Epic Games: Mike Capps ist komplett raus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Epic Games

Leserwertung: 100% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Epic Games: Mike Capps ist komplett raus

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Im Herbst hatte Epic Games schon den Abgang von Cliff Bleszinski verkraften müssen. Im Dezember verkündete dann Mike Capps seinen Rückzug aus dem Unternehmen. Der hatte bis dahin als Präsident das Tagesgeschäft des Herstellers bestimmt, wollte sich aber eine Auszeit gönnen und sich auf den anstehenden Nachwuchs in der Familie konzentrieren. Er werde aber im Aufsichtsgremium verbleiben und Epic außerdem in beratender Funktion erhalten bleiben: "Epic founder and CEO Tim Sweeney and other board members asked me to stay on the board, and I’m thrilled to do so as I’m truly excited about our future games and Unreal Engine 4."

Per Facebook teilt Capps jetzt allerdings mit: Jene Pläne hätten sich leider geändert. Er und Epic würden jetzt komplett getrennte Wege gehen.

"I have many wonderful memories of my time at Epic, and I wish my friends there all the best in their future projects.

So what’s next for me? Games have been so good to me, and I’m delighted to have the time to give back. I’m a member of several game industry boards, and I’m proud to serve as an advocate for our art in Washington. I’m considering seats on a few company and advisory boards, as well as options for teaching at one of the world-class universities in the North Carolina Triangle area. And mostly, I’m focused on being a new dad in a few short weeks. Time is flying by, and I’ve still got a dozen games I want to play before the UnSleep begins!"


Über die Gründe für das vollständige Ausscheiden darf natürlich munter spekuliert werden. Zuletzt lief nicht alles rund beim ansonsten erfolgreichen Engine-Anbieter und Shooter-Spezialisten. Anfang Februar hatte Epic verkündet, dass man sich von Impossible Games trennen und die Arbeit an Infinity Blade: Dungeons vorläufig ruhen lassen wird. Das Team war erst ein halbes Jahr zuvor von Epic übernommen worden - und Capps war einer der treibenden Kräfte hinter der Erweiterung der internen Studiofamilie gewesen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+