The Outer Worlds: Tactical Time Dilation à la V.A.T.S., Waffen und Gefährten - 4Players.de

 
Rollenspiel
Entwickler: Obsidian Entertainment
Publisher: Private Division
Release:
2019
2019
2019
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Outer Worlds: Tactical Time Dilation à la V.A.T.S., Waffen und Gefährten

The Outer Worlds (Rollenspiel) von Private Division
The Outer Worlds (Rollenspiel) von Private Division - Bildquelle: Private Division
In The Outer Worlds wird es ein taktisches Kampfsystem geben, das laut Game Informer und PC Gamer ein wenig an V.A.T.S. (Vault-Tec Assisted Targeting System) aus Fallout erinnern soll. Das TTD-System (Tactical Time Dilation) soll mit einer Zeitverlangsamung bzw. Zeitlupe laut Lead Designer Charles Staples dafür sorgen, dass auch Spieler, die nicht "die besten Shooter-Spieler" sind, im taktischen Kampf effektiv sein werden - dadurch soll zum Beispiel das Anvisieren von bestimmten Körperteilen erleichtert werden. Allerdings ist die Zeit, in der man das TTD-System nutzen kann, begrenzt. Der verfügbare TTD-Pool verringert sich jeweils mit den durchgeführten Aktionen - zum Beispiel Bewegungen und Angriffe. Hierzu sagte Staples: "Es ist in erster Linie ein Rollenspiel, aber es sieht noch immer wie ein Shooter aus, also muss es sich wie ein Shooter spielen."

Gefährten (Companions) werden auch in den Kämpfen eine wichtige Rolle spielen. Sie können Befehle erhalten, haben ihre eigenen Spezialfähigkeiten und lassen sich gerne von "Anführer"-Charakteren anheuern, die im Kampf nicht so gut sind. Solche Mitstreiter können auch "Perks" zugewiesen bekommen, welche die Funktionsweise ihrer Fähigkeiten verändern.

In dem Sci-Fi-Rollenspiel von Obsidian Entertainment wird es diverse Waffentypen (Energie, kinetisch und Nahkampf) und "Waffenmarken" geben. Letztere sollen sich auf unterschiedliche Prioritäten konzentrieren. Waffen der Marke "Spacer's Choice" zum Beispiel neigen dazu, schnell kaputtzugehen, aber dafür sind sie günstig und einfach zu reparieren, während eine andere Marke einen höheren Grad an Anpassung ermöglicht. Die Spieler sollen am Anfang jeden Waffentyp ausprobieren und im Laufe des Spiels die Feuerkraft erhöhen können - je nach Vorliebe.



Letztes aktuelles Video: Trailer


Quelle: Game Informer und PC Gamer

Kommentare

Danny. schrieb am
weis noch nicht was ich davon halten soll...
das VATS hat letztendlich dazu geführt, dass ich fast ausschließlich so geschossen habe und nahezu nie, wie es sich in einem Shooter gehört
mir wäre es lieber sowas wäre nicht drin, zumindest sollte das Gunplay nicht wie in Fallout sein, sodass man oft dahin ausweichen muss
just_Edu schrieb am
Zur Überschrift:
Purrrfect!
Jetzt wird es definitiv ein Day One Kauf!
Der letzte große Meilenstein, bevor es in den Abgrund der Sklaverei geht.
schrieb am