Epic Games: Sweeney über PCGA & Intel-Chips - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Epic Games

Leserwertung: 100% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tim Sweeney über PCGA & Intel-Chips

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
TGDaily unterhielt sich auf der GDC mit Tim Sweeney und sprach dabei u.a. das Thema PC-Markt an - schließlich ist Epic Mitglied der vor Kurzem gegründeten PC Gaming Alliance (PCGA). Sweeney, Gründer und Geschäftsführer des Studios, findet beispielsweise, dass das Preis-/Leistungsverhältnis heute nicht mehr nachvollziehbar sei. Man zahle doppelt soviel für einen Highend-Rechner - verglichen zu einem Normalo-PC -, erhalte aber nur 30 Prozent mehr Leistung.

Die Schere zwischen leistungsschwachen und sehr performanten PCs sei ein großes Problem. Zu Zeiten von Unreal habe der Unterschied ungefähr Faktor 10 betragen - heute sei das eher Faktor 100. Das könne man als Entwickler gar nicht mehr abdecken.

Dabei blickt der Engine-Macher auch in Richtung Intel, welche ebenfalls in der PCGA sind. Deren integrierte Grafiklösungen hätten schließlich den größten Marktanteil, wären aber nicht spieletauglich. Ein heutiger Durchschnitts-PC sei für alles brauchbar, nur nicht für Spiele, so Sweeney, der, über Software-Rendering philosophierend, nicht ausschließt, dass einige Grafikfunktionen irgendwann wieder in die CPU vergelagert werden könnten.

"Intels integrierte Grafikchips bringen es einfach nicht. Ich denke nicht, dass sie jemals funktionieren werden. [...] Sie sagen immer: "Oh, wir wissen, dass es bis jetzt nicht funktioniert hat, aber die nächste Generation..." Es war bisher immer die nächste Generation. Sie gehen von einer Generation zur nächsten, dann wieder zur nächsten. Sie sind derzeit nicht schneller, als sie irgendwann in der Vergangenheit waren."

Sweeney kritisiert außerdem Microsofts Entscheidung, eine 32-Bit-Fassung von Windows Vista anzubieten. Damit habe man die große Möglichkeit verpasst, einen Schnitt zu machen und Altlasten über Bord zu werfen.

Kommentare

NEo-Shadow02 schrieb am
Also ich finde es ok, wenn die jetzt sagen, 32Bit wird abgeschafft. Aber dafür müssen die dann einfach besser kompatible sein. das auf ein 64Bit system.. aber sind se bestimmt nicht.
Hoffe das MS mit dem nächsten windows mehr richtig macht als mit vista. Weil ich hab vor die Vistazeit zu übergehen und dann mit Windows 7 frisch einzusteigen. Aber es muss einfach noch zu viel passieren, das des alles klapt.
Ich kann mir nur erhofen das die PCGA endlich mal was reist.
Standarts zu schaffen (und das nicht nur auf dem Papier) an denen man sich festhalten kann. und sagen kann. Mit dem Rechner sieht das spiel so aus und co. Aber nein 4 Millionen (bestimmt sicher mehr ^^) verschiedene Kombinationsmöglichkeiten gibt es für Rechner. Kein wunder das manches so verbugt ist.
Aber nur hoffen kann man.
Atain schrieb am
Also die sache mit dem 32-bit vista kann ich nun gar nicht verstehen. Im mom macht das x64 windows doch teilweise noch richtig probleme bei 32-bit anwendungen. Ich finds nur komisch, dass sie auch noch windows 7(vienna) als 32-bit version anbieten wollen. Das ist mMn auch schwachsinn. Bei vista hätten einfach noch mehr Leute rumgeheult, wenns nur als x64 released worden wäre.
Zierfish schrieb am
Onboard Chips reichen auch für Multimediaanwendungen!
Meiner kann auch Full HD Filme abspielen... (habs vorhin ausprobiert) das sollte den meisten reichen.
Blue_Ace schrieb am
4P|Zierfish hat geschrieben:man sollte aber dazu sagen, dass es bei der integrierten Grafiklösung vor allem auf Effizienz ankommt. Ich hab mich in meinem Notebook auch für einen GMA X3100 entschieden, weil das Ding nicht so viel Strom schluckt und nicht heiß wird. Für alle Funktionen eines OS und sogar Videos in FullHD ist der Chip auch schnell genug.... schneller MUSS er nicht sein!
Deswegen hat Nvidia auch schon einen Rechner mit Grafikkarten UND Onboard Grafik gebaut, bei dem sich die Karten ausschalten lassen und dabei unmengen an Strom sparen. Denn für eine normale office Tätigkeit ist eine seperate GPU einfach unnütz... und mit den Dingern soll auch gar nicht gespielt werden.... Äpfel und Birnen...
und das die heutigen Leistungsunterschiede so groß sind haben wir afaik auch nur SLI und Crossfire und verdanken... wer braucht so einen Quark eigentlich? Den ganzen Treiberstress muss sich doch keine sau wirklich antun.... vom Stromverbrauch und der fehlenden Soundkarte, weil aufm Mobo kein Platz mehr ist, fang ich gar nicht erst an! Bevor ich mir 2 Karten für 500? in mein Gehäuse stopfe warte ich lieber eine oder 2 Generationen und kauf mir ne neue und hab dann wahrscheinlich immernoch weniger gezahlt...[/i]
Der Meinung mit SLI und Crossfire kann ich nur zustimmen, reines Marketingblabla. Wenn man nur kurz darüber nachdenkt müsste den meisten Auffallen das die nächste Generation den Geschwindigkeitsvorteil der SLI und Crossfire - Verbindungen leicht übertrifft und das alleine mit einer Karte.
Zur Onboard Grafikkarte kann ich eigentlich nix dazu sagen, denke für Office-Anwendungen und für Internet surfen völlig ausreichend. Gamer nehmen sowieso meistens die zusätzlichen Grafikplatinen aus dem Hause Nvidia und Ati.
Zierfish schrieb am
man sollte aber dazu sagen, dass es bei der integrierten Grafiklösung vor allem auf Effizienz ankommt. Ich hab mich in meinem Notebook auch für einen GMA X3100 entschieden, weil das Ding nicht so viel Strom schluckt und nicht heiß wird. Für alle Funktionen eines OS und sogar Videos in FullHD ist der Chip auch schnell genug.... schneller MUSS er nicht sein!
Deswegen hat Nvidia auch schon einen Rechner mit Grafikkarten UND Onboard Grafik gebaut, bei dem sich die Karten ausschalten lassen und dabei unmengen an Strom sparen. Denn für eine normale office Tätigkeit ist eine seperate GPU einfach unnütz... und mit den Dingern soll auch gar nicht gespielt werden.... Äpfel und Birnen...
und das die heutigen Leistungsunterschiede so groß sind haben wir afaik auch nur SLI und Crossfire und verdanken... wer braucht so einen Quark eigentlich? Den ganzen Treiberstress muss sich doch keine sau wirklich antun.... vom Stromverbrauch und der fehlenden Soundkarte, weil aufm Mobo kein Platz mehr ist, fang ich gar nicht erst an! Bevor ich mir 2 Karten für 500? in mein Gehäuse stopfe warte ich lieber eine oder 2 Generationen und kauf mir ne neue und hab dann wahrscheinlich immernoch weniger gezahlt...[/i]
schrieb am

Facebook

Google+