Xbox One: Zugriff auf Spiele soll auch bei XBL-Kontosperre möglich sein - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Zugriff auf Spiele soll auch bei XBL-Kontosperre möglich sein

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In einem Videointerview beantwortet Larry "Major Nelson" Hryb allerlei Fragen von Reddit-Nutzern. Einer von ihnen wollte wissen, ob man seine Spiele nicht mehr nutzen kann, falls das Xbox-Live-Konto gesperrt werden sollte.

Die Antwort von : "Definitiv nicht. Man wird immer Zugriff auf Spiele haben, die man gekauft hat." Mit einem gesperrten Account könne man keine Multiplayer-Partien mehr spielen, so der Microsoft-Mann, der überrascht scheint, dass jemand etwas anderes erwarten würde. Vor einigen Tagen allerdings hatte der offizielle Support des Herstellers genau das verlauten lassen.

Hryb wird auch gefragt, ob Spiele für die Xbox One noch spielbar sein werden, wenn die Server irgendwann nach der Ankunft eines Nachfolgers runtergefahren werden. Es sei noch etwas verfrüht über die nächste Generation zu reden, da die Xbox One noch nicht mal veröffentlicht worden sei - aber das wäre "sicherlich nichts, was Microsoft machen würde." Das System sei auch so nicht konzipiert und soll flexibel sein.

Auf den regelmäßigen Online-Check angesprochen - einmal alle 24 Stunden auf der eigenen, einmal pro Stunde auf einer fremden Konsole - merkt Hryb an, das System sei eben komplett auf die Registrierung der Spiele ausgelegt, so dass man stets und überall auf sie zugreifen könne. In der Zukunft werde man dadurch "unendlich viel flexibler" sein. Der Director of Programming bei Xbox Live verweist noch auf die Sharing-Funktion

Wie schon Phil Spencer sagt auch Hryb, man werde einzelne Aspekte des Xbox-One-Angebots nicht aufgrund der Sony-Pressekonferenz ändern. Microsoft sei überzeugt von seiner Vision.



Letztes aktuelles Video: Xbox Live und Smartglass


Kommentare

brent schrieb am
mosh_ hat geschrieben:Kenne niemanden der einen Kratzer in eine Blu Ray gebracht hat. Die Dinger sind deutlich sicherer als DVDs in der Hinsicht.
Trägt nicht wirklich zum Thema bei, aber es wurde ja schon in die Richtung diskutiert.

Dank der Dichte aber mit nem Kratzer auch sofort alle, weil nix zum abschleifen übrig ist. Da sind CDs noch top, die kann man ordentlich runterrödeln.
mosh_ schrieb am
Kenne niemanden der einen Kratzer in eine Blu Ray gebracht hat. Die Dinger sind deutlich sicherer als DVDs in der Hinsicht.
Trägt nicht wirklich zum Thema bei, aber es wurde ja schon in die Richtung diskutiert.
Xris schrieb am
Da ich die Hotels mehrere Male die Woche wechseln muss, könnte ich mir gut vorstellen, dass es irgendwann mal zu Problemen kommt, wenn Microsoft den ständigen Wechsel der IP bemerkt.

PC DRM alla Steam und Co. würden jedenfalls ständig PW Erneuerung, bzw. Identitätsprüfung bei jeder neuen IP verlangen. Alleine schon wegen der Gefahr des Acc Diebstahls und dem damit einhergehenden Verlust sämtlicher Spiele, kann ich mir nicht vorstellen dass das bei M$'lers BigBrotherBox anders sein wird.
Sir Richfield schrieb am
gargaros hat geschrieben:Ja, das geht. Ein Spiel kann an einen Freund verschenkt werden. Er selber kann es aber nicht mehr weiterverkaufen.
Jupp, aber inwiefern das nun keine Einschränkung ist, muss mir einer erst erläutern.
Das sind doch alles nur Brotkrumen, widerwillige Zugeständnisse an entweder den Kunden oder irgendeine Form der Gesetzlage.
Eigentlich will MS so werden wie Steam. Da juckt das ja auch keinen, dass man mit seinen Spielen nix mehr machen kann und wenn der Account weg ist, biste im Arsch.
Aber so von Null auf Hundert traut man sich nicht, also setzt man alles nur halbherzig ein und hofft dann, dass die absoluten Fans, bzw. die "Ich hab noch NIE ein Spiel verliehen/verschenkt/verkauft/gebraucht gekauft/geliehen" die anderen Kunden schon irgendwie anstecken werden.
Spätestens die nächste Box wird dann den "Gaming as a service" Weg zuende gehen.
Ich halte keinen auf, aber bitte beschwert euch dann nicht, wenn bei MS die Server zusammenbrechen und ihr nicht zocken könnt. Denkt dran, der Witz ist nicht, ob ihr Internet habt, weil wir 2013 haben und so. Der Anbieter muss seinen Teil des Deals auch einhalten und mit Activision/Blizzard und EA haben die größten schon gezeigt, dass sie dazu nicht (immer) in der Lage sind.
Lizenz am Datenträger gebunden war doch DER unique selling point von Konsolen - keine Installation, keine Registrierung, keine Bindung, wenig DRM.
MS schafft das gerade ab (Und Sony versteckt sich da gerade nur).
Aktuell sehe ich keine Unterschiede zu einem PC. Ausser vielleicht dem Preis, wenn man sich eine neue Kiste neben den TV stellen will.
Ich will damit nicht hämisch auf die Konsolen herunterschauen. Das habe ich hinter mir, jetzt wo dann doch mal ein paar mehr Leute begriffen haben, dass fixe Hardware altern MUSS. Ich finde das eher traurig, denn als Multiplatformer weiß ich die Bequemlichkeit durchaus zu schätzen.
gargaros schrieb am
Eirulan hat geschrieben:
T34mKill0r hat geschrieben:So ist es auch nicht - Der 10 eingetragenen Leute können auf deiner gesamten Bibliothek zugreifen. Allerdings kann EIN UND DASSSELBE Spiel nur einer spielen... So ists korrekt.
Ich find das Feature, wie gesagt, gut. So spart man sich Wege.. so spart man sich die Wartezeit bis die Disc wieder in eigener Hand ist und man muss nie wieder Angst um eine unsachgemäße Handhabung haben ;) .. Kratzer ade....

Nur können von den zehn Leuten nur 2 gleichzeitig irgendein Spiel aus der Bibliothek zocken (wie du richtig sagst, nicht dasselbe).
Die anderen 8 drehen solang Däumchen.

Dazu gibt es ebenfalls verschiedene Aussagen. Es wurde auch mal erwähnt (ich weiß nicht mehr ob von Major Nelson oder vom Xbox Support), dass 2 Spieler gleichzeitig den Singleplayer von Spiel A spielen können (Multiplayer kann nur einer zocken), während sich die restlichen 8 an Spiel B - XY auslassen können. Bin mal gespannt, wie es am Ende tatsächlich aussieht.
Sir Richfield hat geschrieben:Aber könnt ihr ihm das auch schenken?

Ja, das geht. Ein Spiel kann an einen Freund verschenkt werden. Er selber kann es aber nicht mehr weiterverkaufen.
schrieb am

Facebook

Google+