Konami: Klärendes Statement: Spiele für Konsolen gehören weiterhin zur Strategie des Unternehmens - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Konami

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Konami - Statement: Spiele für Konsolen gehören weiterhin zur Strategie des Unternehmens

Konami (Unternehmen) von Konami
Konami (Unternehmen) von Konami - Bildquelle: Konami
Konami stellt in einem Statement klar, dass sie auch in Zukunft Spiele für verschiedene Plattformen veröffentlichen werden. Sie wollen "Unterhaltungsinhalte" nicht nur für Mobile-Geräte (Smartphones und Tablets), sondern ebenfalls für Heimkonsolen, Arcade-Automaten und in Kartenform herausbringen. Das Unternehmen reagiert damit auf jüngste Berichte über den Mobile-Fokus und versucht - die teilweise aus dem Kontext gerissenen - Aussagen des Firmenchefs ins rechte Licht zu rücken. Die von Hideki Hayakawa (Konami Digital Entertainment President) benannte "Mobile-First-Strategie" soll jedenfalls nicht in der Hinsicht interpretiert werden, dass nur noch Mobile-Titel entwickelt werden würden. Vielmehr würde man mit den eigenen Spielen ein breites Plattform-Portfolio abdecken wollen. Zugleich entschuldigte sich Konami für die Kommunikationsprobleme.

Die große Umstrukturierung, die viele Leute schon "verängstigt" hätte, soll aber nötig gewesen sein, um zu gewährleisten, dass das Unternehmen im schnelllebigen Umfeld der digitalen Unterhaltungsindustrie überleben und sich an wechselnde Verhältnisse und Markttrends anpassen könne. Auch die hauseigenen Studios wurden umstrukturiert und zentralisiert. Mit der Repositionierung und der weitgefächerten Plattformausrichtung versucht Konami den sich wandelnden Bedürfnissen der Zeit gerecht zu werden.

In dem Zusammenhang erklärte Konami weiter, dass die Reihen "Metal Gear" und "Silent Hill" für das Unternehmen sehr wichtig seien. Und erneut wurde bekräftigt, dass weitere Produkte aus eben diesen Serien entwickelt werden würden. Für Ankündigungen sei die Zeit aber noch nicht reif. Konkrete Angaben rund um die Personalie Hideo Kojima wurden nicht gemacht. In der Stellungnahme heißt es schlicht, dass Kojima und sein Team hart (und in den veränderten Studio-Bedingungen) an Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain arbeiten würden. Konami sei ansonsten überwältigt von dem Feedback der Spieler über MGS5 und will alles daran setzen, die hohen Erwartungen zu erfüllen. Über Silent Hills (P.T.) wurde kein Wort verloren.

Quelle: Polygon, Arstechnica, GameSpot

Kommentare

Pioneer82 schrieb am
Ne Konami hats vebockt. Das ein mieser Ruf schlechter wegzukriegen ist als zu bekommen sieht man ja an EA etc. NamcoBandai hatte ja noch kurz bevor es kippt die Kurve gekriegt aber bei Konami ist es vorbei.
an_druid schrieb am
Squid...kid? hat geschrieben:..
Kein Zweifel daran, aber dennoch: wenn ich doch eigentlich sowieso vor habe, die Spieleserien weiterzuführen um meinen Mobile-Ausflug zu finanzieren, warum sollte ich da a) den Mann entlassen wollen, der zum Gesicht meiner Firma geworden ist
Ich tippe auf langatmige Interresenskonflikte mit persönlichen Antrieben. Kojima kann und will auch warscheinlich nicht wirklich gegen den ganzen Vorstand antreten. Ob er dan auch wirklich entlassen wurde oder seine Grenzen aufzeigte und sich mit der Trennung arrangierte ist im verborgenen.
..und b) ein Spiel abbrechen, welches vom Marketing und der ganzen Aufmachung her wohl der Coup des Jahrhunderts war, für dass ich zudem eine 1A Riege von Leuten gefunden hatte?
MG5 wird kommen und bei SH ist noch nichts entgültig entschieden worden. Fest steht, das eine Qualität nur unter gewissen Bedingungen erreicht werden kann und wenn ein Titel zu sehr aufgeblasen wird (viel mehr als es am Ende dann ist) sinkt das Image und niemand hat was davon.
Das witzigste dabei ist aber, dass man dann noch so 'clever' ist und sagt, dass es weiterhin Silent Hill Teile geben wird - aber eben nicht diesen einen speziellen auf den sich alle seit nem knappen Jahr freuen, zum ersten Mal seit Jahren. Sorry, das ergibt für mich echt keinen Sinn.
Sie können den Namen cutten, den erstellten Contend AAAmäßig aufblasen und der Masse anpassen. Ob/Wie sie es dan tatsächlich tun .. . Das Problem ist, wir kennen nicht alles was Entwickelt wurde und wissen nicht 100% was da Kojima vor hatte und ob es eine Divergenz zur gegebenen Marketinganalyse darstellt.
Solidus Snake schrieb am
Lord Fana hat geschrieben:
old z3r0 hat geschrieben:So? Wirklich?
Warum geht dann gerade das Gerücht um, dass M$ versucht sich die Rechte an Silent Hills anzueignen :?:
Naja, PR-Gelabber gehört nun mal zum Geschäft :(
Und das nächste MGS wird erstmal einses für's Smartphone werden (geh ich mal von aus).
Wäre der nächste Grund um M$ noch kritischer gegenüberzustehen. Ich kann dieses aufgekaufe absolut nicht ab. Sollte es wahr werden, versteh ich nicht warum M$ nicht mal Kohle in eigene Studios steckt und selber was auf die Beine stellt. Zu meinen PC Zeiten um die Jahrtausendwende hatte M$ weit mehr eigene Titel und Studios. Einer meiner damaligen lieblingstitel war z.b. motocross madness. Warum gibt's die Marke nicht mehr als "AAA" Game? Sondern nur als billig arcade Titel? Warum kein Age of Empires mehr? Kein neuer Flight Simulator?
Ne lieber wird anderes Zeug aufgekauft. Ich versteh es nicht.
Weil M$ selbst (und damit meine ich nicht die alten Gaming Entickler Studios von Microsoft, sondern der Verein seit der X360) der Videospielmarkt an sich total egal ist. Man muss sich einfach immer wieder vor Augen halten. Das M$ damals nur deshalb in den Konsolenmarkt eigenstiegen ist, damit Sony nicht die gesamte Monopolrente bekommt. Das ist auch durchaus löblich, denn ohne M$ gebe es keine PS4 für 399?, sondern sie wäre viel teurer.
Das dumme ist eben nur, Microsoft hat es aufgegeben eigene Entwicklerstudios aufzubauen und zu fördern. Ich meine selbst Bungie haben sie irgendwie vergrault und das war noch...
The Antago-Miez schrieb am
Squid...kid? hat geschrieben:
LePie hat geschrieben:
old z3r0 hat geschrieben:Warum geht dann gerade das Gerücht um, dass M$ versucht sich die Rechte an Silent Hills anzueignen :?:
Klingt zunächst wirklich wie eine der typischen Ideen, wie man sie sonst unter YT-Kommentaren findet, aber sollte es stimmen, wäre es keine soo schlechte Sache. Ganz ehrlich, mittlerweile denke ich, dass die IP auch anderswo besser aufgehoben wäre. :!:
Mehr als Konami es verkackt hat, kann man es auch nicht daneben setzen. Egal wer sich nun hinter die Marke stemmen würde und könnte - schlechter geht es echt nicht mehr.
Bei Microsoft wäre ich mir da nicht ganz so sicher...etwa, wenn sich in deren Hirnwindungen zu oft das Wort "Kinect" verkeilt und man das auf ein Horror-Game übertragen will. Hat's schon mal gegeben...
SpoilerShow
Bild
Sah damals vom Konzept her durchaus interessant aus...die Umsetzung war eine andere Geschichte. :roll:
schrieb am

Facebook

Google+