Mittelerde: Schatten des Krieges: Entwickler versprechen mehr Storyinhalte - 4Players.de

 
Action-Rollenspiel
Publisher: WB Games
Release:
10.10.2017
10.10.2017
10.10.2017
Test: Mittelerde: Schatten des Krieges
82
Test: Mittelerde: Schatten des Krieges
82
Test: Mittelerde: Schatten des Krieges
82
Jetzt kaufen
ab 33,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Mittelerde: Schatten des Krieges
Ab 33.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mittelerde: Schatten des Krieges: Entwickler versprechen mehr Storyinhalte

Mittelerde: Schatten des Krieges (Rollenspiel) von WB Games
Mittelerde: Schatten des Krieges (Rollenspiel) von WB Games - Bildquelle: WB Games
In einem Interview mit Gamespot wurde Monoliths Creative Vice President Michael de Plater gefragt, ob Mittelerde: Schatten des Krieges mit etwas aufwarten werde, das man im Vorgänger aus zeitlichen oder technischen Gründen nicht implementieren konnte. Für de Plater sei dies ganz klar die Story, die in Mordors Schatten nicht so zufriedenstellend gewesen sei, da man trotz großer Pläne am Ende vieles wieder habe verwerfen müssen.

Auch bezüglich Umfang und Abwechslungsreichtum der Spielwelt mussten einige Kompromisse gemacht werden. Dieses Mal verspricht man aber selbst für das Nemesis-System umfang- und abwechslungsreichere Geschichten. Der Erfolg des Vorgängers würde sie zwar zusätzlich unter Druck setzen, den daraus resultierenden Stress sieht de Plater aber durchaus positiv, da sich dadurch alle besonders reinhängen würden. Er vergleicht es sogar mit dem Gefühl, das sie schon beim ersten Teil hatten, wo keiner versagen wollte, weil es sonst das Aus bedeutet hätte.

Das zwischen den Ereignissen von Der Hobbit und Der Herr der Ringe angesiedelte Action-Adventure (zur Vorschau) soll am 24. August 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Open-World-Trailer

Quelle: Gamespot

Kommentare

TheLaughingMan schrieb am
Naja, weniger Storyinhalte als im Vorgänger wird auch schwer möglich sein.
Ich habe das Spiel schon ganz gerne gespielt, aber die Programmierer waren so von ihrem eigenen Nemesis System begeistert das sie komplett vergessen haben auch sowas wie ne interessante Geschichte oder Charaktere mit Persönlichkeit rein zu packen.
Man weiß schon dass in der Hinsicht was schief läuft wenn die Gesprächsfetzen in den Ladesequenzen mehr Persönlichkeit offenbaren als jeder richtige Konversation innerhalb des tatsächlichen Spiels.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Ich wünsche mir endlich mal ein gutes Rollenspiel im HdR Universum. Wo bleibt der epische Streifzug durch Mittelerde? Da lassen sich so viele Geschichten erzählen... was für eine Verschwendung.
Wigggenz schrieb am
1Herjer hat geschrieben: ?
23.05.2017 14:35
Mal eben einen neuen Ring im Herzen Mordors schmieden und Sauron aufreiben :roll:
Im. Fucking. Ernst? 8O 8O
Habe mir von Mordors Schatten nicht viel angeguckt weil ich es dann doch nach ein paar Folgen Let's Play als recht 08/15 auf Tolkien-Hype wahrgenommen habe... dann hat es mich nicht mehr interessiert, auch die Story nicht.
Aber das? Das würde aus mir sogar einen aktiven Hater machen. Da muss man gar kein Hardcore-Tolkien-Fan sein, sondern sich einfach nur ein wenig auf die Grundzüge des Legendariums bzw. Tolkiens Welt einlassen und kann das als nichts außer völligen Humbug wahrnehmen...
Jondoan schrieb am
1Herjer hat geschrieben: ?
23.05.2017 14:35
Bin mir noch nicht sicher, ob das jetzt gut oder schlecht ist. Natürlich erfreulich, falls das Spiel abseits des Sammel- und Abgraswahn à la "Assassin's Cry" noch etwas mehr zu bieten hat. Der Einser begann mich nach ein paar Stunden nämlich tödlich zu langweilen und konnte auch mit seinem Nemesis-System nicht darüber hinwegtäuschen, dass es schrecklich wenig zu bieten hatte und schnell eintönig wurde.
Das bisschen, dass an Story geboten wurde, fand ich allerdings dermaßen lächerlich und an den Haaren herbeigezogen, dass ich gerne darauf verzichtet hätte. Und was das neue Spiel angeht, scheint es nicht besser zu werden. Mal eben einen neuen Ring im Herzen Mordors schmieden und Sauron aufreiben :roll:
Andererseits habe ich mich als Tolkienfan schon über die neue Krege-Übersetzung aufgeregt. Also hört am Besten gar nicht auf mein Gemecker.....
Ich hab mich auch nie wirklich gefühlt, als wäre ich jetzt im Tolkien-Universum unterwegs. Es war einfach zu eindeutig "düster, erwachsen" und bis auf ein paar Sprüche der Orks ("Da ist der Tark!") hat mich wirklich kaum was an Tolkien erinnert. Finde eh dämlich, dass man immer bekannte Marken weiter auslutschen muss. Das Spiel hat dadurch meiner Meinung nach keinerlei Mehrwert erhalten, nur verkauft es sich wahrscheinlich 10x mal so gut. Traurig, eigentlich.
Das Spiel an sich fand ich schon recht gut, steh auf abwechslungsloses Metzeln :mrgreen: der eine zockt jahrelang dasselbe Sportspiel / denselben Shooter / wasauchimmer, ich zocke heute noch ab und zu eine Runde Orkschnetzeln. Die Videos zum Nachfolger gefallen mir recht gut, vor alle die Spielwelt scheint diesmal deutlich mehr zu bieten. Das Nemesis-System könnte interessant werden, könnte aber auch recht schnell wieder zur Bedeutungslosigkeit absinken. Festungen stürmen und verteidigen sieht auf jeden Fall recht geil aus, und wenn man dem dann durch Verrat der Orks untereinander noch ein wenig was Individuelles verleihen kann, umso besser.
1Herjer schrieb am
Bin mir noch nicht sicher, ob das jetzt gut oder schlecht ist. Natürlich erfreulich, falls das Spiel abseits des Sammel- und Abgraswahn à la "Assassin's Cry" noch etwas mehr zu bieten hat. Der Einser begann mich nach ein paar Stunden nämlich tödlich zu langweilen und konnte auch mit seinem Nemesis-System nicht darüber hinwegtäuschen, dass es schrecklich wenig zu bieten hatte und schnell eintönig wurde.
Das bisschen, dass an Story geboten wurde, fand ich allerdings dermaßen lächerlich und an den Haaren herbeigezogen, dass ich gerne darauf verzichtet hätte. Und was das neue Spiel angeht, scheint es nicht besser zu werden. Mal eben einen neuen Ring im Herzen Mordors schmieden und Sauron aufreiben :roll:
Andererseits habe ich mich als Tolkienfan schon über die neue Krege-Übersetzung aufgeregt. Also hört am Besten gar nicht auf mein Gemecker.....
schrieb am