Far Cry 5: Offene Formel soll Spieler überraschen - z.B. mit einem "Hoden-Festival" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.03.2018
27.03.2018
27.03.2018
27.03.2018
27.03.2018
Vorschau: Far Cry 5
 
 
Vorschau: Far Cry 5
 
 
Test: Far Cry 5
70
Vorschau: Far Cry 5
 
 
Test: Far Cry 5
70
Jetzt kaufen ab 20,09€ bei

Leserwertung: 88% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Far Cry 5
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Far Cry 5: Offene Formel soll Spieler überraschen - z.B. mit einem "Hoden-Festival"

Far Cry 5 (Shooter) von Ubisoft
Far Cry 5 (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft scheint den fanatisch-religiösen Bürgerkrieg im kommenden Shooter Far Cry 5 nicht nur mit finsteren Tönen inszenieren zu wollen. Executive-Producer Dan Hay machte in einem Gespräch mit Gamesradar.com klar, dass man den Spieler mit einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Elemente überraschen will. Das prominenteste Beispiel im Artikel ist das ausführlich vorgestellte "Testy Festy" - also einer Art Bullenjagd, nach der die Familienjuwelen des erlegten Tiers von einem verrückten Koch auf mannigfaltige Weise zubereitet werden.

Man habe ja nicht mehr all zu viele besinnliche Momente im Krieg - also sei es wichtig, solche Traditionen aufrecht zu erhalten, erläutert Organisator Kenny im Spielszenen-Video: "Nun, das ist unser Weihnachten. Hodenweihnachten." Kurze Zeit später brettert der Spieler mit einem Traktor über die Wiese, überfährt damit Stiere (die erstaunlich leicht zerplatzen) und grillt den Rest der Herde mit Molotowcocktails.



Für Hay ist das Bullenjagdfest ein typisches Beispiel für den Charme, dem die Entwickler dem Spiel mit Hilfe überraschender Momente einhauchen wollen: "Das ist die Sache, die wirklich knifflig ist: Charme zu injizieren - mit einer Sache wie einem passenden Song. Jeder Charakter und jede Geschichte besitzt ein wenig eigene Idiokrasie. Das ist der Prozess: herauszufinden, was es seltsam und wundervoll macht."

Da das Spiel so groß ist, wolle man den Spieler immer wieder mit sehr unterschiedlichen Erlebnissen konfrontieren: "Es gibt Momente (...) in denen du etwas ergreifendes, etwas mächtiges oder etwas ernsthaftes findest. Und es gibt Momente, in denen du herumrennst und dir sagst 'Das ist die lächerlichste Sache, die ich je gesehen habe'. Unsere Welt wurde nicht nur mit einem Pinsel gemalt, also warum sollten wir das tun, wenn wir Welten bauen?  Warum macht man es nicht lieber interessant, einzigartig und lässt den Spieler selbst erkunden?"



Letztes aktuelles Video: Der Widerstand


Quelle: Gamesradar.com
Far Cry 5
ab 20,09€ bei

Kommentare

Marobod schrieb am
JunkieXXL hat geschrieben: ?
05.01.2018 03:08
Das mit dem ständigen Respawn würde heute wohl auch nicht mehr gehen. Damals hab ich das noch angenommen, würde ich zumindest heute nicht mehr machen. Das war fast so idiotisch wie der im Kreis fahrende Konvoi. Auch die Stealth-Elemente waren verpfuscht. FC 2 hatte ganz klar seine Defizite, aber ich habs trotzdem 2 mal durchgespielt. Und dabei spiele ich normalerweise kein Game 2 mal durch. Die Atmosphäre war nice; hat Spaß gemacht sich durch den Dschungel zu schlagen, die Sonne untergehen zu sehen und Gegner aufzumischen wie einem grade der Kopf stand.
Ich habe deren Ghost Recon gespielt, das Spiel waere super geworden,wenn die gegner nicht staendig nach 10 Minuten wieder gespawnt waeren,sobald man weg war, angeblich gabs da nen Wiederstand gegen das kartell oder dergleichen, man raeuchert ne Basis aus, und zack ist alles wieder da . Sowas demotiviert, ich mein ich will bei so einem Spiel schon den Erfolg spueren.
Das kann ubi nicht
ICHI- schrieb am
"Hoden-Festival"
Ähhh ja , ne lass mal^^
adventureFAN schrieb am
Wie niveauvoll die 4P-Community ist... ich ziehe meinen Hut.
Ich sehe es als ein Spiel das Spaß machen will, das mag nicht jedem gefallen, aber so ist es nunmal mit Spielen.
Auch wenn ich es wegen meinen Pile of Shame wohl niemals spielen werde, gefällt mir das Setting und die verückte Sandbox.
Eisenherz schrieb am
"Hoden-Festival" kenn ich sonst nur aus dem Dschungelcamp. :mrgreen:
unknown_18 schrieb am
Stimmt, jetzt erinnere ich mich auch wieder daran. Wobei das damals auch ein Streitthema unter den Spielern war, weil es bei manchen besser geklappt hat. Glaub FC2 war da einfach ein wenig realistischer, wenn ich da teilweise sehe wie man in Stealth Games schleicht, an Gegnern vorbei, die entweder blind, taub oder beides sein müssen, dass sie den Spieler nicht bemerken, dann war FC2 in dem Punkt schon etwas realistischer. Aber zu oft wars doch merkwürdig, japp. ^^
schrieb am