Call of Duty: Black Ops 4: Gerüchte: Black Ops 4, moderne Kriegsführung und Switch-Umsetzung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Treyarch
Release:
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
Alias: Black Ops IV , Black Ops IIII
Vorschau: Call of Duty: Black Ops 4
 
 
Vorschau: Call of Duty: Black Ops 4
 
 
Vorschau: Call of Duty: Black Ops 4
 
 
Vorbestellen ab 59,98€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Black Ops 4
Ab 50.99€
Jetzt vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Black Ops 4 - Gerüchte: Bodenständige, moderne Kriegsführung und Switch-Umsetzung

Call of Duty: Black Ops 4 (Shooter) von Activision Blizzard
Call of Duty: Black Ops 4 (Shooter) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Der diesjährige Call-of-Duty-Ableger wird Call of Duty: Black Ops 4 sein. Gemäß eines unbestätigten Berichts von VG Culture HQ basierend auf einer "Insiderquelle" soll es für PC, PlayStation 4, Switch und Xbox One erscheinen. Black Ops 4 soll in der Moderne spielen, bodenständig sein und auf "Realismus" setzen - allem Anschein nach vergleichbar mit Modern Warfare. So soll es nicht mehr möglich sein, wie in Black Ops 3 oder Advanced Warfare, an Wänden entlangzulaufen.

Die Umsetzung für Nintendo Switch soll Downloadinhalte, HD-Vibration und Bewegungssteuerung bieten. Die Switch-Version wird nicht direkt bei Treyarch entwickelt, sondern von einem nicht genannten Studio, das sich mit der Call-of-Duty-Reihe auskennen würde. Auch der "Insider" Marcus Sellars will ähnliche Informationen in Erfahrung gebracht haben. Er hatte ebenfalls über Dark Souls für Switch im Vorfeld der offiziellen Ankündigung berichtet.


Activision und Treyarch haben die Gerüchte bisher nicht kommentiert. Im September 2017 gab es bereits erste Hinweise auf ein "modernes Szenario" (wir berichteten).

Quelle: VG Culture HQ, Marcus Sellars
Call of Duty: Black Ops 4
ab 59,98€ bei

Kommentare

casanoffi schrieb am
Nino-san hat geschrieben: ?
13.02.2018 20:37
Das heißt "nicht mehr futuristisch".
Zugegeben, meine Frage war eher rhetorisch gestellt ^^
Ich hab halt einfach ein Problem damit, wenn man die Begriffe Krieg und bodenständig in einem Atemzug nennt :?
Nino-san schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
06.02.2018 20:08
Mal ne andere Frage: "Bodenständige, moderne Kriegsführung". Was, zur Hölle, soll das eigentlich bedeuten?
Das heißt "nicht mehr futuristisch".
Ich bin der Reihe ansonsten größtenteils negativ eingestellt, aber so etwas wie ein Koop-Modus wie "Extinction" bei Ghosts lokal mit jemandem über Wireless auf mehreren Switch-Konsolen zu spielen hätte schon seinen Reiz.
casanoffi schrieb am
Mal ne andere Frage: "Bodenständige, moderne Kriegsführung". Was, zur Hölle, soll das eigentlich bedeuten?
Mag sein, dass es am Alter liegt und ich vielleicht nur grad schlechte Stimmung habe, aber wenn ein Krieg-Shooter als "bodenständig und modern" bezeichnet wird, kann ich noch nicht mal mehr der Kopf schütteln...
Dennis4022 schrieb am
Call of Duty in 30 Frames mit Joy-Cons für die Bewegungssteuerung und ganz ohne Voice-Chat im Spiel? Ich bezweifele sehr stark, dass sich das gut verkaufen würde.
MannyCalavera schrieb am
Sn@keEater hat geschrieben: ?
05.02.2018 15:24
Mich überrascht es das es immer noch Leute gibt die gespannt auf ein neuen Teil warten :D Ich persönlich wäre ja mal für eine große COD Pause. Ich bin mir sicher das würde den nächsten COD Teil gut tun wenn man statt 2? Jahre mal etwas länger dara werkelt.
Man schaue AC hätte nie gedacht das 1 Jahr Pause mal so gut tun würde.
Naja es sind 3 Jahre, da 3 Teams. Eigentlich ausreichend für einen MP Shooter, wüsste nicht was ein 4. Jahr da verbessern würde. An Content mangelt es den jährlichen Ablegern ja nicht und in Sachen Balancing hatte CoD mMn schon lange keine größeren Probleme mehr.
Ubisoft mit AC hat aber tatsächlich abgeliefert letztes Jahr.
schrieb am