Uncharted: Drakes Schicksal: Kinostart der Verfilmung am 10. Juni 2016 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
06.08.2008
Test: Uncharted: Drakes Schicksal
86

“Besser als Tomb Raider und eine monumentale Kulisse, die an Ico erinnert. Das bisher schönste Spiel auf der PS3.”

Leserwertung: 90% [60]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Uncharted: Kinostart der Verfilmung am 10. Juni 2016

Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony
Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony Pictures hat den Kinostart der Uncharted-Verfilmung für den 10. Juni 2016 angekündigt, so GameInformer nach Meldungen von Deadline und dem Hollywood Reporter. Ursprünglich sollte The Amazing Spider-Man 3 an diesem Tag starten - der Film wurde jedoch um zwei Jahre verschoben. Stattdessen kommt im November 2016 ein Sinister-Six-Film in die Kinos, der sich um Schurken des Spider-Man-Universums dreht.

Uncharted entsteht unter der Regie von Seth Gordon, das aktuelle Drehbuch stammt aus der Feder von David Guggenheim, der auch an Bad Boys 3 beteiligt ist. Wer als Nathan Drake die Hauptrolle übernimmt, ist noch nicht bekannt. Deadline zufolge soll das Studio um Mark Wahlberg bemüht sein, bislang aber ohne Erfolg.

Es hatte bereits mehrere Veränderungen auf den Posten der Beteiligten gegeben: Ursprünglich sollte David O. Russel (Three Kings) Regie führen - nach ihm sprang allerdings auch Neil Burger (Limitless) ab. Als Autoren waren zeitweise Marianne und Cormac Wibberley (Das Vermächtnis der Tempelritter) beteiligt.

Quelle: Deadline, Hollywood Reporter, via GameInformer

Kommentare

Nuracus schrieb am
Find die Silent Hill-Filme auch ziemlich gut, vor allem den ersten.
Gut, beide entfernen sich stellenweise natürlich stark von den Vorlagen, aber sowas gehört auch zu Silent Hill, denk ich.
Prince of Persia ist auch sehr gelungen. Guter Familienspaß übrigens.
holydürüm schrieb am
ja gerard butler wär auch nicht schlecht...
colin farell finde ich in mehreren filmen super (vor allem in "in bruges" und "phone booth"), aber er wäre als drake eine absolute fehlbesetzung. passt null. chris evans ist ein guter captain america aber als drake wäre er viel zu glatt und langweilig.
bin immer noch für nathan fillion, er ist einfach der coolste xD
adventureFAN hat geschrieben:find auch Silent Hill grottig.
also der erste silent hill film war geil! im gegensatz zu den resident evil filmen (die einfach nur lame waren und nahezu NICHTS mit den alten games zu tun hatten) war der silent hill film 100% wie die games, haben den stil perfekt getroffen. ist für mich neben hitman die beste videospielverfilmung überhaupt. der zweite silent hill film war nicht ganz so gut aber OK.
3nfant 7errible schrieb am
also wichtiger als das Aussehen wäre es, wenn der Darsteller Nathans unbekümmerten, naiv-jugendlichen Charme rüberbringen könnte :Häschen:
Colin Farrel fällt da zb aus weil er immer so aussieht als hätte er Verstopfung ^^
Mark Wahlberg sieht immer so aus als würde er gleich weinen, was er in Departed nur dadurch kaschieren konnte, dass er einen platten Dauer-Choleriker spielte
also ich werfe mal Chris Evans in den Raum ^^
schrieb am

Facebook

Google+