The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Shigeru Miyamoto versichert, dass das Spiel noch für Wii U erscheinen wird - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
03.03.2017
Test: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
91
Test: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
91
Jetzt kaufen ab 56,69€ bei

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Ab 59.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Legend of Zelda soll laut Shigeru Miyamoto weiterhin für Wii U erscheinen

The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Rollenspiel) von Nintendo
The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
The Legend of Zelda soll weiterhin für Wii U erscheinen, dies versicherte Shigeru Miyamoto von Nintendo in einem Interview mit IGN. Er sagte, dass das Spiel beim E3-Digital-Event keine Rolle gespielt hätte, da sie sich nur auf die Titel konzentriert hätten, die in der "unmittelbaren Zukunft" anstehen würden. Man soll "sich keine Sorgen machen", heißt es von dem Nintendo-Frontmann. Er sagte weiter: "Wir haben wirklich gutes Zelda-Videomaterial und irgendwann in der Zukunft werden wir es zeigen, aber nicht heute."

Durch die Ankündigungen, dass Nintendo bereits an der nächsten dedizierten Spiele-Plattform (Codename NX) arbeiten würde und sich The Legend of Zelda auf 2016 verschieben werde, entstanden schnell Spekulationen, dass das Zelda-Spiel für die kommende Plattform zurückgehalten werden könnte. Diese Gerüchte versuchte Miyamoto nun also aus der Welt zu schaffen.

Letztes aktuelles Video: Entwicklungs-Update Verschiebung des Termins


Quelle: IGN
The Legend of Zelda: Breath of the Wild
ab 56,69€ bei

Kommentare

Cheraa schrieb am
Zeltinger hat geschrieben: Das die WiiU keinen x86 Prozessor als Motor besitzt und somit Ports schwieriger umzusetzen sind,würde ich ja noch gelten lassen. Das die aktuelle Userbase aber so gering ist, dafür gebe ich den 3rds eine Mitschuld, gerade weil sie nur aufgewärmte, 12 Monate alte Spiele zum Launch gebracht haben und das obwohl Nintendo ihnen mehr oder weniger das Feld überlassen hat.
War das denn bei der PS4 und Xbone anders? Zum Launch gab es die üblichen jährlichen Vertreter aber ein echtes 3rd Party Next Gen Erlebnis war nicht zum Release da. Ich glaube das erste echte war doch ohnehin erst Watch Dogs und Destiny im Frühling / Sommer 2014, 7 Monate nach dem Release der Konsolen.
Trotzdem haben in dem Zeitraum PS4 und XBONE der WiiU mit Leichtigkeit den Rang abgelaufen. Das hat zum Großteil sicher mit der Hardware zu tun, denn es wusste jeder zum WiiU Launch das diese nur minimal bessere Hardware besitzt wie eine PS3 und Xbox360. Aber auch mit dem inzwischen nicht mehr vorhandenem Vertrauen in Nintendo und einem durchaus hohen desintresse an Nintendos Exklusiv Titel im Vergleich zur Playstation und XBox.
Letztere haben im Fokus Teenager und Erwachsene, die Nintendo Exklusiv Titel haben nun mal einen reinen Fokus auf Kinder. (was nicht bedeutet das einem als Erwachsener die Spiele nicht auch gefallen können.)
Und seien wir doch mal ehrlich, wenn die Unity - und die CryEngine eh schon auf der U laufen, dann kann ein Port nicht soviel Aufwand bedeuten. Ich denke sogar eine UE4 würde laufen, immerhin existiert diese Engine ja auch auf Smartphones, deren CPUs ja noch mal über eine gänzlich andere Art von Arichtektur verfügen.
Klar läuft die UE4 auf der WiiU aber die Anpassungen müssten die Entwickler/Publisher selber machen und warum sollten sie das, wenn das Kundenpotential so unbedeutend gering ist?
viciousCB schrieb am
SpoilerShow
Zeltinger hat geschrieben:
viciousCB hat geschrieben:
Zeltinger hat geschrieben: Die These das eine stärkere Hardware zu mehr Dritthersteller Support geführt hätte, halte ich auch für mehr als fraglich.
.
Die These ist überhaupt nicht fraglich sondern ganz klar. Ein Spiel von PC->XBone->PS4 umzustzen geht (etwas übertrieben) mit ein paar Stunden Arbeit. Will man das ganze auf die WiiU bringen muss man massiv an der Engine arbeiten und damit das ganze technische Gerüst inkl. Texturen, Mappingverfahren, Modellen usw. aufrollen. Und dazu noch den Controller der WiiU irgendwie miteinbeziehen (kostet auch Hardwarepower). Das ist ein Haufen Arbeit der sich bei der geringen Playerbasis einfach nicht lohnt.
Wäre die WiiU näher an den beiden anderen Kosolen würden viel mehr Hersteller ihre Spiele portieren, einfach weil es kein großer Aufwand wäre.
Das die WiiU keinen x86 Prozessor als Motor besitzt und somit Ports schwieriger umzusetzen sind,würde ich ja noch gelten lassen. Das die aktuelle Userbase aber so gering ist, dafür gebe ich den 3rds eine Mitschuld, gerade weil sie nur aufgewärmte, 12 Monate alte Spiele zum Launch gebracht haben und das obwohl Nintendo ihnen mehr oder weniger das Feld überlassen hat. Und seien wir doch mal ehrlich, wenn die Unity - und die CryEngine eh schon auf der U laufen, dann kann ein Port nicht soviel Aufwand bedeuten. Ich denke sogar eine UE4 würde laufen, immerhin existiert diese Engine ja auch auf Smartphones, deren CPUs ja noch mal über eine gänzlich andere Art von Arichtektur verfügen.Selbst die Ausrede mit dem Gamepad lass ich so nicht gelten. Immerhin bestand von...
ronny_83 schrieb am
viciousCB hat geschrieben:
ps3zipwelt hat geschrieben:wenn Nintendo wirklich schlau wäre würdem sie das Spiel Silent Hills kaufen und vertigstellen und es als Exclusive Titel mit der neuen Nintendo konsole vermarkten, das wird einschagen wie eine Bombe die stärker ist wie die Hiroschima bombe :D
Erstens war Silent Hills wohl auf die Next Gen ausgelegt, so dass Nintendo das Spiel (zumindest in technischer Hinsicht) von Grund auf neu entwickeln müsste. Zweites war das Spiel noch in der Konzeptphase, also so viel gäbe es da (ausser dem Namen) nicht zu kaufen. Drittens würde Konami eh nie zustimmen.
ps3zipwelt hat geschrieben: ich finde die Nintendo Wii U eine schöne konosle und die spiele die von Nintendo kammen super dupper mega viel spaß machen und das zählt und spiele wie Call of Duty und co. braucht Nintendo nicht
mfg
Scheinbar brauchen sie sie doch wenn man sich die Verkäufe so ansieht. Leute haben halt unterschiedliche Geschmäcker und das Problem ist das Nintendo als 1st Party Entwickler nur einen Bruchteil dieser Geschmäcker auch beliefern kann.
Zeltinger hat geschrieben:
Hokurn hat geschrieben: Die These das eine stärkere Hardware zu mehr Dritthersteller Support geführt hätte, halte ich auch für mehr als fraglich.
.
Die These ist überhaupt nicht fraglich sondern ganz klar. Ein Spiel von PC->XBone->PS4 umzustzen geht (etwas übertrieben) mit ein paar Stunden Arbeit. Will man das ganze auf die WiiU bringen muss man massiv an der Engine arbeiten und damit das ganze technische Gerüst inkl. Texturen, Mappingverfahren, Modellen usw. aufrollen. Und dazu noch den Controller der WiiU irgendwie...
Zeltinger schrieb am
viciousCB hat geschrieben:
Zeltinger hat geschrieben: Die These das eine stärkere Hardware zu mehr Dritthersteller Support geführt hätte, halte ich auch für mehr als fraglich.
.
Die These ist überhaupt nicht fraglich sondern ganz klar. Ein Spiel von PC->XBone->PS4 umzustzen geht (etwas übertrieben) mit ein paar Stunden Arbeit. Will man das ganze auf die WiiU bringen muss man massiv an der Engine arbeiten und damit das ganze technische Gerüst inkl. Texturen, Mappingverfahren, Modellen usw. aufrollen. Und dazu noch den Controller der WiiU irgendwie miteinbeziehen (kostet auch Hardwarepower). Das ist ein Haufen Arbeit der sich bei der geringen Playerbasis einfach nicht lohnt.
Wäre die WiiU näher an den beiden anderen Kosolen würden viel mehr Hersteller ihre Spiele portieren, einfach weil es kein großer Aufwand wäre.
Das die WiiU keinen x86 Prozessor als Motor besitzt und somit Ports schwieriger umzusetzen sind,würde ich ja noch gelten lassen. Das die aktuelle Userbase aber so gering ist, dafür gebe ich den 3rds eine Mitschuld, gerade weil sie nur aufgewärmte, 12 Monate alte Spiele zum Launch gebracht haben und das obwohl Nintendo ihnen mehr oder weniger das Feld überlassen hat. Und seien wir doch mal ehrlich, wenn die Unity - und die CryEngine eh schon auf der U laufen, dann kann ein Port nicht soviel Aufwand bedeuten. Ich denke sogar eine UE4 würde laufen, immerhin existiert diese Engine ja auch auf Smartphones, deren CPUs ja noch mal über eine gänzlich andere Art von Arichtektur verfügen.Selbst die Ausrede mit dem Gamepad lass ich so nicht gelten. Immerhin bestand von Anfang an die Möglichkeit das Pad öinks liegen zu lassen und auf den ProController und die Remote auszuweichen. Und daher bleib ich dabei, hätten die 3rds von Anfang an ein paar vernüftige und vorallem neue Titel zum Start gebracht, hätte sich die U von Anfang an besser verkauft. So...
JesusOfCool schrieb am
mario tennis zählt nicht?
aufm 3DS kommt dafür ein neuer RPG ableger.
schrieb am

Facebook

Google+