Xbox One: DRM-Richtlinien werden nicht kurzfristig geändert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: DRM-Richtlinien werden nicht kurzfristig geändert

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Regelmäßige Online-Checks sowie mögliche Restriktionen beim Weiterverleih und -verkauf von Spielen - so die Kurzfassung der Lizenzrichtlinien der Xbox One, die Microsoft in der vergangenen Woche vorgestellt hatte. Nachdem Sony jenen Umstand als Sprungbrett für eine von Applaus begleitete E3-Pressekonferenz genutzt hatte, stellt Phil Spencer auf Anfrage von C&VG erstmal klar: Microsofts Richtlinien seien in der vor Tagen dargelegten Form vorerst "definitiv" und würden nicht kurzfristig geändert. Man habe unzweideutig seinen Standpunkt klarmachen wollen.

Langfristigere Änderungen seien natürlich nie ausgeschlossen - auf der Xbox 360 habe es im Laufe der Jahre ja auch einige Entwicklungen gegeben. Ein Dienst wie Netflix habe 2005 noch nicht existiert, Free-to-play sei kein gängiges Geschäftsmodell gewesen. In vielen Bereichen habe man Richtlinien an den Markt angepasst, so der Microsoft-Mann.

Letztes aktuelles Video: Black Tusk Studio Game-Teaser


Kommentare

Dantohr schrieb am
Schade das Turkishflavor sich hier nicht mehr blicken lässt :D
Kaum wiederlegen Leute seine Aussagen ist er ruhig.Schade fand den Troll eigentlich ganz unterhaltsam.
Weavel[GER] schrieb am
Edit: Sorry, Post ist versehentlich im falschen Topic gelandet. :oops:
brent schrieb am
Turkishflavor hat geschrieben:
6. XBOX ONE Nutzer haben Zugriff auf über 300.000 Microsoft's neuen AZURE-basierten Servern, und das NATIV, damit werden in Zukunft viele Berechnungen in der Cloud ausgelagert.

Und MS IIS-typisch haben sie 30% Uptime. Top lel.
EvilReaper schrieb am
Turkishflavor hat geschrieben:
1. Wenn dein Disk-basiertes Spiel auf der PS4 kaput geht, gestohlen wird, hast du KEIN funktionierendes Spiel mehr. Es ist weg und du musst dir wieder ein Spiel kaufen.
Bei der XBOX ON hingegen, ist es anders: Wenn da deine Disk kaputt oder verloren geht, ist es völlig egal, du hast weiterhin vollen Zugriff auf dein Spiel!
Definitiv ein Punkt für XBOX ONE!

Dafür verlierst du ALLE deine Spiele, wenn irgendwie keinen Zugriff mehr auf deinen Account hast, also Passwort verlierst, Account gehackt wird, MS den Account selber sperrt usw. ... also Punkt für PS4!
Turkishflavor hat geschrieben:2. Sony erlaubt es NICHT deine digital erworbenen Inhalte zu teilen, oder zu verleihen, oder zu verkaufen. [...]
4. Weiterhin erlaubt es NICHT, deine digital erworbenen Spiele, DLC etc. zu verkaufen oder zu verleihen. Im Gegensatz zu Microsoft mit der XBOX ONE:

Super, dass du gleiche Argumente mehrmals aufzählst, bei der Xbone wohl nötig... Und wo ist deine Quelle, dass Sony das nicht erlaubt? Bisher hat man sich zu digital erworbenen Inhalten bei Sony noch gar nicht geäußert so weit ich weiß. Also Punkt für Sony.
Microsoft schon, bis zu 10 ausgewählte Freunde haben, auf Wunsch, vollen Zugriff auf alle deine Games, auch DLC, XBLA, Disk-basierte Games, ALLES. DU kannst ALLES mit Ihnen teilen, bei der PS4 geht dies definitiv NICHT.

Es sind keine Freunde, sondern 10 Familienmitglieder, die Bezeichnung wird später noch von Bedeutung sein, darauf kannst du zählen. MS wird ein mal eingetragene Familienmitglieder wahrscheinlich nicht mehr ändern lassen, das ist bisher aber nur eine Vermutung meinerseits. Auf der PS4 kannst du Spiele mit so vielen Leuten teilen, wie du möchtest, bei den DLCs gibt es noch keine Aussagen seitens Sony.
Dantohr schrieb am
Turkishflavor hat geschrieben:1. Wenn dein Disk-basiertes Spiel auf der PS4 kaput geht, gestohlen wird, hast du KEIN funktionierendes Spiel mehr. Es ist weg und du musst dir wieder ein Spiel kaufen.
Bei der XBOX ON hingegen, ist es anders: Wenn da deine Disk kaputt oder verloren geht, ist es völlig egal, du hast weiterhin vollen Zugriff auf dein Spiel!
Definitiv ein Punkt für XBOX ONE!

Im Normalfall halten Scheiben ewig.Wer Sie verschrottet weil er drauf tritt hat selber Schuld.
Und spätestens wenn du ein XBox Spiel verkaufen willst, brauchst du eh wieder einen Datenträger.
Turkishflavor hat geschrieben:2. Sony erlaubt es NICHT deine digital erworbenen Inhalte zu teilen, oder zu verleihen, oder zu verkaufen.
Microsoft schon...

Quelle?MS hat nie gesagt das man Digital erworbene Games verkaufen kann.
Turkishflavor hat geschrieben:3. Sony erlaubt es auf anderen Konsolen bei einem Freund zu spielen, so lange es Disk basierte Games sind, sobald es aber um heruntergeladene Spiele und DLC geht, bist du verloren. Du hast KEINE Möglichkeit darauf zuzugreifen.

PS4 anmachen, mit dem Account einloggen, glücklich sein.
Turkishflavor hat geschrieben:4. Weiterhin erlaubt es NICHT, deine digital erworbenen Spiele, DLC etc. zu verkaufen oder zu verleihen. Im Gegensatz zu Microsoft mit der XBOX ONE...

Und wieder: Quelle?
Turkishflavor hat geschrieben:5. Microsofts XBOX ONE unterstützt 4k-Auflösung für Video und Spiele, beides nativ und auch upscaling. PS4 unterstützt es NUR für Video, aber nicht für Gaming!
Punkt für XBOX ONE

Die Hardware ist bei der XBone schlechter.Da werden höchstens billigste Arcade Spiele nutzen von 4K ziehen.Wenn überhaupt.
Und wer hat...
schrieb am

Facebook

Google+