Allgemein: Insomniac: Interesse an Xbox 360? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Insomniac: Interesse an Xbox-Entwicklung?

Wie die Kollegen von IGN auf der Game Developers Conference aus vertrauenswürdiger Quelle erfahren haben wollen, will Insomniac Games (Resistance , Ratchet & Clank , Spyro ) zukünftig nicht nur für PS3, sondern auch für Xbox 360 entwickeln. Dass zusammen mit Sony entstandene Serien wie Resistance oder Ratchet & Clank ihren Weg auf die Konkurrenzkonsole finden, dürfte, falls sich die Gerüchte bewahrheiten sollten, jedoch eher unwahrscheinlich sein. Schließlich blicken die Kalifornier, die kürzlich ein zusätzliches Studio in North Carolina eröffnet haben, trotz ihrer Unabhängigkeit auf eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sony zurück.

Vielleicht hat man neben Resistance 3 aber noch ein weiteres Projekt in Arbeit, das man gerne auch auf einem anderen System etablieren will, um nicht zu sehr von Sony abhängig zu sein. Immerhin verkündete man im Vorfeld der Studioerweiterung sowohl an bekannten als auch neuen Marken arbeiten zu wollen. Vielleicht sollen die Gerüchte auch nur dazu dienen, bessere Exklusivverträge mit Sony zu erreichen oder das Ganze stellt sich am Ende als völliger Humbug heraus. Insomniacs Präsident Ted Price äußerte bisher lediglich, dass man Gerüchte und Spekulationen nicht kommentiere.

Quelle: IGN

Kommentare

steamx schrieb am
*Finger kreuz* Resistance für die Xbox 360 bitte :D
keldana schrieb am
Ponte hat geschrieben: Zu guter letzt entscheidet sich der neue Konzern NiMiSo (der Zusammenschluß von Nintendo, MS und Sony) die Preise für neue Spieltitel auf 120? zu erhöhen, im Gegenzug dazu gibt es vom Hersteller keine Preissenkungen mehr, was ältere Titel betrifft.
Schließlich hat man was die Preise betrifft ja die beste Wahl aus allen 3 Mutterkonzernen getroffen: Teuer wie eine Playstation, eine Monatsgebühr wie bei der XBox und die lizenzierte Zusatzhardware wie bei Nintendo.
Die Kartellbehörden würden einem Zusammenschluß nicht zustimmen ... die Aktionäre der jeweiligen Konzerne ebenfalls nicht.
Auf einer einzigen Hardwareplattform zu entwickeln würde aber zu größerer Konkurrenz der SPIELE untereinander führen. Sprich ein Mario Game müßte sich dann mit Uncharted oder Mass Effect auf der gleichen Plattform messen und demnach um Kundschaft kämpfen. Entweder mit genialem Spieleprinzip oder halt mittels deutlich niedrigerem Preis. Und wenn genügend Games raus kommen, kauft niemand die alten Schinken mit der schlechten Grafik, somit würden ältere Titel natürlich im Preis sinken.
Seth666 schrieb am
Swatfish hat geschrieben:Gabs nicht mitlerweile schon wieder eine dementierung seitens Insomniac?
Ja, gab es.
Aber das Gerücht ist schon seit der letzten E3 in der Luft.
Swatfish schrieb am
Gabs nicht mitlerweile schon wieder eine dementierung seitens Insomniac?
Seth666 schrieb am
Ponte hat geschrieben:
Seth666 hat geschrieben:Das immer mehr Exclusivtitel für eine Konsole verschwinden werden liegt doch ganz ohne Zweifel an den hohen Entwicklungskosten.
Aus wirtschaftlicher Sicht, macht es für Third und Second Party Entwickler keinen Sinn, Spiele exclusiv für eine Konsole zu entwickeln.
Das Risiko, die Investionen nicht wieder einzuspielen, steigt immer weiter.
Es läuft auch immer mehr auf die "One-Console"-Future. Dann können sich alle Entwickler auf eine Konsole stürzen und Ende. Der Konsolenkrieg wäre dann auch endlich beendet.
...und sich dann immer mehr der Masse zuwenden, für noch mehr "Cooking Mamas" und "Ponyhof" Spiele. Der Core-Gamer wendet sich dann wieder dem PC zu, da dort dank Blizzard und ein paar wenigen anderen Publishern noch vollwertige Spiele produziert werden (wenn auch nicht viele). Zumindest so lange bis MS die Gebühren für Direct X qualifizierte Titel so hoch schraubt, das die Entwickler entweder auch für die Konsole oder für Linux programmieren.
Zu guter letzt entscheidet sich der neue Konzern NiMiSo (der Zusammenschluß von Nintendo, MS und Sony) die Preise für neue Spieltitel auf 120? zu erhöhen, im Gegenzug dazu gibt es vom Hersteller keine Preissenkungen mehr, was ältere Titel betrifft.
Schließlich hat man was die Preise betrifft ja die beste Wahl aus allen 3 Mutterkonzernen getroffen: Teuer wie eine Playstation, eine Monatsgebühr wie bei der XBox und die lizenzierte Zusatzhardware wie bei Nintendo.
Auch der RoD hat wegen billiger Produktionen aus China wieder eingeschlichen, diesmal gibts aber nur ein halbes Jahr Garantie und keine Extras. Wieso auch? Wenns dir nicht passt, kannst du ja gerne zur Konkurrenz wechseln! :idea:
Du hast das Prinzip nicht...
schrieb am

Facebook

Google+