PlayStation Vita: Sony erläutert Änderungen am neuen Modell - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
22.02.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation Vita: Sony erläutert Änderungen am neuen Modell

PlayStation Vita (Hardware) von Sony
PlayStation Vita (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
In der neuesten Ausgabe der Famitsu (via Polygon) äußert sich Mika Nagae zum neuen Modell der PlayStation Vita, das Sony am Montag angekündigt hatte.

Der ursprüngliche Plan sei es gewesen, den Handheld noch etwas schlanker zu machen und das Gewicht etwas zu reduzieren, so der Mann, der hauptverantwortlich für das Design der PCH-2000 war. Ideen habe man schon seit dem Launch der Vita gehabt, im Frühjahr des vergangenen Jahres habe man dann mit der Entwicklung begonnen.

Mit den unterschiedlichen Farbvarianten wolle man das System etwas auffrischen und auch insgesamt etwas "zugänglicher" machen - "unabhängig von Geschlecht oder Alter". Mit anderen Worten: Man hofft, mehr Kinder und weibliche Nutzer zu erreichen, die vielleicht nicht vom "Hochklasse-Look" des Originals angesprochen werden.

Die PCH-2000 kommt gleich mit einem GB Speicher daher. Damit werde man dem Wunsch der Nutzer gerecht, auch ohne weitere Extras schon mal direkt losspielen zu können. Außerdem habe man den Preis der Speicherkarten gesenkt und ein 64-GB-Karte angekündigt.

Die Knöpfe sollen im Modell etwas weiter aus dem Gehäuse ragen und sich deswegen einfacher bedienen lassen.

Im Interview mit Nikkei plaudert Andrew House eine weitere Änderung: den Wechsel von OLED hin zu einem LCD. Der Hauptgrund: Mittlerweile könne man LCD-Panels produzieren, deren Bildqualität sich auf OLED-Niveau bewegt. Außerdem seien LCD-Panels dünner, was dabei geholfen habe, das gesamte System etwas schlanker zu gestalten. Die PCH-2000 ist 20 Prozent dünner und 15 Prozent leichter als das Original.

Über einen anderen Grund redet House nicht: LCDs dürften in der Produktion eine bessere Ausbeute haben und auch insgesamt günstiger zu produzieren sein. Umfassende Vergleiche gibt es bisher nicht - ein erstes Foto legt aber einen leichten Grünstich der LCD-Version nahe.

In Japan wird die PCH-2000 am 10. Oktober in den Handel kommen. Zu einem Europa-Release hat sich Sony noch nicht geäußert.


Kommentare

Jimbei schrieb am
@tacc: Als ich damals vor der Entscheidung stand, mir die PSP-3000 zu holen, bin ich auf den selben Artikel gestoßen. Schlussendlich habe ich die PSP-3000 dann gekauft und fand die Beschwerden vieler einfach albern. Das Interlacing ist bemerkbar, insbesondere wenn man ein geübtes Auge für Details hat, aber die subjektiv bessere Farbwiedergabe hat das für mich persönlich mehr als wett gemacht. Außerdem keinerlei Ghosting im Gegensatz zur PSP-2000 und 1000, welches mich deutlich mehr gestört hatte. Das Luxusmodell (vom Bildschirm her) war dann die Go, aber das ist dann schon eine andere Geschichte.
Zum Thema: Werde mir wohl eine Vita an Weihnachten anschaffen (sehe es mit OLED genauso). Bereits jetzt ist das Bundle mit Killzone Mercenary + 8GB Speicherkarte für 169? sehr verlockend.
schrieb am

Facebook

Google+