Spielkultur: EU: Stereotype im Visier - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EU: Stereotype im Visier

Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Laut BrandRepublic haben die Mitglieder des Europäischen Parlaments basierend auf einem Bericht seiner Frauenrechtskommission entschieden, verstärkt gegen das Verwenden geschlechtsstereotypischer Darstellungen in der Werbung vorzugehen. Dazu will man Bildungsinitiativen wie öffentliche Informationskampagnen in den Mitgliedsländern anregen.

Die Unternehmen würden Gewinn schlagen aus der Verwendung entsprechender Stereotype in ihren Werbemaßnahmen. Frauen würden darunter leiden, dass sie als Objekte dargestellt werden, heißt es im Report. Kritisiert wird der Einsatz extrem dünner und/oder leicht oder gar nicht bekleideter Damen.

Besonders besorgniserregend sei der Bereich der digitalen Medien, sagt Eva-Britt Svensson, die an dem Bericht mitgewirkt hat, und verweist auf die Darstellung von Frauen in den meisten Videospielen und in der sie begleitenden Werbung.

Quelle: GamePolitics

Kommentare

Zierfish schrieb am
wie peinlich...
das liegt doch nur am Weltbild
wenn wir ein paar Jahre in der Vergangenheit währen, dann hätten die Frauen alle etwas mehr auf den Hüften, und dann würden alle Frauen die dünn sind diskriminiert werden...
ich denk es wird immer jemanden geben, der nicht an das Bild der "perfekten" Schönheit heran reicht.
So what?
wenn ich das geheule schon wieder höre bekomme ich Plaque
was hindert denn die meisten Frauen daran so auszusehen wie die im Fernsehen? Natürlich gibt es Leute, deren Gene das nicht zulassen...
mein Gott Rollstuhlfahrer werden auch nicht gehen können.... sollen jetzt alle Leute in Werbung und Spielen im Rollstuhl sitzen um sie nicht zu diskriminieren? WTF?!
Und wenn eine Frau/Kerl zu fett ist... dann würde ich meinen ARSCH darauf verwetten, dass sie/er einfach zu viel isst...
da gibts doch nichts zu streiten... man wird dick, wenn man mehr Energie zu sich nimmt als verbrennt.... 1kg Fett = 9000kcal man kann also 4 Tage lang hungern und hat genau 1kg fett abgehaut... es wird also auch nicht einfach so dahin "geflogen sein"
Es ist vllt richtig etwas mehr auf natürliche Schönheit zu setzen...
es ist einfach falsch, dass auf Covers usw. Personen verwendet werden, die derart geschminkt und retuschiert sind, dass es sie so in der Wirklichkeit nicht gibt. Ganz ohne Poren, Hautunreinheiten und Falten.
Aber zu sagen, dass man schöne Frauen nicht auch leicht bekleidet ablichten darf, weil sich die hässlichen dann benachteiligt fühlen... is klar
Aber soll dann der Buttermilchmann ne Wampe haben? Das will sich doch auch keiner ansehen.... auch wenn ich auf das Sixpack von Mr Milch schon neidisch bin ^^
Lange Rede kurzer Sinn:
Die sollen alle mal die Füße still halten... der Markt bekommt was der Markt will. Die Leute wollen nun mal keine häßlichen Entlein sehen...
Verwerflich wird es nur bei der Kosmetikindustrie, die mit ihren Produkten unerfüllbare Versprechungen...
TNT.Achtung! schrieb am
tja das ist halt der nächste schritt der emanzipation.
wenn das so weitergeht werden auch wir in 50 jahren schwanger werden und die tage haben ^^
Lord Lanze schrieb am
Die sollten einfach einsehen, dass die Natur so funktioniert. Die Männer sind nunmal das starke, sabbernde (wenn sie eine Frau sehen), rülpsende Geschlecht und die Frauen das sexy schöne Geschlecht das Männer um die Finger wickelt.
Wenn die Natur es so will, dann soll es so sein..... :P
Immer diese Weltverbesserer.....
Bolschewiki schrieb am
Man muss echt aufpassen, dass man vor lauter "alles richtig machen" nicht alles falsch macht.
Bilder sind genau wie worte.
Im Prinzip gibt es keine "bösen Wörter" und auch keine "bösen Bilder".
Das "Böse" kommt immer nur durch die INTERPRETATION rein.
Wer zum Beispiel bei dem wort "Entartet" an das dritte Reich denken muss, der ist selber schuld. Das ist nen stinknormales deutsches Wort wie jedes andere auch. (Ich hab Hitler ganz oft "Ich" oder "und" sagen hören. Sind das jetzt auch "böse Wörter"?....)
Genauso wie ne Frau am Herd: Wer da Frauenfeindlichkeit drin sieht, der interpretiert das doch von sich selbst aus dort rein. Ist quasi selber ein Verbreiter der Ansichten, die durch so verbote unterbindet werden sollen.
Ich komm im Leben nicht auf irgendwas Frauenfeindliches wenn ich solch ein Bild sehe.
Oder mal zum Thema "(halb)nackte frauen aufm Cover oder sonst wo":
Wenn ich zum Beispiel nen Cover mit ner nackten Frau anschaue, dann ist das doch nicht frauenfeindlich. Warum auch? Ich tu das ja nicht, weil ich die Frau nicht leiden kann. IM GEGENTEIL! Ich mache das, weil ich was positives mit ihr verbinde. Und wenns nur die gute Figur ist.
Vor allem: WARUM ich irgendeine Person (egal ob Mann oder Frau) mag oder auch nicht ist doch ganz allein meine Sache. Da hat mir niemand reinzureden. Diese Verbieterei zeigt nämlich eigendlich nur eins auf: Nicht nur Medien und Werbung will uns ZWINGEN irgendwas gut oder schlecht zu finden, die Politik (bzw diese PSEUDO-Frauenrechtlerinnen) will das auch.
Wer ihnen das Recht dazu gegeben hat weis ich aber noch nicht. *augenroll*
Linden schrieb am
Ja echt mal weg mit den hübschen,jungen,schlanken Frauen. Wer will die schon sehen... Lustig das die Frauen die für solche Autowerbung z.B. posiert, nichts gegen das Geld hat was sie damit verdient. Wie kommt das nur?
Ich sehe schon die nächste Autowerbung. Dicke Frau quetscht sich in einen Kofferraum und demonstriert wieviel mehr Platz man nun hat im neuen Model.
Ist halt das alte Bild, dass eine Frau am Herd steht und mich stört es nicht.
schrieb am

Facebook

Google+