann auch für den PC, wenn es nicht gar wieder eine Nintendo Auftragsarbeit ist...würde mich zumindest nicht wundern.
Nintendo hat das Geld und muss die U alleine stemmen, zudem vermute ich, dass sie sich momentan gerade zu einem "Nischenkonsolenhersteller" umstrukturieren könnten... Also fast wie bisher auch, nur Zielgerichteter xD
Platinium ist "Nische" und steht für hohe Qualität (abgesehen von AR), zudem pflegen die Unternehmen ja eine sehr gute Zusammenarbeit..naja wer weiss^^
Wer weiß außerdem ob bei Bayonetta nicht inzwischen sowas wie mit Project Zero ausgehandelt wurde? Project Zero ist ja bekanntlich eine Nintendo IP dessen Spiele aber ausschließlich von Tecmo hergestellt werden dürfen (soweit ich weiß). Sega hat dann allgemein die rechte von Bayonetta und Nintendo die Rechte an den dazugehörigen Spielen, die wiederum nur von Platinium hergestellt werden...voila eine neue Nintendo IP xD
Wundert mich eh warum Nintendo nicht einfach ein wenig "aggressiver" Studios Einkauft..bei deren Know how und den Freiheiten die Second Partys genießen dürfte die Belegschaft nicht so schnell fliehen wie bei anderen aufkäufen *hust Bioware* *hust Rare und MS*
Naja..bin mal gespannt, hoffe nur das es auf einer Plattform erscheint die ich besitze :Vaterschlumpf:
greenelve schrieb am
Naja, sie haben dieses Jahr zwei Spiele rausgebracht, arbeiten bereits an Scalebound und jetzt scheinbar an etwas weiterem. Abgesehen von Bayonetta haben sie, bis auf den Metal Gear Solid Ableger, neue Marken hervorgebracht: Infinite Space, Mad World, Wonderful101, Vanquish. Mit Anarchy Reigns sind das dann auch schon alle von PG.
Es gibt auch Intervies von PG, wonach lieber Neues als Fortsetzungen gemacht werden. Das jetzt könnte auch daran liegen, dass PG endlich im Gespräch ist und eine begehrte Marke programmiert. Durchaus verständlich, wenn sie auf diesen Ruf aufbauen wollen, um sich weiter als Topstudio zu etablieren.
Xris schrieb am
Hafas hat geschrieben:
Freshknight hat geschrieben:Die IP gehört doch immer noch platinum games, oder ? Ich wünschte Sony würde etwas Kohle in einen Port stecken. Ich kann leider wegen eines Spieles keine Konsole für über 200 ? kaufen.
Und nein, ich habe kein Interesse an irgendein Nintendo 1st Party Titel.
Die Marke "Bayonetta" gehört SEGA, und die Rechte für "Bayonetta 2" gehört Nintendo und nur Nintendo (zum drölftausendsten Mal).
Also liegen die Chancen für einen Port auf anderen Konsolen bei ca. 0,0%.
Anstelle von Bayo 2 hätte ich lieber eine neue IP. Verschwendung Platinium nur eine IP entwickeln zu lassen.
schrieb am

Facebook

Google+