Xbox One: Wie funktioniert das "Family-Sharing"? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Wie funktioniert das "Family-Sharing"?

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Bei der Vorstellung seiner DRM-Richtlinien hatte Microsoft in der vergangenen Woche auch eine "Family-Sharing"-Funktion erwähnt. Man könne bis zu zehn Familienmitglieder registrieren, die dann auch Zugriff auf die gemeinsame Spielebibliothek haben - auch auf anderen Konsolen.

Da der Hersteller ansonsten mit Infos gegeizt hatte, hat der Penny Arcade Report bei Phil Spencer nachgehakt. Der bestätigt: Ja, jene Personen hätten Zugriff auf die Spiele. Er gehe auch davon aus, dass Leute Gruppen anlegen werden, in denen nicht nur echte Familienmitglieder, sondern auch/nur Freunde sind. Er sehe dies durchaus als "Vorteil unseres Ökosystems" und habe auch schon in Foren gesehen, wie sich Leute organisieren. Man müsse ja schließlich keine Geburtsurkunden einschicken. Microsoft scheint zumindest nach Spencers lockerer Auslegung in der Hinsicht keine Vorschriften zu machen und theoretisch beliebige Personen zuzulassen.

Aus den offiziellen Angaben geht nicht hervor, wie viele Personen gleichzeitig Zugriff auf die Spielebibliothek haben können - Spencer selbst geht von zwei Nutzern aus, ist sich aber nicht sicher. Ein und dasselbe Spiel kann hingegen erwartungsgemäß wohl immer nur von einer einzigen Person genutzt werden - dies entspräche natürlich auch den bisherigen Gegebenheiten beim Verleih physische Datenträger. Eine Online-Multiplayer-Partie innerhalb einer geteilten Spielebibliothek ist also nicht möglich.

Beim Verleih von Disks ist man auf der Xbox One bekanntermaßen deutlich eingeschränkter: Ein Datenträger kann genau an eine einzige Person verliehen werden, die mindestens 30 Tage in der eigenen Freundesliste gewesen ist. Dritthersteller können dies aber auch Wunsch komplett verbieten.

Letztes aktuelles Video: Xbox Live und Smartglass


Kommentare

gargaros schrieb am
Der Xbox-Support auf Twitter hat übrigens erwähnt, dass es doch möglich sein soll, dass 2 Leute ein und dasselbe Spiel spielen. Auf erneuter Nachfrage hin, will man aber keine näheren Infromationen dazu haben. ^^
Gesamtes Gespräch:
"Spike the Decadent ?@spikedecadent 5h
@XboxSupport1 DRM, used game restrictions, region restrictions, kinetic, privacy issues..."
"Xbox Support ?@XboxSupport1 5h
@spikedecadent ...play it, share your game library with 10 friends, and even have one of them play same game at the same time you do. ^LB"
"Lucas Salvador ?@lucasfsalvador 5h
@XboxSupport1 @spikedecadent So you can play a game at the same time that one of your friend who you shared your game with is playing it?"
"Xbox Support ?@XboxSupport1 5h
@lucasfsalvador We don't have information on that right now, more information will be available soon ^JG"
"Lucas Salvador ?@lucasfsalvador 5h
@XboxSupport1 But you said that 10m before."
Happyface666 schrieb am
Hahaha , schon witzig , da denken jetz sicher einige cool , kann ich ein game mit 10 leuten teilen , aber so einfach is das nich^^
Ich mein , hallo Onlinezwang... sobald also quasi 2 "Familienmitglieder "on" sind , wird dann wohl kein anderes "Familienmitglied" mehr auf die Spielebibliothek zugriff haben... und aufs gleiche Spiel schon gleich gar nich...
Ich denk des wird auf jedenfall kompliziert bei mehr als 2 leuten , sich da abzusprechen wer jetz wann zockt , und folglich ... online ist , und wer nicht :)
Am ende kommt noch einer auf die Idee dass M$ hier tatsächlich dem Kunden entgegen kommt , rofl...
"Ich freu mich auf meine PS4" :mrgreen:
Elb2000 schrieb am
Nuracus hat geschrieben:
Sharen ist ein Geschenk, egal ob jetzt mit 2 Personen oder mit 3 oder mit 20.

Diese Sharen Funktion ist kein Geschenk, sondern der Versuch den Vorgang des Ausleihens digital zu simulieren. Du bekommst das Spiel deiner Family nicht geschenkt. Du darfst es mitbenutzen. Ein feiner aber bedeutender unterschied.
Ich hoffe nur dass diese Politik grandios scheitern wird. Momentan sieht es ja mal so aus. Ich fürchte aber dass viel zu viele einknicken. Wie immer...
Bautinho88 schrieb am
leifman hat geschrieben:
Bautinho88 hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Ja, aber keiner zwingt dich, mit 2 Leuten zu teilen.
Teile nur mit einem Kumpel/Verwandten, und du kannst dir mit ihm den Preis für jedes Spiel teilen.
Wie gesagt: Das kann die PS3 - und ich schätze, die 4 auch - ebenfalls, also kein Grund, in Jubel zu verfallen und Horst für dieses tolle Feature zu feiern.

Hab 2 Brüder. wenn alle ne xbox one haben und ich meine account teile mit denen (weil warum nicht?) und der eine zockt fifa der andere cod und ich will dann auch was spielen, muss ich erst einen anrufen und befehlen auszumachen. wie behindert ist das denn?

wieso "behindert"?
wenn du einen physischen datenträger verleihst musst du deinen kollegen auffordern dir das spiel vorbeizubringen oder es dir zu schicken.
wenn das mit dem 10 personenfreundeskreis sharing halbwegs funktioniert ist es im sinne des digitalen spieleverleihs ein mehrwert.
greetingz

Der Unterschied ist aber wenn ich ne disc verleihe Weiss ich es ist grade nicht da, spiele ich ne andere disc. wenn es aber so wie nun dargestellt ist, muss ich ja solang ich die library teile damit rechen eines abend einfach gar nix zocken zu können. Heisst ja spiele ohne disc also nur installiert. wenn also 2 schon spielen aus meiner library kann ich gar nix mehr spielen
Nuracus schrieb am
Bautinho88 hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Ja, aber keiner zwingt dich, mit 2 Leuten zu teilen.
Teile nur mit einem Kumpel/Verwandten, und du kannst dir mit ihm den Preis für jedes Spiel teilen.
Wie gesagt: Das kann die PS3 - und ich schätze, die 4 auch - ebenfalls, also kein Grund, in Jubel zu verfallen und Horst für dieses tolle Feature zu feiern.

Hab 2 Brüder. wenn alle ne xbox one haben und ich meine account teile mit denen (weil warum nicht?) und der eine zockt fifa der andere cod und ich will dann auch was spielen, muss ich erst einen anrufen und befehlen auszumachen. wie behindert ist das denn?

Wie gesagt, zwingt dich keiner, mit 2 Leuten zu teilen. Dann muss sich einer von euch Dreien einen weiteren Partner zum Sharen suchen.
Das ist ein Zugeständnis, das es früher nicht gab, kein Grund sich darüber zu beschweren.
Bei der PS3 ging das schon immer, früher sogar mit insgesamt 5 Leuten, heute noch mit 2.
Dass es "nur" 2 sind und nicht 3, ist nicht "behindert", sondern ... naja, keine Ahnung was das ist.
Sharen ist ein Geschenk, egal ob jetzt mit 2 Personen oder mit 3 oder mit 20.
schrieb am

Facebook

Google+