Torment: Tides of Numenera: Kickstarter-Kampagne eröffnet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Release:
28.02.2017
28.02.2017
28.02.2017
28.02.2017
28.02.2017
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Torment: Tides of Numenera
88

“Trotz kleiner Mankos sehr gut gelungene Versoftung von Monte Cooks bizarrer Pen-&-Paper-Vorlage.”

Test: Torment: Tides of Numenera
88

“Trotz kleiner Mankos und lästiger Ruckler sehr gut gelungene Versoftung von Monte Cooks bizarrer Pen-&-Paper-Vorlage.”

Test: Torment: Tides of Numenera
88

“Trotz kleiner Mankos und lästiger Ruckler sehr gut gelungene Versoftung von Monte Cooks bizarrer Pen-&-Paper-Vorlage.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Torment: Tides of Numenera
Ab 42.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Torment: Kickstarter-Kampagne eröffnet

Torment: Tides of Numenera (Rollenspiel) von Techland Publishing / Deep Silver
Torment: Tides of Numenera (Rollenspiel) von Techland Publishing / Deep Silver - Bildquelle: Techland Publishing / Deep Silver
Wie angekündigt hat inXile heute die Kickstarter-Kampagne für Torment: Tides of Numenera eröffnet. Mindestens 900.000 Dollar an Zusagen erhoffen sich die Mannen um Brian Fargo, die bereits für Wasteland 2 eine äußerst erfolgreiche Kampagne gefahren hatten. Auch im Falle des geistigen Nachfolgers zu Planescape: Torment geht es schon mal flott los: Binnen einer Stunde sind schon über 150.000 Dollar zusammengekommen - und der Dollar-Ticker rast weiter munter vor sich hin.

Die Entwickler - einige von ihnen hatten an Planescape: Torment mitgewirkt oder Inhalte für das Planescape-Universum entwickelt - versprechen eine ähnlich tiefe und persönliche Story wie im Klassiker von Black Isle Studios. Mit Monte Cooks Numenera erwarte zudem eine völlig neue, unverbrauchte Welt darauf, erschlossen zu werden. Wie gewohnt sollen die Entscheidungen des Spielers auch entsprechende Auswirkungen haben. Das Spielgeschehen sei weniger kampflastig als bei Hack&Slay-Kollegen, man solle sich mehr mit Problemen auseinandersetzen und NPCs interagieren.



  • Torment is a single-player, isometric role-playing game.
  • You will play a single, specific character, though you will encounter optional NPC companions you may choose to include in your party.
  • The story-driven game will have a rich dialogue system and approach similar to that of Planescape: Torment.
  • The game will be developed in the Unity engine for PC (Windows), Mac, and Linux platforms.
  • The game will be available in English, French, German, Italian, Polish, Russian, Spanish.
  • The game will be distributed DRM-free. (You’ll be able to get it from Steam, and other DRM-free download options will be made available.)
  • A Deep, Thematically Satisfying Story. The philosophical underpinnings of Torment drive the game, both mechanically and narratively. Your words, choices, and actions will be your primary weapons.
  • A World Unlike Any Other. The game has a fantastic, original setting, with awe-inspiring painterly visuals, imaginative locations, truly offbeat items, and massive feats of magic. In Numenera, however, "magic" is actually something surprisingly different.
  • A Rich, Personal Narrative. The story is thoughtful and character-driven—epic in feel but a deeply personal narrative, with nontraditional characters and companions who have their own motivations and desires that drive them throughout the game.
  • Reactivity, Choice, and Real Consequences. The game emphasizes replayability and reactivity, and your choices will make a real difference. You can play the game with a different approach and discover entirely new pathways. Most important, we won't tell you how to play. The best ending is the one you choose, flowing naturally from your actions throughout the game.

Weitere Infos zur Story, den Dialogen und dem Kampfsystem gibt es auf der Kickstarterseite. Wer Torment vorbestellen will, muss je nach Timing 20 (limitiert) bis 25 Dollar spendieren. Das Spiel soll im Dezember des nächsten Jahres fertigestellt werden und wird in DRM-freier Form auf Windows, Linux und OS X veröffentlicht - Portierungen auf andere Betriebssysteme als Zusatzziel hat sich inXile also gleich gespart. In einem separaten Update erläutert das Team außerdem, warum man die nächste Kickstarter-Kampagne bereits vor der Fertigstellung von Wasteland 2 losgetreten hat.




Kommentare

dx1 schrieb am
Mit Versand waren es sogar 65 USD, aber glücklciherweise zollfrei. Und hinter stoic stehen doch recht bekannte Namen, also Personen, die einen Ruf zu verlieren haben. Das Poster jedenfalls ist pünktlich angekommen und sehr schick. Jetzt fehlt mir nur noch ein Rahmen dafür, ein aufgeräumtes Wohnzimmer und Besuch, den ich mit beidem beeindrucken kann (und will).
The Scooby schrieb am
Das erklärt natürlich einiges. $50 wollte ich nicht investieren. Dafür war mir das Risiko zu groß.
dx1 schrieb am
Ich nehme an, ich bekomme alle drei Teile:
?http://www.kickstarter.com/projects/sto ... anner-saga
FOR OUR NEW BACKERS: Early on in the campaign we changed the prizes so that anyone who pledges $50 and up will receive all three parts of the trilogy: the full game! It's our thanks for helping us achieve our goal so quickly.
You selected
Pledge $50 or more
SPECIAL POSTER PROMOTION: We've gotten so many requests for just the poster that we can't ignore them any longer! For this special reward, get just the poster (unsigned) and the special edition of the game, no frills. ?
In den credits ? ingame oder im (pdf-)Handbuch ? sollte auch irgendwo dx1?kia zu lesen sein. Und nein, ich liebe es nicht, killed in action zu sein, sondern kia ist ein Nick meiner Frau.
The Scooby schrieb am
dx1 hat geschrieben:The Banner Saga 1?3
Wollte ich damals auch unterstützen bis ich gesehen habe, dass nur der erste Teil im backing enthalten ist.
dx1 schrieb am
Viele KS-Kampagnen zeigen eine umgekehrte Glockenkurve bei den Bürgschaften. Am Anfang mehr als in der Mitte und gegen Ende geht's auch noch mal hoch. Project Eternity hat mir nicht so zugesagt. Wenn ich mich recht erinnere wird das doch Fantasy mit einer Charaktergruppe. Ersteres hab ich über und in der Kombination sowieso, und Gruppen von Charakteren habe ich lieber in einer P&P-Runde.
Bei Torment ist die Begleitung durch NSC anscheinend sehr optional und ich selbst darf hoffentlich auch nur einen einzigen Charakter direkt steuern und entwickeln. "Soziale Konflikte" (Gespräche) sind der Schwerpunkt, statt dem sonst im Mittelpunkt stehenden effizienten Totschlagen in modernen CRPG, wenn ich mich nicht verlesen habe. Ich glaube mit diesem Spiel, Wasteland 2, Dead State, The Banner Saga 1?3, Forsaken Fortress und Shadowrun Returns kommt abwechslungsreiche Einzelspielerunterhaltung auf mich zu.
schrieb am

Facebook

Google+