Void Destroyer 2: Auf Steam gestartet (Early Access) - Trailer und Einzelheiten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Iteration 11
Publisher: Iteration 11
Release:
22.09.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Void Destroyer 2: Auf Steam gestartet (Early Access) - Trailer und Einzelheiten

Void Destroyer 2 (Strategie) von Iteration 11
Void Destroyer 2 (Strategie) von Iteration 11 - Bildquelle: Iteration 11
Paul Zakrewski hat Void Destroyer 2 auf Steam veröffentlicht: Als Early-Access-Titel soll das Spiel etwa ein Jahr lang in Zusammenarbeit mit den Spielern fertiggestellt werden. In einem Update der im vergangenen Jahr gescheiterten Kickstarter-Kampagne (wir berichteten) weist Zakrewski auf den Start der frühen Version hin, nachdem er schon direkt im Anschluss an das Scheitern der Schwarmfinanzierung angekündigt hatte, auf die Steam-Veröffentlichung hinzuarbeiten.

Während der alleinige Entwickler mit dem Vorgänger Echtzeitstrategie im Stil von Homeworld inszenierte, erinnert der Nachfolger an Elite Dangerous und Hardwar. Denn obwohl Teil zwei lediglich in einem Asteroidenfeld spielt, haben Raumpiloten dort volle Handlungsfreiheit: Sie handeln, kämpfen, bauen ihr Schiff aus, heben gar eine eigene Flotte aus und erstellen eigene Handelsposten.

Die Strategie hat Zakrewski dabei nicht vergessen, denn während man stets das eigene Schiff fliegen darf, kann man eigenen Verbänden auch aus der bekannten Kommandoperspektive Anweisungen erteilen - der nachfolgende Trailer zeigt, wie das aussieht.

Schon den Vorgänger hatte Zakrewski alias Iteration 11 als Early-Access-Titel gemeinsam mit interessierten Spielern entwickelt und auch diesmal verspricht er ständig ansprechbar zu sein. Von Beginn an sagt er zudem, dass er ohne Publisher im Rücken nichts überstürzen wolle: Er werde die Entwicklung trotz des angesetzten Veröffentlichungsziels in einem Jahr erst dann beenden, wenn das Spiel tatsächlich fertig ist. Höchstwahrscheinlich werde sich der Preis zudem auch nach dem Ende der Early-Access-Phase nicht ändern.

Wer sich einen Eindruck von Void Destroyer 2 verschaffen will, kann dies übrigens mithilfe eines "inoffiziellen" Videos tun, das auf nicht ganz ernste Weise zeigt, wie es sich anfühlt, im Cockpit zu sitzen.

Letztes aktuelles Video: Early-Access-Trailer


Quelle: Kickstarter-Update

Kommentare

Mentiri schrieb am
Ich warte erstmal ab und beobachte es. Mal sehen was sich da noch so tun wird
4P|Benjamin schrieb am
Ich weiß, das war ja auch eins der Probleme des Spiels. Entwickler können oder wollen halt nicht immer auf alles eingehen, obwohl sie das in anderen Beziehungen gerne tun.
Mentiri schrieb am
Ich war ja nicht der einzige und es gab genug andere die damit Probleme hatten. Ich hab kein Problem mich in manchen Spielen einzuarbeiten (Freespace 2 mit 124 Hotkeys) aber in Void Destroyer war es unnötig komplex und unhandlich
4P|Benjamin schrieb am
Na ja gut, "Zusammenarbeit" heißt natürlich nicht, dass ein Entwickler jeden einzelnen Spielerwunsch erfüllt, das muss man auch sehen. ;)
Mentiri schrieb am
"Schon den Vorgänger hatte Zakrewski als Early-Access-Titel gemeinsam mit interessierten Spielern entwickelt und auch diesmal verspricht er ständig ansprechbar zu sein"
Ich hab den ersten Teil und ich erinnere mich da noch daran, wie fürchterlich umständlich und kompliziert die Steuerung war. Ändern wollte er nichts daran, weil er es so gut fand. Das würde ich jetzt nicht als "zusammenarbeit" interpretieren.
schrieb am

Facebook

Google+