WildStar: Zusammenlegung der Realms: Megaserver angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Carbine Studios
Publisher: NCSOFT
Release:
03.06.2014
Test: WildStar
85

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

WildStar
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wildstar - Server werden zusammengelegt: Megaserver angekündigt

WildStar (Rollenspiel) von NCSOFT
WildStar (Rollenspiel) von NCSOFT - Bildquelle: NCSOFT
NCSOFT und die Carbine Studios werden die bisherigen WildStar-Server zu Megaservern zusammenfassen. Nach der Zusammenführung wird es pro Datenzentrum einen PvP- und einen PvE-Realm geben - auch die Rollenspiel-Realms sind von dieser Fusion betroffen. Die Entwickler wollen damit erreichen, dass mehr Spieler pro Server verfügbar sind, was der Bildung von Gruppen zugutekommen dürfte. Wann diese Maßnahme durchgeführt wird, ist noch unklar.

Alle Charaktere, die vorher auf PvP-Realms waren, werden dann auf dem PvP-Megaserver ihrer Region sein. Das Gleiche gilt für PvE-Realms. Da somit auch serverspezifische Chatkanäle wegfallen, wollen die Entwickler fünf regionsweite Chatkanäle hinzufügen: Rollenspiel, Französisch, Deutsch, Rollenspiel-Französisch und Rollenspiel-Deutsch.  

Auszug aus den häufig gestellten Fragen (FAQ):
"Gibt es die Megaserver wegen sinkender Serverpopulationen?
Die erhöhte Serverkapazität wegen des Andrangs am Start ist nicht länger erforderlich. Mit den Megaservern können wir die Spielerkapazität einzeln pro Server erhöhen, wodurch ihr immer eine Menge an Mitspieler habt.

Was passiert, wenn zwei Charaktere von verschiedenen Realms denselben Namen haben?
Zusammen mit den Megaservern werden Nachnamen für Charaktere eingeführt. Jeder Charakter wird einen einzigartigen Namen haben, bestehend aus einem Vornamen (eurem jetzigen Charakternamen) und einem Nachnamen, getrennt durch ein Leerzeichen. Bevor ihr das Spiel betretet, müsst ihr in der Charakterauswahl einen Nachnamen festlegen. Inklusive Leerzeichen kann jeder Name maximal 30 Zeichen lang sein."


Quelle: NCSOFT und die Carbine Studios

Kommentare

sphinx2k schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: Ich frag mich allerdings momentan auch warum Blizzard die 10er Raids schließt und alle müssen 20er spielen. Meine alte Raidgilde gibt es nicht mehr. Das waren top Spieler wir waren unter den Top 50 und hatten alle Realmfirst.
Nur wenn du Heroic (Mythic) Raiden möchtest. Für den Rest ändert sich nix, außer das alles Flex von den Spielerzahlen ist.
Stalkingwolf schrieb am
Xelyna hat geschrieben:Ich mag es immer wenn MMO "Veteranen" wie Opas über ihre alten Kriege reden zu denen heute "NIEMAND" mehr in der lage ist :ugyl:
das lustige dabei ist, das die Kills nach Classic wesentlich schwieriger waren. Classic war Kindergarten bis auf Naxx. Es hat einfach das Wissen gefehlt.
Schaut man sich danach Muru, Yogg Saron +0, Lich King, Fireland Ragnaros usw an, dann sind das ganz anderes Hausnummern gewesen.
Ich frag mich allerdings momentan auch warum Blizzard die 10er Raids schließt und alle müssen 20er spielen. Meine alte Raidgilde gibt es nicht mehr. Das waren top Spieler wir waren unter den Top 50 und hatten alle Realmfirst.
johndoe984149 schrieb am
Xelyna hat geschrieben:
Du machst es dir aber sehr einfach :D
Erst mal war das eine sehr wertfreie aussage, was du da hinein interpretierst ist deine sache :wink:
Aber eins sollte dir auf aufgefallen warum Scheitern 90% der MMOs seid 10 Jahren und warum waren die sehr schweren MMO bis um 2007 ziemlich voll ? obwohl sie zeit und Spiel intensive waren ?
Ich glaub wir hatten das schon mal, hast du damals schon alles Ignoriert nach dem man dir Gegenargumente zu deinen Inhaltslosen Aussagen gebracht hat und wiederum von dir mal Fakten verlangt hat auf die du deine aussagen stützt, fange diese Diskussion jetzt nicht an, Kram dir aber gern den Thread wieder aus damit du alles nachlesen und dort wieder einsteigen kannst, da war das "Erfolg von MMO´s" einer der Themen.

Das scheint dich aber immer noch zu Nerven und es sieht so aus als hättest du den Kürzeren gezogen aber gut weiter geh ich nicht darauf ein da es hier ein anderes MMO geht und was Wert Angaben bedeuten.
ZackeZells schrieb am
Xelyna hat geschrieben:Ich mag es immer wenn MMO "Veteranen" wie Opas über ihre alten Kriege reden zu denen heute "NIEMAND" mehr in der lage ist :ugyl:
Damals! Als ich die DAoC-pvp Kriege miterlebt habe und gefangen in einem Spiel war - Das waren noch wunderbare Zeiten in MMO´s, kein Itemgrind in Instanzen, kein Phasing, keine Story, sondern purer Levelgrind und danach die Freude am Krieg, so etwas hat mir kein MMO je wieder geboten.
Jedoch war SWG auch sehr genial durch die "player-driven-economy". Weniger Wars für mich, dafür mehr Star und ich liebte es einfach ein "Crafter/Trader" mit schrecklich schlechten Kampfskills zu sein.
Alles was danach kam, war eher "mäh, sowas hab ich doch schonmal gesehen".
johndoe984149 schrieb am
Xelyna hat geschrieben:Ich mag es immer wenn MMO "Veteranen" wie Opas über ihre alten Kriege reden zu denen heute "NIEMAND" mehr in der lage ist :ugyl:
Du machst es dir aber sehr einfach :D
Ich ahbe zum Glück keine dieser Kriege erlebt und es kommt natürlich vor das alte Menschen darüber sprechen was sie erlebten und natürlich hat alles seine Positiven und negative Hintergründe.
Aber eins sollte dir auf aufgefallen warum Scheitern 90% der MMOs seid 10 Jahren und warum waren die sehr schweren MMO bis um 2007 ziemlich voll ? obwohl sie zeit und Spiel intensive waren ?
Falagar hat geschrieben:Das Problem ist halt ein das ein Großteil dieser Fraktion pure Mitläufer sind, die überhaupt gar nicht nachdenken wieviel Orgaarbeit (Ja Arbeit) bei so einem Spiel dahinter stehen. Die waren dann auch die ersten die weg waren sobalds in der Gilde mal nicht so gut lief...hauptsache sie bekamen Ihren Loot - der Rest war meist Sch....egal...
ich weiss was für Arbeit das ist denn ich habe mal Spieler versucht aufzubauen und noch heute baut sich in meine Vorstellung ein MMO auf.
Ich habe Menschen gekannt die an Spielen Arbeiteten und auch selber Aufbauten.
Aber würdest du dir ein Auto aus den 20er Kaufen ?
Die Spiel Industrie ist nicht lernfähig und sie haben keine Fantasie sondern wollen nur mit möglichst niedrigen Aufwand dann möglichst viel Geld zu verdiehnen und ein Produkt muss nun mal den Kunden ansprechen denn er soll ja auch dafür bezahlen und wenn der Service einen nicht gefällt dann bezahlt man auch nicht für diesen Service was du ja auch nicht machen würdest und wenn dir Wildstar gefällt dann bezahlst du halt für diesen Service aber erwarte nicht das sie für einen Service bezahlen denn andere nicht gefallen.
schrieb am

Facebook

Google+