Xbox One: Kinect unter die Haube geschaut - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013
Jetzt kaufen ab 224,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Kinect unter die Haube geschaut

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In einem Blog-Eintrag beschäftigt sich die Forschungssparte von Microsoft mit dem Kinect-Sensor, der zusammen mit der Xbox One ausgeliefert wird. Dabei geht man natürlich besonders auf jene Elemente ein, die man gegenüber dem Original verbessert hat - auch wenn die wesentlichen Neuerungen in der einen oder anderen Form schon vor einiger Zeit erläutert wurden.

Dank der Verwendung von Time-of-flight-Technologie funktioniert die räumliche Erfassung jetzt deutlich besser. Dabei wird sehr genau die Zeit gemessen, die das Licht vom Sensor weg zu Bereichen im Raum und zurück benötigt.

Mit zwei Videos wird u.a. visualisiert, wie die Kamera die Ausrichtung von Körperteilen erfasst, wie Muskelbelastung abgeschätzt und der Puls gemessen wird. Auch wird gezeigt, warum das neue Kinect nicht mehr anfällig gegenüber sich ändernden oder allgemein schlechten Lichtbedingungen ist - Infrarot sei Dank.

Letztes aktuelles Video: Inside the brains of Xbox One Kinect




Xbox One
ab 224,99€ bei

Kommentare

Ash2X schrieb am
leifman hat geschrieben:
Ash2X hat geschrieben:Gib einfach PS4 und Gesichtsscan mal bei Google ein,da kannst du noch was lernen.
http://www.develop-online.net/news/sony ... 6#after_ad
stimmt, ist von 2009, also das ist wirklich auf den "letzten drücker"... :D
und spracherkennung bot schon die ps2 mit socom.
greetingz
Fakt ist: Offiziell angekündigt auf der TGS 2013...das ist keine 4 Wochen her.
Pläne haben beide viele, es geht darum was den Markt wirklich erreicht - und in diesem Fall liegt Sony mehr als offensichtlich zurück.Warum sie es erst jetzt,nach zwei großen Shows,ankündigen und weit nachdem die Konkurrenz ihr Konzept vorgestellt hat wird wohl seinen Grund haben.
Das ist wie mit dem Sixaxis-Prinzip im Controller das plötzlich aus dem nichts kam nachdem die Wii angekündigt wurde...
Spracherkennung gibts selbstverständlich in Spielen schon länger - mit Kinect auf der 360 aber erstmals als Bedienelement für ein Konsolenbetriebssystem.
Ich will nicht sagen das es schlecht war (okay,ich persönlich hab damit fast nur Flower und Heavy Rain gespielt - waren echt spaßig),auch nicht das Sony bei Sprach- oder Gesichtserkennung ein schlechtes Ergebnis abliefern wird.Ich finde es nur bedenklich wenn eine Firma solche Features erst veröffentlicht nachdem es die Konkurrenz in anderer,meist umfangreicherer Form angekündigt wurde.
Keines der Features lässt sich so einfach aus dem Boden stampfen,da steckt schon eine gewisse Entwicklungszeit dahinter,aber ich werde immer wieder das Gefühl nicht los das diese eigentlich abgesägt wurden und nur herausgeholt werden damit es gegenüber anderen...
Ketjow schrieb am
ch möchte jetzt keine Fanboy-Diskussion lostreten,aber für mich als potenzieller XO-Käufer begründe meine Entscheidung mit dem worum es geht: Es sind Spiele angekündigt die ich spielen möchte
Sorry, aber wieso nicht gleich so. Wenn du direkt so argumentiert hättest, hätte ich meinen Senf gar net dazu abgegeben.
johndoe724410 schrieb am
eigentlich ist diese Konstellation doch ganz geil; man hat mit ps4 und xbox one zwei völlig unterschiedlich ausgerichtete Produkte und nicht wie früher 100% Konkurrenten. So kann sich doch jeder wunderbar entscheiden, oder nicht?
Balmung schrieb am
Och, so eng sehe ich das noch nicht, die 360 hab ich mir auch erst 2 Jahre nach Release gekauft, zum Release konnte ich mir auch nicht vorstellen jemals eine XBox 360 zu haben, von daher hat MS schon noch Zeit mich zu überzeugen, aber dann müssen sie sich bald richtig ran halten. ;)
Allerdings hatte MS bei der XBox 360 einen Vorteil, der mich zum Kauf bewegten: die ganzen jRPGs, die damals nach und nach raus kamen. Wenn MS jetzt aber Japan endgültig aufgegeben hat und kein jRPGs für XBox One kommen, dann ist das ein Grund weniger, wobei mich allerdings MS mit Halo angefixt hat, aber ob Halo ein ganzes Genre ersetzen kann? ^^
Aber man sieht, bei mir läuft es so oder so aufs abwarten raus, während ein PS4 hinsichtlich jRPGs garantiert kein Fehlkauf wäre und meine Sony Abneigung ist auch nicht mehr dermaßen vorhanden wie noch zu PS3 Zeiten. Ich hoffe nur der PS4 Controller ist dieses mal wirklich mal besser als der Standard PS1/PS2/PS3 Controller, der mir nie zusagte.
Dennoch, selbst wenn ich mir vorher eine PS4 kaufe bestünde die Chance mir später noch die XBox One zu holen, aber da hängt es wirklich von der Spielauswahl und Kinect Unterstützung ab.
schrieb am

Facebook

Google+