Deus Ex: Human Revolution: Prequel mit Bungee-Tentakeln - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Publisher: Square Enix
Release:
26.08.2011
kein Termin
26.08.2011
26.08.2011
25.10.2013
Test: Deus Ex: Human Revolution
87
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Deus Ex: Human Revolution
87
Test: Deus Ex: Human Revolution
87
Vorschau: Deus Ex: Human Revolution
 
 

Leserwertung: 85% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Deus Ex 3: Bungee-Tentakel

Deus Ex: Human Revolution (Rollenspiel) von Square Enix
Deus Ex: Human Revolution (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Die kommende Ausgabe des britischen Printmagazins PC Zone wirft einen ersten Blick auf das vor einiger Zeit angekündigte Deus Ex 3 , die für gleiche Verlagshaus tätigen Kollegen von C&VG haben schon mal ein paar der Infos zusammengefasst.

Deus Ex 3 ist als Prequel zu den beiden anderen Deus Ex-Titeln angelegt und spielt im Jahr 2027. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Adam Jensen, der beim Wachschutz in einem Technologielabor arbeitet, in dem an biomechanischen Erweiterungen gewerkelt wird - den Vorläufern zu den aus den beiden ersten Spielen vertrauten Nano-Implantaten.

Eines Tages wird das Labor plötzlich von einer Spezialeinheit gestürmt, welche die anwesenden Mitarbeiter flugs niedermetzelt. Dummerweise stammen die Sicherheitspläne, die beim Einbruch verwendet wurden, aus der Hand von Jensen - das riecht natürlich nach Verschwörung.

Eidos Montral zufolge ist Sheldon Pacotti, der an den Stories der Vorläufer mitgewirkt hatte, in "beratender Funktion" in die Entwicklung eingebunden. Auch habe man sich "den Segen" von Warren Spector und Harvey Smith (Lead Designer von DE 1&2) geholt.

Man sei sich der Dinge bewusst, die an Deus Ex: Invisible War kritisiert wurden und wolle entsprechende Stolpersteine vermeiden, heißt es. So werden Elemente wie das Munitionssystem definitiv nicht übernommen werden.

Die Stats des Hauptprotagonisten werden keinen direkten Einfluss auf die Action haben - dort kommt einfach auf die Fertigkeiten des Spielers an. Die Charakterwerte sollen allerdings Auswirkungen darauf haben, wie man seine Waffen modden und erweitern kann. Über das Basteln an den Waffen soll man sich die Knarren seinen persönlichen Spielpräferenzen entsprechend gestalten können.

Auch das Stealth-System wurde umgearbeitet - statt von dunkler Ecke zu dunkler Ecke zu huschen, nutzt der Spieler nun ein spezielles Cover-System. Wie in anderen moderneren Shootern regeneriert sich in Deus Ex 3 die Gesundheit der Spielfigur nach und nach automatisch.

Natürlich gibt es auch wieder Implantate, auf die man zurückgreifen kann. So gibt es beispielsweise "Bungee-Tentakel", die Jensen aus dem Rücken schießen und mit denen man sich u.a. an Wänden von Gebäuden festhalten kann. Auch gibt es die Fähigkeit, per Faust durch Wände zu schlagen, um sich dahinter stehende Gegner zu schnappen.

Die Art-Direction des Spiels beschreibt der Artikel als eine Mischung aus Renaissance und Cyberpunk - Leonardi Da Vincis Werke sollen Pate gestanden haben. Deus Ex 3 werde "deutlich stilisierter" aussehen als andere Unreal Engine 3-Titel, orakelt des Preview. Das Spiel, oder zumindest ein Teil davon, ist in Shanghai angesiedelt. In der chinesischen Metropole gibt es in der Zukunft eine klare Hierarchie: Die Reichen wohnen oben, die Armen leben unten.

Weitere Infos dürften demnächst folgen.

Kommentare

johndoe869725 schrieb am
Lasst das Spiel doch erst mal fertig werden! Sicher war Deus Ex gut (auch wenn ich System Shock 2 immer deutlich besser fand) und sicher wird ein dritter Teil anders werden, aber das bedeutet nicht, dass es automatisch ein schlechtes Spiel wird, denn auch damals war nicht alles toll. Das Schleichen hat in Deus Ex z.B. keinen Spaß gemacht, das hat ein Thief auch damals schon wesentlich besser hingekriegt und das Interface war teilweise auch suboptimal.
katzenjoghurt schrieb am
Slamraptor hat geschrieben: Wo allerdings SCHanghai frage ich mich Ihr meint wohl eher Shanghai.
Beides richtig.
Slamraptor schrieb am
Mal schaun wie es wird die ersten beiden Teile haben mir gefallen.
Wo allerdings SCHanghai frage ich mich Ihr meint wohl eher Shanghai.
katzenjoghurt schrieb am
Arbeit sparen... denke nicht.
Das Traurige ist: Sie denken, daß es das ist, was der Kunde kaufen will.
(Sollten sie am Ende damit auch noch Recht haben?)
Black_Hand schrieb am
Da will sich wohl jemand die Arbeit sparen die ganzen alten Features von Deus Ex 1 in eine neue Engine zu portieren.
Da holt man sich lieber das Modkit von GoW 2 und tauscht bissel die Grafikkarten und das Setting aus, schon hat man nen neues Spiel ohne viel Aufwand.
Nur Menschen lassen sich leichter melken als Kühe!
schrieb am

Facebook

Google+