Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ignition: US-Studio geschlossen

Bei Ignition ist wohl derzeit das große Reinemache angesagt. Vor einigen Tagen hatte der Hersteller das vor über fünf Jahren angekündigte WarDevil: Unleash the Beast Within eingestampft und mehr als 30 Leute entlassen, die zuvor an dem Actionspiel gearbeitet haben.

Laut Develop hat Ignition jetzt die Axt auch an anderer Stelle geschwungen, um ein weiteres Geldgrab loszuwerden. Demnach hat das Unternehmen sein Florida-Studio komplett geschlossen. Die Polizei sei gestern angerückt und habe alle Angestellten, Management inklusive, gebeten, ihre Privatsachen einzupacken. Den insgesamt 70 Mitarbeitern sei wohl immerhin das Angebot unterbreitet worden zu sein, bei Ignition Texas weiterbeschäftigt zu werden.

Das Team hatte angeblich seit einiger Zeit an einem unangekündigten Projekt namens Reich gewerkelt. Das Spiel habe bis zur Einstellung über 23 Mio. Dollar verschlungen - dabei hätten die Entwickler gerade einmal ein oder zwei von insgesamt neun geplanten Levels fertigstellen können, so ein mutmaßlicher Insider. Das frühere Management habe Ressourcen verschwendet, während die Firmenzentrale es nicht schaffte, den Geldfluss zu kontrollieren.

Statt langjährige Großprojekte in Angriff zu nehmen will sich Ignition neuorientieren und zukünftig eher digitale Vertriebsplattformen mit kleineren Produktionen bedienen.

Kommentare

Kajetan schrieb am
Soso, da engagiert das Management einer Firma also die Polizei, um sicherzustellen, dass die entlassenen Mitarbeiter ohne zu Mucken gehen?
Die Polizei. Um die Entlassung von Mitarbeitern in einer poppeligen Firma zu überwachen. Meine Fresse! Aber hey, früher hat die Polizei streikende Fabrikarbeiter halb oder ganz zu Tode geprügelt, um den Willen der Fabrikbesitzer durchzusetzen. Von daher sind wir schon ein Stück zivilisierter und humaner geworde, nicht wahr?
crewmate schrieb am
Mit Deadly Premonition haben die den Meilenstein schlechthin geschaffen, an den sich noch unsere Ur-Ur-Großenkel dran erinnern werden. Ignition sollte sich darauf konzentieren, dieses bewusstseinserweiternde Erlebniss allen Menschen zugänglich zu machen und die Welt so zu einem besseren Ort für uns alle machen.
schrieb am

Facebook

Google+