Allgemein: USA: weniger PC-Spiele verkauft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

USA: Markt für PC-Spiele geschrumpft

Der Markt für PC-Spiele ist in den USA im vergangenen Jahr weiter geschrumpft, wie GamesMarkt jetzt unter Berufung auf die NPD Group berichtet. Der mit dem Verkauf von PC-Spielen erzielte Umsatz ging gegenüber 2004 um 14 Prozent auf 953 Mio. US-Dollar zurück, was erstmals seit Jahren unter der Grenze von einer Mrd. Dollar lag. Die US-Marktforscher gaben jedoch zu bedenken, dass gleichzeitig das Spielen im Internet, sei es bei Online-Rollenspielen oder Casual-Games, stark zugenommen habe. Rechnet man diesen Faktor mit ein, habe die Nutzung von PC-Spielen laut der NPD Group sogar  zugenommen. Für künftige Berechnungen wollen die Forscher daher auch die bezahlten Gebühren für MMORPG wie World of WarCraft einrechnen.

Quelle: GamesMarkt

Kommentare

Haimon schrieb am
naja, im moment ist auf dem PC Sektor ja auch kaum etwas los... kaum noch erscheinen für den PC Spiele die wirklich gut sind und nicht auch Konsolenumsetzungen besitzen. Mal sehen, die zunehmende Entwicklung im Onlineverkauf der Designer über Plattformen wie etwa Steam da wieder Bewegung reinbringen wird... Erinnert so ein bisschen an die alte Sharewarezeit von Commander Keen & Co
Wobei es mich schon wundert das die Onlinegameumsätze noch nicht einberechnet wurden... Ist ja kein Phenomen das erst mit WoW gestartet ist
Evin schrieb am
Ich bin auf die erste Meldung "Raubkopierer haben schuld!" gespannt. *sekunden zähl*
Lemar schrieb am
Da wird wohl die Auswirkung von WoW auf den Gesamtmarkt sichtbar. Das wird noch weiter zunehmen mal schauen wie sich die Singleplayer-none-online Spiele dann machen qualitativ.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Der Markt für PC-Spiele ist in den USA im vergangenen Jahr weiter geschrumpft, wie GamesMarkt jetzt unter Berufung auf die NPD Group <A href="http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Nnr ... 000000&T=1" target=_blank>berichtet</A>. Der mit dem Verkauf von PC-Spielen erzielte Umsatz ging gegenüber 2004 um 14 Prozent auf 953 Mio. US-Dollar zurück, was erstmals seit Jahren unter der Grenze von einer Mrd. Dollar lag. Die US-Marktforscher gaben jedoch zu bedenken, dass gleichzeitig das Spielen im Internet, sei es bei Online-Rollenspielen oder Casual-Games, stark zugenommen habe. Rechnet man diesen Faktor mit ein, habe die Nutzung von PC-Spielen laut der NPD Group sogar  zugenommen. Für künftige Berechnungen wollen die Forscher daher auch die bezahlten Gebühren für MMORPG wie <B>World of WarCraft<B> <A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=1952')"><IMG height=11 src="http://www.4players.de/grafik/icon_info.gif" width=14 border=0></A></B></B> einrechnen. <br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... wsid=49613" target="_blank">Allgemein: USA: weniger PC-Spiele verkauft</a>
schrieb am

Facebook

Google+