Left 4 Dead: 4-gegen-4-Matchmaking - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Horror-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.09.2009
24.09.2009
Test: Left 4 Dead
85

“Obwohl technisch deutlich schwächer als auf dem PC und mit zusätzlichen Schnitten verstümmelt, ist die Zombiejagd auch auf der 360 ein Hit!”

Test: Left 4 Dead
86

“Actionreicher Koop-Shooter, mit dem ihr den Nervenkitzel des Überlebenskampfes im Team erleben könnt!”

Leserwertung: 87% [41]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

L4D: 4-gegen-4-Matchmaking

Laut Eurogamer.net hat Valve kurz vor dem Release von Left 4 Dead 2 dem Vorgänger noch ein kleines Update spendiert: Ab sofort ist es möglich, direkt als Gruppe nach einem anderen Vierer-Team beim Matchmaking Ausschau zu halten, so dass quasi zwei feste Einheiten zusammengewürfelt werden. Gleichzeitig wird ein Bug im Zusammenhang mit einem Achievement der Crash Course-Erweiterung behoben.

Kommentare

RuNN!nG J!m schrieb am
56er hat geschrieben:
weniger leaver = gut!

Hatte eigentlich wenig Ärger mit solchen Leuten, also muss ich sagen, das ich die Funktion des Updates nicht wirklich verstehen kann.

Dadurch soll verhindert werden,dass z.B. 4 Freunde in einer Lobby auf 4 zufällige Spieler warten und sie dann in Grund und Boden stampfen.
Da es nicht immer leicht ist ein anderes team zu finden, müssen die Publicspieler dran glauben.
Mit dieser Funktion gibt es endlich 'ne Lösung.
Wird aber trotzdem noch einige geben,die zu 4. gegen Publicspieler spielen werden,weil sie gegen ein anderes "richtiges" Team keine Chance haben und sie das gefühl brauchen,das man bekommt,wenn man ein anderes Team richtig fertig macht...
Kann mr garnicht vorstellen,dass du wenig ärger mit Leavern hattest.
Wenn ich mal 'n Public-Game spiele,dann sind mindestens nach der 1.Runde die Hälfte vom Verliererteam weg.
Meistens wird maximal bis zum 2-3 Level gespielt,spätestens dann darf man wieder von vorne anfangen,weil der Rest auch abhaut.
Es gibt richtig viele Spieler,die schlechte Verlieren sind und das fällt bei L4D sehr oft auf.
------------------------------------------
?dit:
Wie schon gedacht,gibt es immer noch "Teams",die Publicspieler auseinander nehmen trotz 4vs4-Funktion
Gerade zufällig einen laufendem Spiel beigetretten,wo nurnoch 1er im Infectedteam war und dann einfach mal in das Steam-Profil eines Gegners geschaut.
Die 4 im Gegnerteam waren befreundet :D
Denken sich wohl "Bevor wir nachher gegen ein anderes Team spielen,die das Spiel können und wir dann garkeinen Spass haben,weil wir verlieren,holen wir uns einfach einen geschenkten Sieg und haben jede menge Spass :P "
Dan Chox schrieb am
@56er Absolut. Crash Course einmal durchgespielt - danach nie wieder; genau wie der Survival Modus. Desweiteren war Matchmaking schon von Anfang an vorgesehen - beschreibend aber, dass es erst nach einem Jahr und kurz vor der Veröffentlichung der Fortsetzung großzügigerweise auch eingefügt wird.
56er schrieb am
SASTA hat Folgendes geschrieben:
matchmaking.. na endlich.....
aber 1 woche vor release von L4D2 ? ich weiss ja nich.
Wahrscheinlich eh nur reingenommen um die L4D Zocker davon zu "überzeugen" das doch ach so toller Support für den ersten Teil geboten wird Very Happy
Ich dachte das hätten sie mit dem kostenlosen Crash Course-DLC gemacht. Aber wahrscheinlich werden wir das selbe Argument beim nächsten Update erneut hören. Und beim übernächsten. Und bei dem danach. Bis irgendjemand draufkommt, dass Valve nicht nur so tut als würden sie tollen Support bieten, sondern es auch wirklich macht. Das ganze Gemecker ist ja Kritik auf hohem Niveau: "Oh, wir hätten gern fünf kostenlose DLCs innerhalb von einem Jahr anstatt nur zwei" - während bei 98% der Spiele exakt null kostenlose DLCs veröffentlicht werden.

In der Regel wird auch vorher nicht schon mit pre-release DLC als Kaufgrund geworben....
Auch die Art des einen DLC Crash Cours war eine durch und durch gepuschte Sache, die Map eine Frechheit. Sie wirkt eher so als ob man sie zur Hälfte fertig hatte, als man beschlossen hat, das man jetzt lieber L4D2 macht, und man sie einfach so in dieser Beta version rausgeschmissen hat, um eben diesen guten Support Anschein zu erwecken.
weniger leaver = gut!

Hatte eigentlich wenig Ärger mit solchen Leuten, also muss ich sagen, das ich die Funktion des Updates nicht wirklich verstehen kann.
trineas schrieb am
SASTA hat geschrieben:matchmaking.. na endlich.....
aber 1 woche vor release von L4D2 ? ich weiss ja nich.
Wahrscheinlich eh nur reingenommen um die L4D Zocker davon zu "überzeugen" das doch ach so toller Support für den ersten Teil geboten wird :D

Ich dachte das hätten sie mit dem kostenlosen Crash Course-DLC gemacht. Aber wahrscheinlich werden wir das selbe Argument beim nächsten Update erneut hören. Und beim übernächsten. Und bei dem danach. Bis irgendjemand draufkommt, dass Valve nicht nur so tut als würden sie tollen Support bieten, sondern es auch wirklich macht. Das ganze Gemecker ist ja Kritik auf hohem Niveau: "Oh, wir hätten gern fünf kostenlose DLCs innerhalb von einem Jahr anstatt nur zwei" - während bei 98% der Spiele exakt null kostenlose DLCs veröffentlicht werden.
FuKc-YeAh schrieb am
Nützliches Feature aber yoa , hätte denen auch nen tick früher einfallen können.
Trotzdem gut ... vielleicht mindert es dieses extreme Ragequit gehabe etwas.
schrieb am

Facebook

Google+