Verkaufscharts: Deutschland: Top 10 vom 01.03. - 07.03.2010 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Publisher: Media Control / GfK
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Deutsche Verkaufscharts (01.03.- 07.03.2010)

Verkaufscharts: Deutschland (Sonstiges) von Media Control / GfK
Verkaufscharts: Deutschland (Sonstiges) von Media Control / GfK - Bildquelle: Media Control / GfK

Jubel, Trubel, Heiterkeit in den Media Control Charts! Satte 11 neue Spiele verdrängten so manchen Top 10 Kandidaten, der es sich in der letzten Woche bequem gemacht hatte.

Im PC-Bereich trumpften besonders neue Spiele aus dem Hause Ubisoft auf. Es wird sehr interessant sein, ob sie trotz des neuen problembehafteten DRM-Systems  bleiben werden. Die Charts der kommenden Woche werden es uns verraten!

Die Neueinsteiger der vergangenen Woche im Detail: Battlefield: Bad Company 2 (PC, 360, PS3), Assassin's Creed II (PC), Silent Hunter 5 (PC), Supreme Commander 2 (PC. 360), Sonic & Sega All-Stars Racing (DS, Wii)  und  Silent Hill: Shattered Memories (PS2, PSP).

Welche Games nun punkten konnten und wen sie aus den Top 10 kegelten, erfahrt ihr wie üblich in unseren wöchentlichen Media Control-Charts:

 

  • PC-Charts
  • Xbox 360-Charts
  • Wii-Charts
  • PS2-Charts
  • PS3-Charts
  • PSP-Charts
  • NDS-Charts

  • Quelle: Media Control

    Kommentare

    TenguWarrior schrieb am
    OK, du willst etwas mit Niveau und nicht wie die anderen Ubisoft Fanboys sein? Dann denk mal bitte nach, was du gerade geschrieben hast.
    Es ist doch absolut klar, dass ACII in den Top Ten ist. Dank der umfangreichen Werbekampagnen, die Ubisoft geschaltet hat, musste ja auch der letzte Schüler mitbekommen, wie toll ACII ist.
    Weisst du eigentlich, wieviele Leute die kompletten Systemvoraussetzungen auf einer Softwareverpackung lesen? So gut wie niemand. Das kalkulieren Softwarefirmen immer ein und sie schreiben es auch extra klein hin. Würde Ubisoft fett und breit und rot "Onlinezwang, DRM" zusammen mit der Erklärung, was das bedeutet, auf die Packung schreiben, kauft das Ding kein Schwein mehr.
    DESWEGEN ist AC II in den Top Ten. Es wäre mal interessant, wie die Rückgabezahlen sind. Sowas wird nämlich nicht veröffentlicht...
    Es gibt einen gar nicht mal kleinen Anteil an Spielern, die gar nichts von diesem Onlinezwang wissen. Bei den meisten macht das nichts, da ihre Computer sowieso am Netz hängen. Die wundern sich nur, warum plötzlich die Firewall zuckt. Aber diese Leute klicken eh alles an und weg und lesen Meldungen gar nicht erst. Was glaubst du, wie diese Leute fluchen, wenn mal wieder der Ubisoft-Server abkackt?
    Ich wäre sehr erbaut, wenn ich extra mal ein paar Tage Urlaub nehme und mir vornehme, da mal richtig AC II zu zocken und dann kann ichs nicht weil Ubisoft mir vorschreibt, wann ich zu spielen habe...
    Wenn ich ein Onlinespiel spielen will, spiele ich EVE Online!
    Und wieso geht ihr "ist doch alles gar nicht schlimm"-Personen immer davon aus, dass jeder in einer Großstadt perfektes DSL hat? Bei mir schwankt es fast täglich dank meinem Provider und andere Stadtteile haben gar kein DSL. Oder zählt Dresden nicht mehr zu den Großstädten?
    Aber geh bitte immer konform mit den Konzernen, wehre niemals den Anfängen und versuche nicht über den Tellerrand zu schauen. Aber beschwere dich dann auch nicht, wenn als Folge...
    Rapidity01 schrieb am
    Dominius hat geschrieben:Tja, da hat der großbeschworene Boykott ja mal auf voller Linie versagt. Stellt euch lieber nicht vor, wo AC2 stehen würde, wäre nicht zufällig BFBC2 so zeitnah erschienen. Den meisten geht das Forengeheule am Arsch vorbei, die kaufen ihre Spiele und zocken die, auch wenns so ein blöder Kopierschutz ist.
    Und wir in den Foren sind nur eine lächerlich kleine und unbedeutende Minderheit, die ihrem Unmut Luft macht.
    Schade ist vor allem, dass sich so sicher nichts ändern wird und Ubisoft damit durchkommen könnte. Aber da die meisten auch zu faul, auf Demos zu gehen oder sich sonstwie zu engagieren, wundert mich gar nichts. Konsumverzicht ist wohl zu viel verlangt.
    P.S.: Bei "Silent Hunter 5" kommt außerdem noch dazu, dass das Spiel bis hin zur Unspielbarkeit verbuggt sein soll. Gut, dass sowas auch abgestraft wird...
    Welcher großbeschworene Boykott? Nur weil einige Typen in einem Forum zum Boykott aufrufen welche nichtmal 0,01% der Käufer ausmachen soll es nen großen Boykott geben? Versteh einer die logik. :?
    FlyingDutch schrieb am
    TenguWarrior hat geschrieben:naja, deine Sigbilder sagen alles...hier hast den Fisch >o<\\\\>
    Wenn ich für jeden, der das Zustandekommen der Sig nicht kapiert hat (obwohl es dabei steht und obwohl er Sigs benutzt, welche dem gleichen Zweck dienen) 'nen Euro kriegen würde, könnte ich Ubisoft schon beinahe kaufen. Aber da du Signaturen ja so super ernst nimmst, erscheinen deine doch gleich in einem neuen Licht.
    Na ja, macht nichts. Ändert nichts daran, dass sich der ein oder andere vielleicht mal Gedanken zu dem Begriff Verhältnismäßigkeit machen sollte. :roll:
    TenguWarrior schrieb am
    naja, deine Sigbilder sagen alles...hier hast den Fisch >o<\\\\>
    FlyingDutch schrieb am
    Boykott ? Warum ?
    Fertigt Ubisoft in der dritten Welt und beutet die Arbeiter aus ?
    Werden die DVDs von kleinen Kindern in Indien handpoliert ?
    Nein, alles worum es hier geht ist, eine Onlinepflicht beim Spielen. Wo liegt denn da das Problem ? Welchen Grund kann es geben, dass jemand seinen Rechner nicht sobald er an ist, mit dem Internet verbunden hat ?
    Sicherheitsgründe?
    Sind mit der entsprechenden Software und Kenntnissen vernachlässigbar und muten schon beinahe archaisch an.
    Kostengründe / Verfügbarkeit ?
    Es gibt kaum noch Flecken in Deutschland an denen man keine Flatrate entweder über DSL, Kabel, UMTS oder Satellit erhalten kann. Wenn jemand das nicht auf die Reihe kriegt, dann hat er nicht alle Möglichkeiten ausgelotet. Wenn jemand nicht dazu bereit ist, dann gilt hier das gleiche Argument wie bei zu schwacher Hardware. Gaming kostet nunmal Geld.
    Auch das Argument "Kollege XY, hatte nach einem Umzug einen Monat kein Internet" zieht in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr, bei den Preisen im mobilen prepaid Inet Bereich.
    Glücklicherweise scheint die Zahl derer, welche sich an solchen Kleinigkeiten hochziehen kann, eher einer sehr kleinen Minderheit zu entsprechen. Die Verkaufszahlen zeigen jedenfalls, dass es die Meisten nicht stört.
    schrieb am

    Facebook

    Google+