Prio VR: Virtual-Reality-Anzug fordert vollen Körpereinsatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: YEI Technology
Publisher: YEI Technology
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Prio VR: Ganzkörper-Anzug für Oculus Rift & Co

Prio VR (Hardware) von YEI Technology
Prio VR (Hardware) von YEI Technology - Bildquelle: YEI Technology
Neben Virtual-Reality-Brillen wie Avegant Glyph wird auf der heute startenden Heimelektronik-Messe CES auch VR-Zubehör vorgestellt. YEI Technology will seine Kunden mittels eines Ganzkörperanzugs "Prio VR" besser in die virtuelle Welt abtauchen lassen, was sich natürlich vor allem bei Titeln mit Unterstützung für Oculus Rift oder andere VR-Headsets anbietet. Anders als bei Kinect ist keine Kamera oder Ähnliches nötig. Ein schwarzer, auf die Brust geschnallter Kasten bildet die zentrale Einheit, in welches Kabel von mehreren Beschleunigungssensoren gestöpselt werden. Letztere werden z.B. mit diversen Klettverschlüssen an Kopf, Oberarmen, Handgelenken, Schienbeinen, Schuhen und den Übergängen zwischen Fingern und Hand befestigt. Einzelne Fingerbewegungen werden zunächst nicht erkannt - stattdessen sollen über ein genormtes Interface verschiedene "Hand-Controller" mit Knöpfen, Sticks oder ähnlichen Eingabemöglichkeiten abgeschlossen werden können. Zu einem späteren Zeitpunkt sind auch klassische VR-Handschuhe geplant, welche feine Finger- und Knöchelbewegungen messen.

Screenshot - Prio VR (PC)

Screenshot - Prio VR (PC)

Screenshot - Prio VR (PC)

Die offizielle Website verspricht eine acht mal so präzise Bewegungserkennung wie bei Kinect (geht allerdings nicht darauf ein, welche Version gemeint ist). Wer Jean-Claude van Damme nacheifern will, soll dank voller 360-Grad-Erkennung auch hohe Tritte anbringen oder andere akrobatische Kunststückchen starten können. In einem Trailer erklären die Konstrukteure technische Hintergründe und Einsatzmöglichkeiten ihrere Hardware:



Nähere Details erklärt auch die lange offizielle FAQ (herunterscrollen). Die im letzten Jahr gestartete Kickstarter-Kampagne endete erreichte zwar lediglich 111.237 von den benötigten 225.000 Dollar, am 14. Februar will das Unternehmen laut Engadget aber einen zweiten Versuch starten - nachdem der Prototyp auf der CES und einigen kleineren Shows vorgestellt wurde. Der Anzug für den Öberkörper soll rund 300 Dollar kosten, das Komplettpaket mit Fuß- und Beinsensoren 400. Das Technik-Magazin nahm bereits an einer kurzen Präsentation der Oberkörper-Variante teil, bei der ein Egoshooter in Kombination mit Wii-Nunchuks gespielt wurde. Die Latenz hielt sich offenbar in Grenzen: Lediglich eine kleine Verzögerung von einem Sekundenbruchteil sei sichtbar gewesen. Manchmal hätten die Bewegungen auf dem Schirm aber ein wenig abgehackt gewirkt.

Auf der offiziellen Website vergleichen die Konstrukteure ihr Baby in einer Technik-Tabelle mit ein paar Kunkurrenten:




Letztes aktuelles Video: PrioVR at CES 2014


Quelle: YEI Technologies, Engadget.com

Kommentare

Kibato schrieb am
Ich hab viel zu wenig Platz für sowas
SpoilerShow
Nope.
Querscheisser schrieb am
Raksoris hat geschrieben:Ich vermute langsam, dass all die Gadgets nur dazu da sind die fetten Pcspieler zum Abnehmen zu animieren.
SpoilerShow
:mrgreen:
Klar, bei Konsoleros wird das überhaupt nicht ankommen, die zocken ja primär weils im Wohnzimmer aufm Sofa so gemütlich is.
SpoilerShow
:mrgreen:
Ich bin da auch eher für 5ancho's methode, und viel zu faul für sone akrobatischen Einlagen. Allerdings find ich die Entwicklung durchaus interessant, und beim Holodeck bin ich dann auch wieder dabei, auch wenn ich da nur im Wald am Lagerfeuer sitzen würde, weils im echten leben dann weder Wald noch Pilze geben wird. ^^
Steed schrieb am
Mit einer großen Halle und der richtigen software könnte man ein neues lasertag der zukunft gestalten.
Brille auf Anzug an Plastikwaffe in die Hand und ab geht der showdown mit & gegen seine Freunde nur in Deutschland natürlich nicht ist ja dann Kriegsverherrlichung oder eine Ausbildung zum Amokläufer :Blauesauge:
Was auch gut dazu noch passen würde ist die Weste die vibriert an den körperstellen wo man getroffen wird.
Raksoris schrieb am
Ich vermute langsam, dass all die Gadgets nur dazu da sind die fetten Pcspieler zum Abnehmen zu animieren.
SpoilerShow
:mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+