DriveClub: Weitere Details zur PS4-Raserei - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
08.10.2014
kein Termin
kein Termin
Test: DriveClub
50
Test: DriveClub
71
Test: DriveClub
71
Jetzt kaufen ab 21,99€ bei

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DriveClub
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

DriveClub: Weitere Details zur PS4-Raserei

DriveClub (Rennspiel) von Sony
DriveClub (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Für die Präsentation der PS4 hatte Sony kein Gran Turismo bemüht, sondern stattdessen Evolution Studios sein DriveClub präsentieren lassen.

Laut einiger aus der Game Informer durchgesickerter Infos wird das Spiel komplett offline spielbar sein, auf den Club/Team-Aspekt, der ja im Mittelpunkt des Konzepts steht, muss man dann natürlich größtenteils verzichten.

Für eigene Events könne man allerlei Parameter wie das Wetter, den Fahrzeugtyp, die Strecke und die Tageszeit festlegen. Hunderte von Clubs könnten theoretisch an derartigen Veranstaltungen teilnehmen, die sich auch auf mehrere Teile aufgesplittet über Tage erstrecken können. Derartige Herausforderungen könne man dank Mobile-Apps auch außerhalb des Spiels erstellen. Evolution werde zudem eine offizielle Liga mit eigenen Events veranstalten.

Das Touchpad des DualShock 4 wird größtenteils für die Menünavigation eingesetzt, könnte aber vielleicht auch noch für die Kamerasteuerung verwendet werden. Großartige Simulationsansprüche wird DriveClub nicht stellen. So hätten die Fahrzeuge zwar optische Schadensmodelle, auf das Fahrverhalten wirke sich dies aber nicht aus.

Wie bei GT, Forza & Co. sollen bei DriveClub weitere Autos per Update nachgereicht werden. In DLC-Hinsicht sei das Spiel einer der größten Produktionen bei Sony.

- Play offline in single-player
- Also has a big online focus
- User-created race challenges encouraged
- Everything you do is tracked by a single profile in single-plaer
- With teams, accomplishments are funneled together into the larger success of the group
- Three-on-three team challenges included
- Create events based on different parameters: car type, track, time of day, weather, etc.
- Can make lengthy multi-stage events that take place over a number of days
- Participants can span in the thousands with hundreds of different teams
- Win smaller accolades to add team’s XP
- These include clocking the fastest lap, drifting 1,000 meters, going 0 to 60 the fastest
- Use apps outside of DriveClub to make challenges as well
- Spread accomplishments and media through social media chanels
- Evolution will be making its own season of league racing through weekly online race events
- Visuals and gameplay are equally important
- DualShock 4′s touchpad is used for menu navigation, for the most part
- Touchpad also being considered for cameras
- Not a simulation-based racer
- Damage cars take won’t determine how they handle
- Koenigsegg, Maserati, Pagani, Hennessey are represented
- Start off with slightly less glamorous cars
- Race and increase fame/funds to gain access to better cars
- More people will watch you race as well
- More cars will be added through DLC; will be “one of the biggest titles for Sony from a DLC perspective”


Letztes aktuelles Video: Praesentationsvideo


DriveClub
ab 21,99€ bei

Kommentare

Rennspiel Bert schrieb am
Nanimonai hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:@Nerix:
Schadensmodell ist auch ein Frage inwieweit der Lizenzgeber der Autofirmen mitmacht. Zum Beispiel ist von Ferrari und anderen großen Firmen bekannt, dass diese ihre Wagen in Spielen nicht gerne geschrottet sehen.
Ein Schadensmodell ist ja visuell enthalten und wieso sollte sich ein Lizenzgeber für ein optisches, aber gegen ein funktionales aussprechen? So wie Du sagst, sie möchten ihre Wagen nicht gerne geschrottet sehen.
Bild
Bild
Mythen von GT Fanboys sind immer noch genial.
  • Ab Level 40 schaltet sich das Schadensmodell frei Lululu.
  • Autohersteller erlauben kein Schadensmodell nunununun
Hans Hansemann schrieb am
Ich muss sagen das mich das spiel auch noch nicht so recht überzeugen konnte. Früher hab ich immer gerne renn spiele gezokt mitlerweile aber irgentwie kaum noch. Ich weiss nicht obs an mir liegt oder an den spielen.
EDIT OT:: Warum wird eigentlich weder mein avatar, noch meine signatur angezeigt? Hab die gestern nacht rein gemacht und hatte mich da schon gewundert das nichts angezeigt wird. O.o
gargaros schrieb am
Nanimonai hat geschrieben:Ich nehme eher an, dass die Entwickler aufgrund des Mehrspielerfokus darauf verzichten, da es sonst zu sehr in Crashorgien ausarten würde, um den Gegner aus dem Rennen zu nehmen.
Einfach eine Option einfügen, die den Schaden abschaltet und das Problem ist gelöst. Aber ok, dass Spiel ist eh von meiner Kaufliste gestrichen. Stehe nicht so auf Arcade-Racer, die Grafik empfinde ich auch nicht als großartig berauschend, vor allem aufgrund des schwachen Beleuchtungssystem und der Satz "In DLC-Hinsicht sei das Spiel einer der größten Produktionen bei Sony" klingt auch nicht positiv. Schade, dass Sony zum PS4-Start kein GT6 auf den Markt bringt, denn das würde mich viel eher zum Kauf der neuen Konsole bewegen. Jetzt liegt meine Hoffnung bei MS und Turn 10.
Serious Lee schrieb am
Multiplayer-Balancing turnt so ab. Kann mir gut vorstellen, dass das der Grund ist.
Aber noch was anderes: Da wird DLC tatsächlich als Feature beworben. Sind die Leute jetzt wirklich schon so darauf konditioniert, dass das funktioniert?
Nanimonai schrieb am
greenelve hat geschrieben:@Nerix:
Schadensmodell ist auch ein Frage inwieweit der Lizenzgeber der Autofirmen mitmacht. Zum Beispiel ist von Ferrari und anderen großen Firmen bekannt, dass diese ihre Wagen in Spielen nicht gerne geschrottet sehen.
Ein Schadensmodell ist ja visuell enthalten und wieso sollte sich ein Lizenzgeber für ein optisches, aber gegen ein funktionales aussprechen? So wie Du sagst, sie möchten ihre Wagen nicht gerne geschrottet sehen.
Ich nehme eher an, dass die Entwickler aufgrund des Mehrspielerfokus darauf verzichten, da es sonst zu sehr in Crashorgien ausarten würde, um den Gegner aus dem Rennen zu nehmen.
schrieb am

Facebook

Google+