Allgemein: InstantAction: Steam-Konkurrent? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

InstantAction: Steam-Konkurrent?

Spielern dürfte GarageGames von Spielen wie Marble Blast bzw. Marble Blast Ultra vertraut sein, Entwickler kennen vor allem die Torque-Engine, die mittlerweile vom PC auf diverse andere Plattformen wie die Xbox 360 portiert wurde. Auf der vom Team selbst veranstalteten Indie Games Convention stellten die Mannen um Jay Mohr nun ihr neuestes Project vor, das Communityportal InstantAction.com. Die Kollegen von Shacknews waren vor Ort und schauten sich die Präsentation an.

Das Motto - play anyone, play anywhere, play now - deutet vor allem im Mittelteil an, dass alles, auch die Spiele, komplett im Browser laufen wird. So haben beispielsweise schon Wideload Games (Stubbs the Zombie) ihre Unterstützung zugesagt und arbeiten an Cyclomite, einem actionlastigen Farbpuzzle, das später auch auf Xbox Live Arcade erscheinen dürfte.

Natürlich wird GarageGames auch eigene Titel für InstantAction umsetzen: Bei Marble Blast Online handelt es sich um eine etwas erweiterte Variante von Marble Blast Ultra, die mit zehn neuen Mehrspielerkarten und zwei neuen Wettbewerbsmodi aufwartet.

Shacknews will zudem erfahren haben, dass derzeit ein mit Tribes vergleichbarer Shooter für InstantAction in der Mache ist. Was nicht unbedingt verwundern würde, da GarageGames von ehemaligen Dynamix-Mitarbeitern gegründet wurde.

Wie Xbox Live und Steam Community soll InstantAction ebenfalls zahlreiche Features bieten, die das Zusammenspielen mit anderen Teilnehmern erleichtern. Freundeslisten, Instant Messages und Ähnliches - im Gegensatz zu den genannten Diensten laufen sie in diesem Fall eben im Browser. Und damit überall, wo man Zugriff auf das Internet und Firefox, Internet Explorer und Konsorten hat.

Auch gibt es ein Partysystem - dieses erlaubt es einer Gruppe von Teilnehmern über mehrere Spiele hinweg zusammenbleiben zu können, ohne dass die Gruppe vor jeder Parte erneut gebildet werden müsste.

Die Webseite ist zwar schon erreichbar, das eigentliche Portal wird allerdings erst Anfang 2008 an den Start gehen. Ein paar Sctreenshots der Nutzeroberfläche und der ersten Spiele sind im Shacknews-Artikel einsehbar.


Kommentare

Spunior schrieb am
Hast du dir den Text überhaupt mal durchgelesen oder die Screenshots angeguckt? Also klassische Browsergames sind das nicht unbedingt, auch wenn sie im Browser laufen.
Master Obolon schrieb am
Zur Überschrift: Wenn dieses Tool wirklich nur Browsergames anbietet (wenn ich es richtig verstehe?) dann ist es kein Konkurrent zu Steam. Völlig andere Zielgruppe. Klar gibts überschneidungen, aber wenn ich Browsergames will, nehm ich das Dingen, wenn ich richtige Action will: Steam. Da gibt´s mittlerweile genug davon ;)
schrieb am

Facebook

Google+