S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl: Grafiken geklaut? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: GSC Game World
Publisher: THQ
Release:
12.09.2008
Test: S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl
85
Jetzt kaufen ab 13,90€ bei

Leserwertung: 83% [74]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

S.T.A.L.K.E.R.: Grafik bei Konkurrenz geklaut?

Einem Shacknews-Bericht zufolge könnte es möglich sein, dass sich GSC für das jüngst veröffentlichte S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl teilweise bei der Konkurrenz bedient hat. Dies scheinen einige findige Spieler beim Durchsuchen der Grafikverzeichnisse entdeckt zu haben.

Die Lightmaps sehen denen aus Doom 3 recht ähnlich, von Modifikationen wie der Änderung der Sättigung mal abgesehen, und haben exakt díe gleichen Dateinamen. Ein Beispiel wäre lights_impflash.dds - Imps gehören zu den klassischen Doom-Gegnern. Und eine Wassertextur scheint fast identisch zu einer in Half-Life 2 verwendeten.

Während Valve und GSC bisher noch keinen Kommentar abgaben, ließ Todd Hollenshead von id Software mitteilen, dass man derzeit stark mit Quake Wars und dem eigenen Projekt ausgelastet sei und noch keine Zeit hatte, die Vorwürfe zu untersuchen. Das, was er bisher im Internet gesehen habe, stimme ihn bedenklich, er warnt aber davor, voreilige Schlüsse zu treffen, bevor sich die Entwickler das Ganze genauer angucken konnten.


S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl
ab 13,90€ bei

Kommentare

ewerybody schrieb am
Pardon, daß ich dem Kindergarten-Rechtschreibgefasel beiwohne, aber dex hat hier echt nen schönes Beispiel gegeben:
dex79 hat geschrieben:Na, wer hat den Code von hl2 geklaut ???????? Das wäre echt ne verdammt coole Story!
:]
Nix für ungut dex. Verzeih mir.
Zum Thema: Das is schon ziemlich eindeutig. Fast ein komplettes Verzeichnis mit texturen die bei identischem Aussehen auch noch identische Namen haben. Für mich is der Fall klar!
Allerdings is die Berichterstattung auch mal wieder herrlich: Doom 3 benutzt überhaupt gar keine Lightmaps. Wie man diese Art von Texturen nennt kann ich aber auch nicht sagen aber Lightmaps sehen ungefähr so, so oder so aus und sind eigentlich ziemlich diebstahlsicher da sie speziell für einzigartige Räume angefertigt werden. Solche lightplanes, und glows würde ich mal sagen kann man wiederverwenden. Sollte man zwar nicht im eigenen Projekt... aber geht ;]
Echt peinliche Story. Zumal solche Texturen echt simpel zu machen sind.
TaLLa schrieb am
Kajetan hat geschrieben: Aber manchmal ... manchmal tut es wirklich weh, wenn man sich hier diverse Postings durchliest. Was da an Halb- und Komplettnicht-Wissen ab und an durch die Gegend wabert ... meine Fresse!
Und manche Leute reden unqualifiziert, obwohl sie selber nix wissen. Das mit dem Bankrott kommt aus Gerüchten dass man Stalker mangels Mittel nicht schneller entwickeln kann und war mehr zynisch gemeint.
@Topic: wers mal bildlich sehen will mit den Texturen => http://www.computerbase.de/bild/news/16582/3/ und die News an sich: http://www.computerbase.de/bild/news/16582/3/ so ganz ist das nicht mehr zu leugnen finde ich.
Und wegen dem Ärger der wenn es bewiesen ist ansteht, wenn es okay wäre zu klauen würde es ja keinen Sinn machen, dass Epic soviel Geld mit der Unreal Warfare Engine gemacht hat oder? Hätte man doch gleich aus Unreal 2 bzw. UT 03/4 ziehen können.
johndoe521415 schrieb am
na wer hat den code von hl2 geklaut ???????? das wer echt ne verdammt coole story !
smo6dog schrieb am
The Deadman is walking hat geschrieben:das mit der wassertextur kann nich sein, schonmal das "wasser" in stalker gesehen? :|
ansonsten kamen mir die texturen sowieso ähnlich denen aus doom vor, was die monster betrifft. abgewandelt natürlich.
Die Rede ist von Lightmaps und nicht von Monstertexturen o. ä.
Meinst es doch nicht ernst oder? Die Texturen der Monster aus Stalker sollen denen aus Doom ähnlich sehen? Schau es dir nochmal an.
schrieb am

Facebook

Google+