Verkaufscharts: Deutschland: Top 20 im Juni 2017: Crash Bandicoot und Tekken an der Spitze; Prey stürzt ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Publisher: Media Control / GfK
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts: Deutschland - Top 20 im Juni 2017: Crash Bandicoot und Tekken übernehmen die Spitze

Verkaufscharts: Deutschland (Sonstiges) von Media Control / GfK
Verkaufscharts: Deutschland (Sonstiges) von Media Control / GfK - Bildquelle: Media Control / GfK
Crash Bandicoot N. Sane Trilogy hat auch in Deutschland die Spitzenposition der Juni-Verkaufscharts übernommen, obwohl es nur zwei Tage erhältlich war. Erst kürzlich hatte Publisher Activision bekanntgegeben, dass die Remake-Trilogie das weltweit erfolgreichste Videospiel im Juni bezogen auf die Einzelhandelsverkäufe war (wir berichteten). Auf den zweiten Platz stieg Tekken 7 für PC, PlayStation 4 und Xbox One als Neuzugang ein. Der Dauerbrenner Grand Theft Auto 5 bleibt wie im Vormonat auf der dritten Position. Horizon Zero Dawn legt zwei Plätze zu (Position 4), während Mario Kart 8 Deluxe von der Pole Position auf Platz 5 zurückfällt. Arms feiert seinen Einstand auf der neunten Position. Deutlich abwärts geht es für Prey (von 2 auf 15) und Injustice 2 (von 8 auf 16) - beide Titel erschienen im Mai.

Die Top 20 der deutschen Games-Charts (Quelle) werden monatlich vom BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und GfK Entertainment ermittelt und beinhalten ausschließlich Verkäufe im Einzelhandel bzw. Boxed-Versionen (ohne Digitalverkäufe).


Die deutschen Games-Charts werden monatlich vom BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und GfK Entertainment erhoben. Abgebildet sind die kumulierten Verkaufscharts der Plattformen PC sowie stationärer und tragbarer Spielekonsolen. Das Ranking richtet sich nach den verkauften Einheiten aller Spiele ab einem Preis von 20 Euro. Die Kennzeichnung "NEU" in der Spalte "Vormonat" signalisiert den Neueinstieg oder die Rückkehr eines Spiels in die Top 20.

Quelle: BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und GfK Entertainment

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
24.07.2017 13:50
Es fühlt sich momentan so an, als ob alle Fighting Game-Hersteller an einem Strang ziehen und sich untereinander unter die Arme greifen, um eine gemeinsame Community aufzubauen oder die bereits vorhandene stetig zu vergrößern und das scheint zu funktionieren.
Da hab ich noch nicht so drauf geachtet aber es stimmt. Dachte zwar das sei nur eine neue Marketingstrategie die durchs Dorf getrieben wird, ähnlich wie das Nachliefern einzelner Kämpfer per DLC. Aber wahrscheinlich sehen die Entwickler ohnehin eher einen kooperativen Ansatz bei der Herstellung der Games. Zimindest merkt man das ja auch immer bei den Spieleentwickler-Konferenzen. Was dann schon dazu führt das die einzelnen Produkte gefühlt ausgereifter am Markt erscheinen und von der Vielfalt und dem Qualitätsanstieg profitiert die ganze Branche.
Bachstail schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
24.07.2017 13:37
aber interessant wäre einfach ob es auch weiterhin mehrere Neuzugänge an jungen Spielern_innen gibt. Da liegt wahrscheinlich der Hase im Pfeffer.
Über Nachwuchs muss sich die FGC (Fighting Game Community) ebenfalls keinerlei Sorgen machen, denke ich.
Gerade nach der Evo habe ich oft gelesen, dass Leute wieder verstärkt Interesse an Fighting Games zeigen und eben auch einige, welche bisher noch nie ein Fighting Game gespielt haben.
Ich führe das auf die Crossovers zurück, denn das konnte ich nach der Evo beobachten.
Als Geese Howard - ein Fatal Fury-Charakter - für Tekken 7 angekündigt wurde, haben diverse Fatal Fury bzw. SnK-Fans ihr interesse an Tekken 7 bekundet (auch Leute, welche Fatal Fury damals spielten aber dann allgemein das Interesse in Fighting Games verloren), genauso wie einige Gefallen an den Cross Over-Charakteren in BlazBlue Cross Tag Battle gefunden haben.
Der Hauptcharakter aus Persona 4 oder Ruby Rose werden dafür sorgen, dass auch Nicht-Fighting Game-Fans Cross Tag Battle spielen werden, da diese Charaktere eine eigene Fanbase besitzen.
Ich kenne mich damit nicht aus aber Injustice 2 besitzt ja auch Sub Zero aus Mortal Kombat, wenn ich ich hier nicht irre und Akuma in Tekken 7 hat dafür gesorgt, dass der ein oder andere Street Fighter-Fan das Spiel gespielt hat.
Es fühlt sich momentan so an, als ob alle Fighting Game-Hersteller an einem Strang ziehen und sich untereinander unter die Arme greifen, um eine gemeinsame Community aufzubauen oder die bereits vorhandene stetig zu vergrößern und das scheint zu funktionieren.
ChrisJumper schrieb am
Pioneer82 hat geschrieben: ?
24.07.2017 13:29
Ok Arika hab ich tatsächlich vergessen. Wenn ich darüber nachdenke fallen mir grad noch 1-2 weitere ein. War dann vielleicht nur selektive Wahrnehmung da der Rest schnell untergeht.
Also ich dachte das Genre sei aus gestoben vor 2016. Mittlerweile gibt es wieder mehrere Titel die nebeneinander Verfügbar sind Injustice 2 gibt es ja auch noch. Die Community ist noch recht groß, aber interessant wäre einfach ob es auch weiterhin mehrere Neuzugänge an jungen Spielern_innen gibt. Da liegt wahrscheinlich der Hase im Pfeffer.
Flextastic schrieb am
ich auch nicht, aber dann wird man gleich mit pokemons zugeworfen.... also zählen wir es mal lieber dazu
Pioneer82 schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
24.07.2017 12:47
Pioneer82 hat geschrieben: ?
24.07.2017 12:32
Was Beat em Up angeht ist die aktuelle Generation glaub echt die magerste fällt mir auf. Keine einzige neue IP bis jetzt.
Einziger Lichtblick war Killer Instinct, was streng genommen nicht neu ist aber lange genug zurückliegt.
Ich widerspreche vehement.
Fighting Games sind momentan so populär wie noch nie (zumindest fühlt es sich so an, belegen kann ich dies natürlich nicht) und mitnichten mager.
Tekken 7 ist ziemlich eingeschlagen und in Zukunft erscheint Dragon Ball FighterZ und ein neues BlazBlue.
Des Weiteren erscheint eine neue IP, denn Arika (diese waren damals für die Street Fighter EX-Games verantwortlich) haben auf der Evo einen eigenen Fighter angekündigt, welcher den Namen Arika EX trägt und 2018 erscheinen soll.

Ok Arika hab ich tatsächlich vergessen. Wenn ich darüber nachdenke fallen mir grad noch 1-2 weitere ein. War dann vielleicht nur selektive Wahrnehmung da der Rest schnell untergeht.
Caramarc hat geschrieben: ?
24.07.2017 13:04
Zählt "Arms" nicht als neue IP oder Beat em...
schrieb am

Facebook

Google+