PlayStation 4 Pro: 4K-Auflösung, HDR und mehr Details: Welche Titel werden unterstützt und welche Grafik-Verbesserungen werden bei den Spielen geboten? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
10.11.2016
Jetzt kaufen ab 378,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4 Pro: Welche Spiele werden unterstützt und welche Grafik-Verbesserungen werden geboten?

PlayStation 4 Pro (Hardware) von Sony
PlayStation 4 Pro (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Aktualisierung vom 10. November 2016, 00:02 Uhr:

Bei folgenden PS4-Pro-Titeln wurden neue Details zu den Grafik-Verbesserungen hinzugefügt oder aktualisiert: Battlefield 1, Call of Duty: Modern Warfare Remastered, Deus Ex: Mankind Divided, FIFA 17, Final Fantasy 15, Hitman, inFAMOUS First Light, inFAMOUS Second Son, Mittelerde: Mordors Schatten, Outlast 2, Paragon, Pro Evolution Soccer 2017, Rez Infinite, Ride 2, Smite, The Last Guardian, The Last Of Us Remastered, Titanfall 2, Uncharted 4: A Thief's End und World of Tanks.

Ursprüngliche Meldung vom 03. November 2016, 15:10 Uhr:

Sony Interactive Entertainment Europe hat eine Liste mit Spielen veröffentlicht, die passend zum Verkaufsstart der PlayStation 4 Pro (PS4 Pro; CUH-7000-Serie) am 10. November 2016 die leistungsstärkere Variante der PlayStation 4 unterstützen werden. Konkrete Details zu den grafischen Verbesserungen hat Sony aber nicht bekanntgegeben, diese stammen aus separaten Ankündigungen der jeweiligen Entwickler. Sony selbst schreibt: "Toptitel wie Uncharted 4: A Thief's End und Call Of Duty: Infinite Warfare gehören zu den Ersten, die die Leistungsstärke und Performance des PS4 Pro-Systems ausnutzen, das durch verbesserte Rechenleistung und eine Reihe grafischer Verbesserungen ein verstärktes Gaming-Erlebnis bietet. 4K wird durch Grafik-Rendering oder Hochskalieren ausgegeben, die Verbesserungen variieren je nach Titel." Die PlayStation 4 Pro verfügt über eine AMD Jaguar CPU mit acht Kernen, einen AMD Radeon GPU mit 4,20 TFLOPS, 8 GB GDDR5 RAM und eine 1 TB Festplatte. Der Preis beträgt 399 Euro.

In Europa werden ab dem 10. November 2016 mehr als 30 Spiele eine verbesserte Grafik für PS4 Pro bieten. Bis Ende 2016 werden mehr als 45 Spiele optimiert sein. Alle First-Party-Spiele (Titel von Sony), die 2017 oder später erscheinen, werden die Möglichkeiten von PS4 Pro nutzen, darunter auch Horizon Zero Dawn. Watch Dogs 2 und Final Fantasy 15 werden im nächsten Jahr ebenfalls mit PS4-Pro-Verbesserungen aufwarten.

Es folgt eine Liste mit Spielen, die für die PlayStation 4 Pro optimiert werden bzw. wurden - und Details zu den Grafikverbesserungen (sofern bekannt). Spiele, die in der Auflistung fehlen, bieten auf der PS4 Pro die normale "PlayStation-4-Erfahrung".

Battlefield 1
Nicht näher spezifizierte Grafik-Verbesserungen (Quelle: Gamingbolt)

Battlezone VR
Supersampling (Auflösung), verbesserte Lichteffekte und bessere Reflexionen (Quelle: Rebellion)

Bound
Native 4K-Auflösung mit 60 fps und 2xMSAA; VR-Modus: schärfere Schatten sowie volumetrisches Licht; internes 4K-Rendering, das auf 1080p runterskaliert wird (Quelle: NeoGAF)

Call of Duty: Black Ops 3
keine Details

Call of Duty: Infinite Warfare
keine Details

Call of Duty: Modern Warfare Remastered
"Dynamische 4K-Auflösung" (2880x1620) mit 60 fps und verbesserten Texturen

Deus Ex: Mankind Divided
Nicht näher benannte Unterstützung der 4K-Auflösung und weitere grafische Verbesserungen (Quelle: Square Enix); dynamische Skalierung und dynamisches Checkerpoint-Rendering (Quelle: Digital Foundry)

DriveClub VR
keine Details

Fallout 4
Bessere Lichteffekte und sonstige grafische Verbesserungen (Quelle: Bethesda)

FIFA 17
Nicht näher spezifizierte Grafik-Verbesserungen (Quelle: Gamingbolt)

Final Fantasy 15
Zwei Modi sind geplant. Ab dem Verkaufsstart des Rollenspiels am 29. November 2016 wird man es mit 4K-Auflösung (native Auflösung ist nicht bekannt) mit 30 fps und HDR spielen können. Im Dezember soll ein Patch folgen, der 1080p (nativ) mit 60 fps und HDR erlaubt wird (Quelle: Square Enix)

Gran Turismo Sport
Native 1800p-Auflösung (Checkerboard-Rendering) wird auf 4K hochskaliert und HDR (Quelle: Eurogamer)

Helldivers
keine Details

Hitman
Neue visuelle Details. Die Auflösung wird erhöht, die Kantenglättung verbessert, Spiegelungen optimiert und das Beleuchtungsmodell erweitert - ohne Kompromisse bei der Bildrate. Interface in 4K-Auflösung und verschönerte Texturen. Spieler ohne 4K-Fernseher sollen ebenfalls von der verbesserten Auflösung profitieren, weil die auf 1080p herunter gerechnete Grafik verbesserte Schatteneffekte und ein ruhigeres, flimmerfreies Bild bietet (Quelle: Square Enix)

Horizon Zero Dawn
2160p-Checkerboard-Rendering für 4K-Fernseher; verbesserte Schatten, mehr Details etc. auf 1080p-Geräten (Quelle)

inFAMOUS First Light
Bis zu 1800p-Checkerpoint-Rendering und Hochskalierung auf 4K (Quelle: Digital Foundry)

inFAMOUS Second Son
Nicht näher spezifizierte Unterstützung von 4K-Fernsehern und HDR (Quelle); bis zu 1800p-Checkerpoint-Rendering und Hochskalierung auf 4K (Quelle: Digital Foundry)

Knack
keine Details

Killing Floor 2
1800p-Checkerboard-Rendering für 4K-Fernseher und mehr Details; erhöhte Bildwiederholrate und mehr Details etc. auf 1080p-Geräten (Full-HD; Quelle: Tripwire Interactive)

Mafia 3
keine Details

Mantis Burn Racing
Native 4K-Auflösung mit 60 fps; 30 fps bei 4-Spieler-Splitscreen (Quelle: Digital Foundry)

Mittelerde: Mordors Schatten
Dynamische Auflösung; 80-90 Prozent der Zeit wird nativ in 4K gerendert (Quelle: Digital Foundry); Super Sampling Anti Aliasing (SSAA) auf 1080p-Fernsehern

NBA 2K17
Native 4K-Auflösung mit 60 fps und HDR; bei Nutzung von 1080p-Fernsehern (Full-HD) wird die höhere Auflösung runterskaliert, was für eine bessere Kantenglättung sorgen soll (Quelle: 2K Games)

Neon Chrome
Native 4K-Auflösung mit 60 fps (Quelle)

Ni-Oh
1080p-Full-HD-Fernseher: "Movie Mode" mit 1920x1080, 30 fps und Anti-Aliasing; "Action Mode" mit 1920x1080, 60 fps
4K-Fernseher: "Movie Mode" mit 3840x2160, 30 fps und Anti-Aliasing; "Action Mode" mit 1920x1080, 60 fps (Quelle)

Outlast 2
Bessere Schattenqualität, Modelle und Texturfilterung (Quelle: playstationlifestyle)

Paragon
Mehr Umgebungsdetails (Stichwort: Gras), bessere Lichteffekte, dynamische Reflexionen und bessere Texturen bei Nutzung eines 1080p-Fernsehers (Full-HD) und 60 fps (Quelle: wccftech)

Pro Evolution Soccer 2017
Update 1.03 bringt einen "4K-Modus", dessen hohe Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde eine bessere visuelle Darstellung bietet; Termin: Mitte Dezember 2016 (Quelle: Konami)

Ratchet & Clank
Nicht näher spezifizierte höhere Auflösung mit "Temporal Injection" (nicht Checkerpoint-Rendering) sowie Anti-Aliasing und HDR; bessere Grafikqualität bei Nutzung eines 1080p-Fernsehers (Quelle: Sony)

Rez Infinite
Sowohl das klassische Rez als auch der neue Exklusiv-Level Area X sollen in nativer 4K-Auflösung laufen. Im PlayStation.Blog wurden 3840x1260 Bildpunkte angegeben; wahrscheinlich ein Zahlendreher (3840x2160). PlayStation-VR-Spieler mit einer PS4 Pro dürfen sich ebenfalls über schärfere Bilder freuen. Dort wird die Auflösung von 1440x810 auf 1920x1080 Pixel ansteigen (Quelle).

Ride 2
4K-Auflösung mit 30 fps (Quelle: Milestone)

RIGS Mechanized Combat League
keine Details

Rise of The Tomb Raider
Drei verschiedene Grafik-Modi: "4K-Auflösung", "Hohe Bildrate" und "Verbesserte Grafik". Während 4K die erhöhte Auflösung entsprechender TV-Geräte unterstützt und mit 30 Bildern pro Sekunde läuft, sorgt "Hohe Bildrate" für ein flüssigeres Spielerlebnis in 1080p. "Verbesserte Grafik" optimiert schließlich den gesamten Grafik-Look - und das bei 1080p und mit konstanten 30 Bildern pro Sekunde. (Quelle)

Robinson: The Journey
keine Details

SMITE
"Dynamische 4K-Auflösung" mit 60 fps (Quelle: Hi-Rez)

Super Stardust Ultra
keine Details

The Elders Scrolls Online: Tamriel Unlimited
Native 4K-Auflösung mit 30 fps (Quelle: Zenimax Online)

The Elder Scrolls 5: Skyrim Special Edition
Native 4K-Auflösung mit 30 fps (Quelle: Digital Foundry)

The Last Guardian
Hochskalierte 4K-Auflösung (native Auflösung nicht bekannt) und HDR via Patch; weitere nicht näher spezifizierte Performance-Verbesserungen (Quelle: Eurogamer)

The Last Of Us Remastered
Native 4K-Auflösung mit 30 fps und verbesserten Schatten oder 1800p-Auflösung (Checkerpoint-Rendering) mit 60 fps und Standard-Schatten (Quelle: Digital Foundry)

The Playroom VR
keine Details

The Witness
Native 4K-Auflösung mit 30 fps und 2xMSAA oder 1440p hochskaliert auf 4K mit 60 fps und 2xMSAA (Quelle)

Thumper
Native 4K-Auflösung; bessere Rendering-Qualität im VR-Modus (Quelle: PlayStation.Blog)

Titanfall 2
Keine native 4K-Auflösung, aber stabilere Bildrate (Ziel: 60 fps); Dynamische native Auflösung (meistens 1440p) mit TSAA (Quelle: Digital Foundry)

Tumble
keine Details

Uncharted 4: A Thief's End
Nicht näher benannte Verbesserungen und HDR mit Patch 1.15.041 (Quelle: Naughty Dog); Native Auflösung liegt ungefähr bei 1440p; Multiplayer-Modus läuft auf 1080p (Quelle: Digital Foundry)

Until Dawn: Rush of Blood
keine Details

Viking Squad
Native 4K-Auflösung mit 60 fps (Quelle: Slick Entertainment)

VR Worlds
keine Details

Watch Dogs 2
Nicht näher spezifizierte 4K-Auflösung (Quelle: Creative Director bei Twitter)

Wheels of Aurelia
Native 4K-Auflösung mit 60 fps (Quelle: NeoGAF)

World Of Tanks
Nicht näher spezifizierte "höhere Auflösung" und Unterstützung von High Dynamic Range (HDR) bei gleicher und stabiler Bildrate (Quelle: Wargaming)

XCOM 2
keine Details

Jim Ryan, Präsident von Sony Interactive Entertainment Europe, kommentiert die anstehende Veröffentlichung folgendermaßen: "Seitdem wir das PS4 Pro-System enthüllt haben, sind die Spieler sehr gespannt darauf, zu erfahren, welchen Einfluss es auf ihre Lieblingsspiele haben wird. Wir freuen uns, sagen zu können, dass das System ihnen genau das Erlebnis bieten wird, auf das sie gewartet haben: unglaublich scharfe Bilder bis ins kleinste Detail - so wird das Gameplay immersiver als jemals zuvor."

Weitere Quellen: GameSpot, NeoGAF, Reddit

Quelle: Sony
PlayStation 4 Pro
ab 378,00€ bei

Kommentare

th3orist schrieb am
Ich mag generell bei der Pro dieses irgendwie weiche Bild nicht. Klar siehts schicker aus als 1080p aber mmmh, da ist bei allen upgescaleten Spielen irgendwas was mich stört und ich meine dass es diese Softness im Bild ist, die dieses leichte Unbehagen fabriziert. Man sieht mehr Detail, es ist schärfer, aber die Kanten der Charaktere und der Objekte sind wie weggeschliffen. Ist bestimmt Gewöhnungssache...
ronny_83 schrieb am
Für mich steht mittlerweile fest, dass ich mir bei Gelegenheit ne PS4 Slim hole im Bundle. Die Pro ist bisher nicht das attraktive Angebot, dass ich erwartet habe und bringt für meine Ansprüche keinen Mehrwert gegenüber der Slim. Noch dazu scheint sich zu bestätigen, dass die Anpassungen bisher teils schlampig durchgeführt sind und die Spiele auf der Pro schlechter laufen als auf der Slim. Das sie dabei besser aussehen, ist mir dann ziemlich egal.
Leon-x schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:Ein weiterer Titel, der auf der Pro schlechter läuft: Watch Dogs 2
http://www.eurogamer.net/articles/digit ... e-hardware
Habe ich heute Nacht schon in der WD 2 News verlinkt.
Schon wirklich auffällig dass es gerade die Titel sind die intern mit 1800p rendern. Da scheint die Pro bei Stresssituationen ins Stocken zu geraden. Witzig das Gamepro im Test genau das Gegenteil behauptet.^^
Also auch wenn sie alle die schöne Schärfe der Pro Version loben sollten die Entwickler mal darüber nachdenken nicht doch ein kleine Stufe darunter zu wählen.
schrieb am

Facebook

Google+