Brütal Legend: Neuer Publisher am Start - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.10.2009
kein Termin
15.10.2009
Test: Brütal Legend
85
Test: Brütal Legend
85
Test: Brütal Legend
85
Jetzt kaufen ab 14,31€ bei

Leserwertung: 82% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Brütal Legend: Neuer Publisher gefunden?

Brütal Legend gehört zu jenen Titeln, die Activision Blizzard nicht selbst vertreiben möchte, da das Projekt den internen Schätzungen zufolge nicht die Profitabilitätserwartungen von Kotick & Co. zu erfüllen scheint - das war übrigens seinerzeit auch an dieser Stelle orakelt worden. Tim Schafer selbst hatte kurz darauf auf der Double Fine-Homepage angedeutet, dass man sich dennoch keine Sorgen um den Titel machen müsse.

Ben Fritz von Varietys Spieleblog will erfahren haben, dass das Team, dem die Rechte am Spiel gehören, kurz vor dem Vertragsabschluss mit einem anderen Unternehmen steht. Dabei könnte es sich u.U. um eine Firma handeln, die nicht als traditioneller Publisher gilt, so Fritz - es sei vielleicht ein recht "ungewöhnliches Arrangement." Wer sich genau dahinter versteckt - ein jüngerer Publisher wie Gamecock, oder vielleicht gar ein Unternehmen aus der Musikbranche, das sich für das Heavy Metal-lastige Prügelspiel begeistern konnte - wird man wohl in den kommenden Wochen erfahren. Aufgrund der Umstände würde es allerdings wahrscheinlich sein, dass Brütal Legend erst im nächsten Jahr erscheint, schließlich müssten neue Marketingpläne erarbeitet werden.

Brütal Legend
ab 14,31€ bei

Kommentare

insaneRyu schrieb am
Alpha eXcalibur hat geschrieben:Wieso lese ich dazu eigentlich ständig "hoffentlich"? Was ist denn so besonders an dem Game? Die Screens kann man geradewegs in die Tonne hauen. Ausser Gore nix wirklich beeindruckendes zu sehen. :>
1. Tim Schafer (wenn mich mein angetrunkenes Hirn nicht im Stich lässt: Monkey Island Serie, Psychonauts, u.a.)
2. Rock/Metal bzw eine selbstironische Interpretation des ganzen Genres (Der Humor in Tim Schafer-Spielen war schon immer klasse)
3. Jack Black, ein Comedian der imho sehr gut ist.
uns erwartet also ein rockig, humoriges Spiel einer Designerlegende.
und dass das Spiel nicht mit Blut geizt kann man imho durchaus zu Punkt 2 zählen, Rocker sind ja schließlich hart ;)
das sind zwar nur meine drei wichtigsten punkte, aber da sie recht allgemein gehalten sind sage ich einfach mal: wenn dir 2 der 3 punkte gefallen kannst du dich auf das Spiel freuen bzw es zumindest mal im Auge behalten ^^
Alpha eXcalibur schrieb am
Wieso lese ich dazu eigentlich ständig "hoffentlich"? Was ist denn so besonders an dem Game? Die Screens kann man geradewegs in die Tonne hauen. Ausser Gore nix wirklich beeindruckendes zu sehen. :>
Doc Shock schrieb am
Vielleicht ist mit dem untypischen Publisher ja auch Intel gemeint, die haben in letzter Zeit angefangen, einen Fuß in die Gamesbranche zu kriegen, so haben sie z.B. Offset Software gekauft, Hersteller der gleichnamigen Engine und Entwickler von "Project: Offset" (Arbeitstitel), einem sehr gut aussehenden Fantasy-FPS. Dummerweise haben die Entwickler seit der Ankündigung im Februar, dass Intel sie gekauft hat und das Spiel auf gutem Weg sei, nichts von sich hören lassen und die Foren sind seitdem auch dicht...
Na ja, hauptsache Brütal Legend kommt, hoffentlich auch für den PC.
Linden schrieb am
INsanityDesign hat geschrieben:Nuclear Blast wäre doch mal nen Kandidat!
"Das heisst Nu-ku-lar!"
Ich hoffe das war ironisch gemeint! Nuclear Blast ist ein Sauhaufen die alles und jeden Abzocken.
Dann doch bitte lieber Roadrunner Records, sind nicht viel besser als Nuclear Blast haben aber ein besseres Image.
Bin aber froh das es nicht auf Eis gelegt wurde.
Einherjer schrieb am
Warum nicht gleich "Black Attakk" oder "Schwarzdorn Production" als Puplisher ;)
schrieb am

Facebook

Google+