Neverwinter: Neue Inhaltserweiterung online - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Cryptic Studios
Release:
20.06.2013
19.07.2016
31.03.2015
Test: Neverwinter
78
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neverwinter: Neue Inhaltserweiterung online

Neverwinter (Rollenspiel) von Perfect World Entertainment
Neverwinter (Rollenspiel) von Perfect World Entertainment - Bildquelle: Perfect World Entertainment
Mit Fury of the Feywild ist soeben die erste größere Inhaltserweiterung zu Neverwinter (zum Test) online gegangen. Dazu gehören neben dem neuen Gebiet Sharandar auch drei Kampagnengebiete, neue Gegner, neue Beute, neue Berufe sowie das neue Gewölbe Burg Malabog:

"Sharandar, tief im Neverwinterwald, war die Hauptstadt der Iliyanbruen und einst eine blühende und prächtige Stadt. Doch das Schicksal von Stadt und Königreich stand unter keinem guten Stern. Nach dem Niedergang Sharandars transportierten die Iliyanbruen einen Großteil der Stadt in die Feywild auf der Suche nach Zuflucht. Bedauerlicherweise begegneten sie neuen Bedrohungen und Gefahren, wie den Fomorern, die über diese Bereiche der Feywild die Kontrolle erlangt hatten. Aber sie überlebten die Auseinandersetzungen und nennen nun die Feywild ihr neues Zuhause, während sie die Fomorer in die Feydark zurückdrängten.

Vor kurzem startete der unbarmherzige und wilde König der Fomorer, auch bekannt unter dem Namen Malabog, einen Feldzug, um Sharandar zu zerstören und die verlassene Burg der Fomorer zurückzuerobern. Mit der Hilfe seiner verzauberten Elfenverbündeten bot er Valindra seine Dienste an. Er würde ihr helfen Neverwinter einzunehmen, wenn sie ihm im Gegenzug bei seinem Kreuzzug gegen Sharandar half. Valindra stimmte zu und gab ihm ihre blaue Drachensphäre, mit der er den Altdrachen Fulminorax unter seine Fittiche bekam.

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Screenshot - Neverwinter (PC)

Mit seiner Armee aus der Feydark und dem blauen Drachen unter seiner Kontrolle machte König Malabog die alte Feyburg erfolgreich zu seiner Festung. Aber er strebt nach der Kontrolle über ganz Sharandar. In Anbetracht dieser Bedrohung entschlossen sich die als Merrisara Winterwhite bekannte Ritterin und ihr Gefolge, die verbleibenden Gebiete zu verteidigen und die aggressiven Fomorer zurückzuschlagen. Wenn auch widerwillig sucht diese tapfere Ritterin Hilfe von Fremden, um Sharandar zu schützen.

Während eurer Abenteuer in Sharandar müsst ihr und eure Gruppe Burg Malabog stürmen und die Festung von ihren Besatzern befreien. Solltet ihr erfolgreich sein, werden die Pläne von König Malabog, die komplette Feywild zu beherrschen, stark geschwächt. Was wird euch in Burg Malabog erwarten? Haltet nach dem Zyklopen Krol Nightforge Ausschau, einem Meisterschmied im Dienste Malabogs. Überlebt ihr diese Begegnung, so werdet ihr und eure Gruppe euch König Malabog und dem Rest seiner Truppen in der Burg gegenüberfinden - ihr dürft nicht versagen!"


Neben der kostenlosen Erweiterung können auch kostenpflichtige Zusatzpakete für das Free-to-play-Rollenspiel erworben werden.

Letztes aktuelles Video: Fury of the Feywild


Quelle: Perfect World Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+