")})}else z(e)?e.top.open(t,n):e.location.assign(t)}function J(e){e.style.setProperty("display","inherit","important")}function D(e){return e.height<1}function A(e,t){return 0==t.offsetHeight&&0!=e.offsetHeight}function B(e){return 0==e.offsetHeight}function _(e,t){var n="";for(i=0;i=2)){var r=n.getBoundingClientRect();if("undefined"==typeof n.width)var o=n.offsetHeight,u=n.offsetWidth;else var o=n.height,u=n.width;if(0!=o&&0!=u){var p=r.left+u/2,v=r.top+o/2,d=t.documentElement,s=0,h=0;if(e.innerWidth&&e.innerHeight?(s=e.innerHeight,h=e.innerWidth):!d||isNaN(d.clientHeight)||isNaN(d.clientWidth)||(s=t.clientHeight,h=t.clientWidth),0<=v&&v<=s&&0<=p&&p<=h){if(e.uabAv[a]++,e.uabAv[a]>=2){var f=function(){};Z(i,f,f),e.clearTimeout(e.uabAvt[a])}}else e.uabAv[a]=0}}}e.UABPdd=y;var ee=F("head"),te=null;navigator.userAgent.search("Firefox")==-1&&(t.addEventListener?t.addEventListener("DOMContentLoaded",O,!1):t.attachEvent&&t.attachEvent("onreadystatechange",function(){"complete"===t.readyState&&O()})),e.addEventListener?e.addEventListener("load",O,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("onload",O),e.addEventListener?e.addEventListener("addefend.init",O,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("addefend.init",O)}(window,document,Math); /* 6370817e67c48113ca758a3fb6b14633 *///Einbettung des Rueckgabewertes des API-Aufrufes

Spiegel Online: Interview mit deutschem Star Wars-Macher - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: SPIEGEL ONLINE GmbH/SPIEGELnet GmbH
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Spiegel: Factor 5 im Interview

In der aktuellen Ausgabe des Magazins Der Spiegel gibt es ein Interview mit Julian Eggebrecht von Factor 5. Der ursprünglich aus Hildesheim stammende, aber jetzt in den USA ansässige Entwickler zeichnet u.a. für das Actionspiel Star Wars: Rogue Squadron verantwortlich.

Richtig spannend wird das Interview, als sich Eggebrecht zur Zukunft der Spiele äußert. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Factor 5 für Nintendo entwickelt. Hier zwei Auszüge:

"'Emergent Gameplay' wird möglich: Der Spieler entwickelt intuitiv ein Spiel, für das der Programmierer nur einen groben Rahmen vorgegeben hat. Es wird zum Beispiel selbstgestaltete Verfolgungsjagden geben. Wir werden neue Meilensteine erreichen bei der Interaktivität, es steht die Megavirtualisierung an."

"Ich habe gerade den Prototyp einer Kamera gesehen, die den Spieler und seine Bewegungen im Detail dreidimensional erfassen und dem Computer übermitteln kann. Dann wird es Spiele geben, bei denen der Spieler wirklich kriechen muss, wenn er kriechen will, und wirklich klettern, wenn er klettern will. Dann erst wird virtuelle Realität wirklich spannend - wenn man da auch seinen Körper einsetzen kann."

Wenn man über den Revolution spekulieren möchte, könnten einige der genannten Features die ominösen Lücken füllen, die die neue Nintendo-Konsole aufgrund fehlender Fakten öffnet. Die Frage ist nur, ob Eggebrecht bereits eingeweiht ist. 


Kommentare

johndoe-freename-713 schrieb am
Die Entwickler sollen lieber mal bessere & längere Spielinhalte bieten, als über das X-te Körper-Interface zu diskutieren und eine Revolution herbeizureden.
Selbst mit VR-Anzug wäre Doom3 eintönig und zu kurz gewesen. Meine Meinung jedenfalls.
IronsteffL schrieb am
Hieß es nicht letzens irgendwann, das Geschäftsverhältnis zwischen Nintendo und Factor5 sei freundschaftlich beendet worden..? Ich bin mir nicht sicher, ob man das Interview dann wirklich auf Nintendos Revolution beziehen kann! Oder versteh ich das jetzt falsch..?
Gruß,
SteffL
AnonymousPHPBB3 schrieb am
In der aktuellen Ausgabe des Magazins Der Spiegel gibt es ein <A href="http://www.spiegel.de/spiegel/inhalt/0, ... 09,00.html" target=_blank>Interview</A> mit Julian Eggebrecht von Factor 5. Der Hildesheimer Entwickler zeichnet u.a. für das Actionspiel <B>Star Wars: Rogue Squadron<B> <A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=283')"><IMG height=11 src="http://www.4players.de/grafik/icon_info.gif" width=14 border=0></A></B></B> verantwortlich.<BR><BR>Richtig spannend wird das Interview, als sich Eggebrecht zur Zukunft der Spiele äußert. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Factor 5 für Nintendo entwickelt. Hier zwei Auszüge:<BR><BR><EM>"'Emergent Gameplay' wird möglich: Der Spieler entwickelt intuitiv ein Spiel, für das der Programmierer nur einen groben Rahmen vorgegeben hat. Es wird zum Beispiel selbstgestaltete Verfolgungsjagden geben. Wir werden neue Meilensteine erreichen bei der Interaktivität, es steht die Megavirtualisierung an."</EM><BR><BR><EM>"Ich habe gerade den Prototyp einer Kamera gesehen, die den Spieler und seine Bewegungen im Detail dreidimensional erfassen und dem Computer übermitteln kann. Dann wird es Spiele geben, bei denen der Spieler wirklich kriechen muss, wenn er kriechen will, und wirklich klettern, wenn er klettern will. Dann erst wird virtuelle Realität wirklich spannend - wenn man da auch seinen Körper einsetzen kann."</EM><BR><BR>Wenn man über den Revolution spekulieren möchte, könnten einige der genannten Features die ominösen Lücken füllen, die die neue...
schrieb am

Facebook

Google+