Brütal Legend: E3-Eindruck: Let's rock! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.10.2009
kein Termin
15.10.2009
Test: Brütal Legend
85
Test: Brütal Legend
85
Test: Brütal Legend
85

Leserwertung: 82% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

E3-Eindruck: Brütal Legend

Schon in London hinterließ Brütal Legend während der Präsentation von Tim Schafer einen ausgezeichneten Eindruck (siehe Vorschau). Auf der E3 konnten wir erstmals selbst Hand an den durchgeknallten Metal-Action-Titel anlegen und dabei auch Regionen erkunden, die man vorher noch nicht gesehen hat. So empfing uns u.a. Kult-Rocker Ozzy Osbourne stilecht mit langem Mantel, schwarzer Mähne und Sonnenbrille in seiner Werkstatt, in der sich nicht nur der coole Hot Rod mit allerlei Waffen aufrüsten lässt, sondern auch Streitaxt und Gitarren gegen eine entsprechende Bezahlung gepimpt werden.

Die Steuerung geht leicht von der Hand, da die Angriffe mit den beiden "Metzel-Instrumenten" auf zwei separaten Tasten untergebracht werden. Hält man diese länger gedrückt, richtet man zwar mehr Schaden an, aber ist während des Aufladens auch angreifbar. Drückt man beide Angriffsknöpfe zusammen, sorgt man im wahrsten Sinne des Wortes für ein Erdbeben. Dabei taumeln nicht nur die dämonischen Gegner für eine kurze Zeit unbeholfen durch die Gegend, sondern auch beim Lösen kleiner Rätsel erweist sich diese Fähigkeit als äußerst nützlich. An einigen Stellen wird die Klampfe nicht nur zum Brutzeln der Metal-Brut genutzt, sondern für das, wofür sie eigentlich gemacht ist: Zum Abrocken! So gilt es in kurzen Sequenzen im Takt der Musik bestimmte Tastenkombinationen zu drücken, um z.B. Portale zu öffnen.

Neben den Kampfabschnitten sind die Fahrsequenzen die zweite große Säule von Brütal Legend: Mit dem stylischen Hot Rod erkundet man nicht nur frei die herrlich abgedrehte Spielwelt, sondern brettert auch durch Gegnerhorden oder versucht, das Ziel zu erreichen, bevor einem der Boden unter den Rädern wegbricht. Gerade Letzteres erinnert unweigerlich an das Finale von Halo 3 , doch wird die actionreiche Fahrt hier mit witzigen Dialogen gewürzt. Selbst im Kampf mit einem Endgegner erweist sich das Gefährt als nützlich, wenn man den Angriffen ausweicht, mit der B-Taste einen U-Turn hinlegt und dem Vieh anschließend über die schleimige Zunge fährt. "You will never do French kissing again", meint Jack Black in der Rolle des Roadies Eddie Riggs trocken, nachdem sich das Monster - jetzt ohne Zunge - geschlagen geben muss und sich vorerst zurück zieht. Allerdings geht gerade in den Fahrsequenzen die Übersicht schnell verloren, weil die Kamera noch zu sehr rumzickt. Hier sollte man bis zum Release noch nachbessern, damit die Ausflüge im Hot Rod genau so viel Spaß machen wie das Austeilen mit Axt und Gitarre. Aktuelle Ausschnitte zeigt übrigens der E3-Trailer.

E3-Fazit: Brütal Legend zählt für mich zu den Höhepunkten dieser E3! Tim Schafers Ausflug in die Metal-Welt strotzt nur so voller Charme, Humor sowie abgedrehten Ideen - und spielt sich dabei auch noch fantastisch! Einzig bei den Fahrsequenzen muss Double Fine noch nachbessern, denn neben den Kameraproblemen habe ich den Hot Rod auch nicht selten unfreiwillig "geparkt" und hing plötzlich senkrecht an einem Felsen fest. Auch die kleinen technischen Probleme in der offenen Welt sind mit Pop-Ups und leichten Ruckeleinlagen nach wie vor vorhanden. Davon abgesehen bringt der Titel aber alles mit, was einen potenziellen Hit ausmacht und sorgt beim Zocken nach all den bierernsten Shootern oder gruseligen Survival Horror-Abstechern endlich mal wieder für ein breites Grinsen im Gesicht. Ganz klar: Brütal Legend wird rocken!

E3-Eindruck: sehr gut

Kommentare

AEV-Fan schrieb am
Ich bete, dass auch Manowar ihren Auftritt bekommen :oops:
Gekauft wird das Spiel eh, zwar nicht direkt von mir, aber von meinem Bruder, der voll auf Jack Black steht ;)
Rob92 schrieb am
Gruibo hat geschrieben:eine PC version ist anscheinend nich geplant
beim E3 Trailer steht am schluß nur xbox360 und PS3
außerdem gibts ne petition das das spiel doch bitte auch auf dem PC rauskommt
http://www.petitiononline.com/Brutleg/
Es haben sich dort etwas über 1000 Leute an der Petition beteiligt.
Weis jemand wie viele sich da eintragen müssen bis die von EA ernst genommen wird.
Gruibo schrieb am
eine PC version ist anscheinend nich geplant
beim E3 Trailer steht am schluß nur xbox360 und PS3
außerdem gibts ne petition das das spiel doch bitte auch auf dem PC rauskommt
http://www.petitiononline.com/Brutleg/
Dr.Schielt schrieb am
Grüße,
aber beim bericht über die 10 -Toptitel steht der Pc auch als Platform mit drinn also *hoff,wurde das hier im Bericht nur vergessen?^^
schrieb am

Facebook

Google+