Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals: Wird am 4. September 2018 für PC und PS4 erscheinen; zwei Videos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
07.2017
04.09.2018
04.09.2018
2019
Vorbestellen ab 58,03€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals wird am 4. September 2018 für PC und PS4 erscheinen; Update-Details

Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals (Rollenspiel) von Square Enix
Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals wird am 4. September 2018 für PlayStation 4 und PC (digital via Steam) erscheinen. Das Rollenspiel folgt der Reise eines (gejagten) Helden, der das Geheimnis seines Schicksals mithilfe zahlreicher charmanter Mitstreiter lüften muss. Dragon Quest 11 nimmt Spieler mit auf eine Reise über mehrere Kontinente und die weite See, auf der sie von einer ominösen Macht erfahren, welche die Welt bedroht.

Square Enix: "Dragon Quest 11 ist der elfte Hauptteil der gefeierten Reihe und ein komplett eigenständiges Erlebnis, das ganz neue Charaktere, eine wunderschöne Welt voller Details, rundenbasierte Kämpfe und eine fesselnde Erzählung bietet, die Langzeitfans wie Neueinsteiger der Reihe ansprechen wird. Zahllose Nebenmissionen und süchtig machende Minispiele bieten Inhalte für über 100 Stunden Spielspaß."

Die Veröffentlichung von Dragon Quest 11 in Europa wird auch mehrere Upgrades und Verbesserungen mit sich bringen, die nicht in der japanischen Original-Version des Spiels enthalten waren, darunter:
  • Englische Sprachausgabe
  • Drakonische Spielregeln - "ein harter Modus, der erfahrenen Spielern zusätzliche Herausforderungen bietet"
  • Überarbeitete Menüs & Benutzeroberfläche - grafische Verbesserungen und intuitivere Steuerung
  • Kameramodus - "ermöglicht es Spielern, die Aussicht auf die Landschaft, die Charaktere und die wilden Monster im Detail zu genießen"
  • Eine neue Sprint-Funktion und viele Verbesserungen, wie optimierte Charakter- und Kamerabewegung



Quelle: Square Enix
Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals
ab 58,03€ bei

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
*Doppelpost wegen Verwechslung von Edit und Quote, sorry*
SpookyNooky schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
29.03.2018 13:39
Traditionsgemäß muss ich drölfzig mal drücken bevor ich speichern will.
Hallo mein Kind, willkommen im Haus der Göttin. *klick*
Wie kann ich dir helfen? *klick*
Spiel speichern *klick*
Möchtest du der Göttin von deinen Abenteuern erzählen? Ja / Nein *klick*
In welches Tagebuch möchtest du deine Abenteuer schreiben? *auswähl und klick*
Möchtest du die bereits bestehenden Einträge überschreiben? Ja / Nein *klick*
Ich habe deine Abenteuer gespeichert. *klick*
Möchtest du deine Reise fortsetzen? Ja / Nein *klick*
Oh Göttin wache weiterhin über diese tapfere Seele *klick*
Ja, wie wahr das ist. :roll:
Trotzdem feiere ich diese Serie total ab, obwohl ich erst mit dem Nintendo DS das erste Mal damit in Berührung kam. Ich habe Teil 4, dann Teil 5 (bisher für mich das beste) und Teil 6 durchgespielt. Dann Teil 9 und gerade jetzt bin ich bei Teil 7 auf dem 3DS. Danach muss ich noch erst Teil 8 durchspielen, bevor ich mich an den 11. wage, aber ich freue mich sehr, das dann endlich mal auf dem großen Bildschirm spielen zu können.
Todesglubsch schrieb am
In diesem Fall isses wohl gut, dass es der Mann wohl nicht mehr lange mscht. Und ganz ehrlich: Guten Ersatz findet man schnell. Ni No Kuni 2 klingt z.B. sehr ähnlich. Auch was die kurzen Musiktodesschleifen angeht.
yopparai schrieb am
Bei jedem normalen Spiel hätte man sich auch wahrscheinlich längst vom Komponisten getrennt. Der gute Mann ist ohnehin eine recht streitbare Figur. Aber da kommt wieder die Tradition bei DQ durch. Ohne den komischen Marsch als Titelmusik ist das halt kein Dragon Quest, also bleibt Opa Sugiyama drin.
Ich mein... Midi-Musik in einem großen Square-Enix-RPG anno 2018 ist schon drollig.
VincentValentine schrieb am
Raskir hat geschrieben: ?
29.03.2018 10:56
Mir fehlt halt immer noch so ein bisschen das besondere am Spiel. Fand den 8er wie gesagt ziemlich gut. Aber der ist halt 12 Jahre her oder so. Und überragend fand ich ihn nicht, aber doch echt gut. Aber wenn der 11er halt sehr ähnlich ist, ka ob mir das heute reicht. Deswegen frage ich ja, was das besondere ist, es sind wie gesagt 12 Jahre, kann sich trotz aller Tradition ja was ergeben haben.
Edit
Habe mir Grade das erste Video zum teil angeschaut (von der News). Muss sagen optisch siehts ordentlich aus, gameplay zeigt sich kaum verändert. Aber alter, die Musik in den Cutscenes, die ist ja absolut furchtbar. Meine die bei der Unterhaltung mit dem König und der Verfolgung durch die Reiter. Puh.
das ist die bescheuerte Midi Musik. Der Komponist des Spiels will Kohle machen, weshalb er für das Spiel/die Reihe nur Midi Soundtracks komponiert/erstellt, und dann die Orchestralen Soundtracks als CDs oder durch seine Konzerte verkauft.
Ne absolute Sauerei
schrieb am