Dragon Age: Origins: "Zwei Jahre DLC" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bioware
Publisher: Electronic Arts
Release:
05.11.2009
10.11.2009
19.11.2009
Test: Dragon Age: Origins
85

“Episch, dramatisch, taktisch - Dragon Age beschwört den Geist von Baldurs Gate und inszeniert ein Rollenspiel auf Theaterniveau!”

Test: Dragon Age: Origins
90

“Episch, dramatisch, taktisch - Dragon Age beschwört den Geist von Baldurs Gate und inszeniert ein Rollenspiel auf Theaterniveau!”

Test: Dragon Age: Origins
85

“Episch, dramatisch, taktisch - Dragon Age beschwört den Geist von Baldurs Gate und inszeniert ein Rollenspiel auf Theaterniveau!”

Leserwertung: 84% [65]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dragon Age: Origins
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: "Zwei Jahre DLC"

Wer sich Anfang November Dragon Age: Origins zulegt, braucht sich wohl zumindest über einen Aspekt keine Sorgen machen: Zusatzinhalte. Schon zum Verkaufsstart stehen Updates zur Verfügung.

Im Interview mit Game Reviews äußerte sich Mark Darrah (Execute Producer) folgendermaßen:

Ja, unsere Pläne decken quasi die nächsten zwei Jahre ab. Und da wird es alles geben von Kleinkram wie Item-Paketen über größere Quests, die ein oder zwei Stunden dauern, bis hin zu vollständigen Erweiterungen. Es ist ein wirklich breit angelegter und langfristiger Plan für das Spiel."

Quelle: Joystiq

Kommentare

xAsoposx schrieb am
Also ich freue mich auf jeden Dlc für Dragon Age .
Und zum Punkte Dlc bei Fallout 3 ich habs bisjetzt nur ohne dlc gespielt und es war super .
KleinerMrDerb schrieb am
paulisurfer hat geschrieben:
KleinerMrDerb hat geschrieben:oder ist Fallout 3 weniger ein grandioses Spiel weil es schon mehrere DLC Missionen gibt
JAAA verdammt nochmal! es ist ein grandioses spiel,aber es wär defenitiv grandioser ohne levelsperre (lvl20) und ich geh mal davon aus das man es aufgrund von tatsachen nicht abstreiten kann.kann mir absolut niemand erzählen das wenn für fallout3 keine DLC geplant gewesen wären man trotzdem nur bis lvl20 gekommen wär...never!
Und wieder wird spekuliert und der Teufel an die Wand gemalt aber sich einfach mal vernünftig Informieren? NEVER!!!
Dass Fallout 1 + 2 ein Levelcap bei 21 hatten ist natürlich überhaupt kein Grund warum Fallout 3 auch eins hat!
Alles nur eine riesige internationale Verschwörung um mehr DLC zu verkaufen :roll:
Die Levelerhöhung hat Bethesda auf wunsch der Community eingebaut denn Fallout Typisch ist halt das Max. Level bei ca. 20
paulisurfer schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:oder ist Fallout 3 weniger ein grandioses Spiel weil es schon mehrere DLC Missionen gibt
JAAA verdammt nochmal! es ist ein grandioses spiel,aber es wär defenitiv grandioser ohne levelsperre (lvl20) und ich geh mal davon aus das man es aufgrund von tatsachen nicht abstreiten kann.kann mir absolut niemand erzählen das wenn für fallout3 keine DLC geplant gewesen wären man trotzdem nur bis lvl20 gekommen wär...never!
edit:ich will nicht behaupten (wie leider traurigerweise andere hier) das es bei dragon age genauso ist,aber ich hoffe es einfach nicht.das war damals bei fallout schon eine echt harte erkenntnis als ick das feststellte nachdem ick wahnsinnig begeistern vom spiel war (bzw es mittlerweile auch wieder bin)
Sir Richfield schrieb am
Ich bin mir recht sicher, dass es tatsächlich einige Entwickler/Publisher gibt, die vom Erfolg ihres Spiels überrascht wurden und dann ein Addon oder so bringen.
Aber das ist (besonders heute) wohl eher die Ausnahme.
Um Derbs Aussage mal zu untermauern, dass das nie anders gemacht wurde: Diablo I.
Ist randvoll mit Zeug, das es nicht in die Finale Version geschafft hat. (Mönch z.B.) Deswegen ist das Spiel aber keinem unvollständig vorgekommen.
Früher war das Internet aber noch nicht so stark, so dass man den Inhalt nicht "einfach" in einen DLC packen konnte. Hellfire war dann schon von Sierra und damit eher nicht weit im Voraus geplant. Die hatten dann andere Sorgen, als den übriggebliebenen Kram noch zu integrieren.
Heute gibt es die Möglichkeiten, DLC (gegen Geld) anzubieten, also kann man sich im Vorfeld überlegen, dass Zeug nach Release, wenn wieder Geld reinkommt, fertig zu stellen. Kommt keines, dann kann man sich das halt sparen. Ja, das ist Wirtschaft.
Dass EA nach Codefreeze oder Contentlock oder wie man das nennt, jetzt noch ein paar Leute für DLC abstellt bedeutet eigentlich nur, dass sie vom Erfolg des Spiels ausgehen.
Das kann man jetzt finden, wie man will, aber die Aussage bleibt bestehen:
Der Kunde entscheidet mit seinem Geldbeutel! So funktioniert Marktwirtschaft. Dass immer blinder gekauft wird, ist ja nicht EAs Schuld. Wäre ich Der Chef von dem Laden würde ich ganz genau so handeln und mich täglich kaputt lachen.
KleinerMrDerb schrieb am
aber ich habe eni problem damit, wenn EA ankündigt, dass ein spiel entickelt wird und dabei im vorfeld das design auf DLC ausgelegt ist. es ist nicht das erste mal, dass EA nachgewiesener weise inhalte extra rausgelassen hat um sie als DLC anzubieten. das alleine wäre noch kein problem, wenn das "rauslassen" nicht beim spielen einem wirklich das gefühl gegeben hätte "hey, irgendwie fehlt da was, das ist nicht rund".
Es ist aber ein unterschied ob man ein Spiel einfach nicht mag oder den DLC dann dafür verantwortlich macht, dass man es nicht mag!
Nenn mir doch mal ein Spiel welches bei dir das Gefühl aufkommen lies "hier wurd was gekürzt" und der DLC würde genau an dieser Stelle etwas füllen?
GTA4 und Mass Effect sind für mich grandiose Spiele die vielleicht nicht an "alte" Zeiten anknüpfen können aber für sich genommen wirklich gut sind!
Und JEDES Spiel kann man mit DLC ausschlachten!
Wo ist also das Problem?
Alle hängen sich nur daran auf, dass der Entwickler es endlich mal zugegeben hat, was schon eh alle immer wussten!
Ob man es nun häppchenweise tut oder nach 6 Monate ein größeres Addon auf den Markt bringt macht da keinen Unterschied und in beiden Fällen waren die Zusätze schon in der Planungsphase beschlossene Sache!
Es gibt kaum ein Strategiespiel bei dem nicht min. 1 Addon erscheint!
Auch Rollenspiele werden gern mit Addons erweitert und bei MMORPG ist das sogar das normalste der Welt!
Und auch dort werden "absichtlich" Inhalte nicht ins Hauptspiel eingebaut um diese im Addon zu veröffentlichen!
Sei es aus Zeitmangel oder einfach um ein Addon ansprechender zu machen!
Kein Entwickler kommt spontan auf die Idee ein Addon zu Entwickeln!
Sowas nennt man Wirtschaft!
Wenn man deswegen ein Spiel nicht mehr kaufen will dann ist das natürlich Legitim aber ich mag es nicht wenn viele dann mit sachen wie Abzocke, Betrug, Unfertige Versionen und...
schrieb am

Facebook

Google+