Allgemein: David Cage: Keine Lust auf Shooter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

David Cage: Keine Lust auf Shooter

Dass Quantic Dream Heavy Rain keine Fortsetzung spendieren wird, hatte David Cage schon vor langer Zeit verkündet. Nachdem man in der vergangenen Woche mit drei BAFTA Awards ausgezeichnet wurde, lässt der Designer gegenüber dem Guardian immerhin mal durchblicken, in welches Genre sich das Studio mit dem nächsten Projekt auf jeden Fall nicht bewegen wird: Shooter.

In Europa ist man nicht so einfach zufrieden zu stellen. Es reicht in einem Spiel nicht unbedingt, jemandem eine Knarre in die Hand zu drücken. Aber das ist nicht nur in Europa so. Viele Entwickler aus aus den USA sagen das Gleiche: "Schau mal, ich bin 40 und hab echt die Nase voll davon, Spiele zu schreiben, in denen man auf alles ballert. Das war spaßig, als ich 20 war, aber jetzt will ich was anderes machen. Ich gucke nicht die gleichen Filme wie damals, ich höre nicht mehr die gleiche Musik, aber ich mache immer noch die gleichen Spiele!"

Entwickler haben die Nase voll davon. Sie wollen über ihre Familien, Politik oder was auch immer reden - warum nicht in einem Spiel? Warum nicht? Es gibt keinen Grund.


Heavy Rain sei im Grunde genommen eine Geschichte über die Beziehung zu seinem ersten Sohn gewesen und wie diese sein Leben veränderte. Es gehe auch darum, jemanden zu lieben, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten.

Mehr Leute sollten das versuchen. Schreib nicht über einen unerfahrenen Soldaten im Zweiten Weltkrieg, weil du keine Ahnung hast, wie das eigentlich war. Erzähl über dich selbst, deine Gefühle, die Leute, die dich umgeben, was du magst, was du hasst - so kann die Branche große Fortschritte machen. Ich hab genug von Space Marines.

Außer Sony und den Entwicklern habe ursprünglich niemand an das Projekt geglaubt, erinnert sich Cage. Er hoffe, der Erfolg des mittlerweile über zwei Mio. Mal verkauften Spiels inspiriere andere Spieleschöpfer.

Man verspüre allerdings keinen Druck angesichts jener Absatzzahlen. Heavy Rain sei nicht das Ziel, sondern nur ein erster Schritt.

Ich weiß, dass wir es noch besser machen können, dass wir noch weiter gehen können. Es gibt noch viele Leute, die man überzeugen muss. Schau dir mal an, wie viele Leute Heavy Rain im Vergleich zu Call of Duty gespielt haben - wir wollen auch so viele Spieler. Und das ist gar nichts - schau mal, wie viele Avatar geguckt haben. Da wollen wir hin.

Kommentare

Arkune schrieb am
Sehr gut. Ich kann nämlich auf einen Shooter mit beschissener Steuerung der sich quasi von selbst spielt sehr gut verzichten.
crewmate schrieb am
Xchris hat geschrieben:
Und ich will verdammt nochmal einen Shooter der auch lange Dialoge hat ... von mir aus auch 8 minütige Dialoge. Warum müssen denn die Pausen zwischen den Shootouts immer nur 2min sein?

Omfg... dann ist wohl das Genre nach Call of Moorhuhn und "Call of Heavy Rain" endgültig gestorben. Der soll blos die Finger von den Shootern lassen. Da verderben atm schon genügend Köche die Suppe. Ein David Cage hat grade noch gefehlt.
Du hast doch keinen Plan, wie der jeweilige Game Designer das umsetzen würde. Bei einem Serious Sam oder Gears of War artigen Shooter bestimmt nicht, aber in einem ruhigen Stealthshooter würden sich längere Ingame Dialoge zwischen Agent und Unterstützer anbieten. Das ganze muss nicht als halbstündiger Film wie in Metal Gear Solid enden. Es ist alles eine Frage der Umsetzung.
Deus Ex hat es so gemacht. Man kontne es wie ein Shooter spielen, es gab aber auch die nötige Tiefe.
Und das heißt noch lange nicht, das es alle so machen.
Das wäre wirklich absurd. Es ist doch gerade das tolle bei Shootern, das die Auswahl so hoch ist.
Vom Spaß-Arcade Ballern bis hin zu schwierigen Taktikschießbuden gibt es für jeden den passenden Shooter.
Dazu gehören auch Shooter, die dir nicht passen.
Und es ist auch gut, das cage keinen Shooter macht.
Quantic Dreams Streckenpferd ist eben das Adventure.
Max1308 hat geschrieben:Ich muss sagen, Heavy Rain hat mich auch nicht so sonderlich begeistert. Storytechnisch will halt jeder anders unterhalten werden. Ich für meinen Teil hätte liebend gern z.B. in Killzone 3 viel mehr über den Hintergrund der Helghast erfahren.
Und wie hat die Produktion von Heavy Rain (Frankreich), die Entwicklung von Killzone3 (Niederlande) beeinträchtigt?
psyemi hat...
Xris schrieb am
Und ich will verdammt nochmal einen Shooter der auch lange Dialoge hat ... von mir aus auch 8 minütige Dialoge. Warum müssen denn die Pausen zwischen den Shootouts immer nur 2min sein?

Omfg... dann ist wohl das Genre nach Call of Moorhuhn und "Call of Heavy Rain" endgültig gestorben. Der soll blos die Finger von den Shootern lassen. Da verderben atm schon genügend Köche die Suppe. Ein David Cage hat grade noch gefehlt.
Max1308 schrieb am
Ich muss sagen, Heavy Rain hat mich auch nicht so sonderlich begeistert. Storytechnisch will halt jeder anders unterhalten werden. Ich für meinen Teil hätte liebend gern z.B. in Killzone 3 viel mehr über den Hintergrund der Helghast erfahren.
Game&Watch schrieb am
Wenigstens ein bisschen Grips scheint der Mann ja zu haben. Fänds auch schön, wenns in Zukunft deutlich weniger Shooter und dafür mehr anderes Gäbe, aber irgendwie glaube ich nich so recht daran...
schrieb am

Facebook

Google+