Dota 2: 10.000 Tickets: "The International 2014" war in einer Stunde ausverkauft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Valve Software
Release:
09.07.2013
Test: Dota 2
85

“Erst unzugänglich, dann aber taktisch und fesselnd: DotA2 ist die Königsklasse unter den MOBAs. ”

Leserwertung: 85% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DotA 2: 10.000 Tickets für "The International 2014" in einer Stunde verkauft

Dota 2 (Strategie) von Valve Software
Dota 2 (Strategie) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Die Tickets zum DotA-2-Turnier "The International 2014" (insgesamt 10.000 Tickets) waren in knapp einer Stunde ausverkauft, dies bestätigte Doug Lombardi von Valve Software gegenüber onGamers. Tickets gab es in drei Kategorien: Sitzplätze (Rang) für 99 Dollar, Sitzplätze (Parkett) für 199 Dollar und das VIP-Paket für 499 Dollar. Und wie sollte es auch anders sein: Viele Tickets können bereits via eBay ersteigert werden, darunter Nicht-VIP-Tickets für 300 bis 500 Dollar. Das viertägige Turnier wird am 18. Juli 2014 in der Keyarena in Seattle beginnen.

"Dieses Jahr werden 11 Teams eingeladen, und 4 zusätzliche Teams werden über regionale Qualifikationsrunden ausgewählt, die vom 12. - 25. Mai stattfinden. Alle Gewinner der Qualifikationsrunde werden jeweils eine Turniereinladung erhalten, und die vier Zweitplatzierten der Qualifikationsrunden werden in Seattle den verbleibenden Teilnahmeplatz entscheiden."

Erst gestern hatten wir über eine Marktanalyse zum stetigen Wachstum der eSports-Sparte berichtet.

Quelle: onGamers, Valve

Kommentare

dippiiduu schrieb am
bei 5 Millionen will ich eine News! :P
LePie schrieb am
Für die Laien sollte man noch etwas besser erläutern, was es mit dem Compendium auf sich hat. :wink:
The Compendium is an interactive book that was introduced before last year's International tournament as a way for fans to both participate in the event and donate to its substantial prize pool.
The 2014 Compendium costs $10, and for every one purchased, The International's prize pool is increased by $2.50. As of this writing, fans have added over $800,000 to the original $1.6 million prize pool, bringing the total to $2.44 million.
As more money is donated to the prize pool, Valve unlocks rewards when certain stretch goals are met. For example, if the prize pool reaches $2.9M, Valve will unlock an All Random Deathmatch game mode for all players. Other stretch goals include chat emoticons, a Mini-Pudge Courier, new music, special HUDs, and more.
[...]
This year, in addition to being able to pick your favorite teams and players and make tournament predictions, those who purchase a Compendium will be able to level it up.
"Every 100 points will level up your Compendium. You?ll receive extra immortal treasures, obtain new custom in-game effects, get bonus Loading Screens and increase your Battle Point Booster percentage as you progress," explains Valve on the new Compendium website.
Additionally, Dota 2 fans can also unlock the adorable Lieutenant Squawkins parrot courier once their Compendium reaches level four.
http://www.ign.com/articles/2014/05/10/ ... m-revealed
dippiiduu schrieb am
Jetzt noch eine News zu dem Compendium, welches an einem Tag die Summe vom letzten Jahr überschritten hat :P
Lebensmittelspekulant schrieb am
mindfaQ hat geschrieben:
Lebensmittelspekulant hat geschrieben:Das macht MOBA für den Zuschauer auch weniger abwechslungsreich als RTS-Spiele.
Ich empfinde es gegensätzlich. Ein RTS wie SC2 ist geradlinig. Je nach derzeitiger Balance hast du nur ein paar sinnvolle Ansätze, wie man eine gegnerische Taktik stoppen kann. In Kombination mit 3 Fraktionen sind Wiederholungen relativ schnell zu erwarten. Deswegen verwendet man ja auch verschiedene Karten, weil man dort die fehlende Diversität kompensieren kann, indem man die Spieler in unterschiedliche Ausgangssituationen bringt.
Dota 2 hat massig Heldenkombinationen, Itemkombinationen (auch teamübergreifend), taktische Timings, ebensoviele taktische Ansätze wie man sich positioniert oder die Map/Ressourcen ausnutzt wie in SC2.
Ich denke der Abwechslungsreichtum ist auch einer der Hauptgründe weshalb so viele Leute so viel Zeit in diese Spiele investieren.
Richtig, als Spieler habe ich bei MOBAs mehr Abwechslung und vor allem mehr zu entdecken. Aber als Zuschauer? Darüber kann man sicher lange streiten :)
MOBA ist als Genre jünger als RTS, sowie Dota 2 auch noch jünger ist als SC2. Mit der Zeit wird es auch in MOBAs immer mehr Standardvarianten geben. Und dann bleibt die Frage, ob die Hersteller diese Spiele auch weiterhin ordentlich mit neuen Helden und Items ausstatten können ohne das Balancing dabei zu zerstören.
Allerdings ist selbst mit großer Helden- und Itemvielfalt der Spielverlauf doch immer recht gleich. Creeps killen, Türme plätten, lansam vorarbeiten, Helden aufleveln. Das ist immer dasselbe. Die Spiele dauern auch so gut wie immer 45 Minuten. Ich habe zwar bisher nur wenige MOBA-Turniere verfolgt, aber ich fand bislang das auch viel zu früh in den Spielen die Sieger schon fest...
schrieb am

Facebook

Google+